Filter

X
Abteilung
Porzellan & Fayence(135)
X
Motiv/Gattung
Dosen / Schatullen / Tabatièren / Etuis(1)
Figuren (Objekte)(57)
Galanteriewaren(4)
Service / Serviceteile / Geschirr(72)
Zierobjekte / Objets d'Art(1)
X
Jahrhundert
18. Jahrhundert(134)
19. Jahrhundert(1)
X
Epoche/Schule/Stil
Barock(40)
Rokoko (um 1730-1780)(88)
Louis XVI(5)
Klassizismus (um 1770-1840)(1)
Biedermeier(1)
X
Land/Region
Belgien(1)
China(1)
Deutschland(91)
England / UK(2)
Europa(1)
Frankreich(4)
Italien(2)
Niederlande(1)
Österreich(9)
Schweiz(23)
X
Technik/Material
Porzellan(129)
Steingut / Steinzeug(6)

Suche


135 Treffer
NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
TEEDOSE MIT KAUFFAHRTEISZENEN

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: TEEDOSE MIT KAUFFAHRTEISZENEN

Meissen, um 1738.

Polygonale Form mit Goldrändern, in den Seitenflächen Kauffahrteiszenen über eisenroter Linienbordüre. eine Landschaftsszene auf dem zylindrischen Deckel. Vergoldermarke D.

H 10,5 cm.

Verkauft für CHF 1 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
CHINESISCHE LIEBESGRUPPE

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: CHINESISCHE LIEBESGRUPPE

Meissen, um 1740.

Liebespaar in Umarmung, an einem barocken Tisch mit Schokoladengeschirr, die Chinesin ihren Arm um den Mann gelegt, der auf einer Mandoline spielt, in ihrer rechten Hand eine Tasse Tee, ihren Fuss auf ein Schachbrett gestellt, der flache Sockel appliziert mit Blumen und Blättern. Ohne Manufakturmarke.

H 11 cm.

Verkauft für CHF 4 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
ORIENTALE MIT KRUMDOLCH

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: ORIENTALE MIT KRUMDOLCH

Meissen, Mitte 18. Jh.

Mit orientalischer mit Blumen bemalter Jacke, geschnürt mit einem Gurt an dem ein Krumdolch hängt. Auf einem flachen Geländesockel mit applizierten Blumen und Blättern. Unterglasurblaue Schwertermarke auf der Rückseite des Sockels.

H 15 cm.

Verkauft für CHF 688 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
SALIERE „KOREANISCHER LÖWE“

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: SALIERE „KOREANISCHER LÖWE“

Meissen, um 1740.

Fassonierte, gewölbte Form. Bemalt im Kakiemon-Stil mit einem Drachen, indianischen Blumenzweigen und einem Maikäfer, braune Randlinie. Unterglasurblaue Schwertermarke.

L 8 cm, H 3,4 cm.

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
SCHÜSSEL AUS DEM „GELBEN JAGDSERVICE”

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: SCHÜSSEL AUS DEM „GELBEN JAGDSERVICE”

Meissen, um 1730.

Gelber Fond mit einer blütenförmigen Reserve bemalt mit einem „Hôô-Vogel” zwischen drei indianischen Blütenzweigen und drei weiteren Reserven vierpassiger Form mit ähnlichen Blütenzweigen. Braune Randlinie. Unterglasurblaue Schwertermarke, Johanneumsnummer N=148-W.

D 34,5 cm.

Verkauft für CHF 16 160 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
TEILE AUS EINEM SPEISESERVICE MIT „GELBER LÖWE” DEKOR

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: TEILE AUS EINEM SPEISESERVICE MIT „GELBER LÖWE” DEKOR

Venedig, Geminiano Cozzi, um 1780.

Bestehend aus zwei Saucieren mit Unterschalen und zwei Löffeln, fünf Tellern und zwei Cremetöpfchen. Bemalt im Kakiemonstil mit gelbem Tiger und Prunusstauden, zwischen indianischen Blumen, Ränder eingefasst in Braun. Eisenrote Ankermarken auf Saucieren und Tellern.

L 14 cm, 18 cm. KATALOGERGÄNZUNG: Cremetöpfchen mit 2 kleinen Randbestossungen, 1 Terrine mit kleiner Randreparatur und kleiner Bestossung.

Verkauft für CHF 3 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
TASSE UND UNTERTASSE MIT WACHTELDEKOR

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: TASSE UND UNTERTASSE MIT WACHTELDEKOR

Meissen, um 1730.

Oktagonale Form, mit Purpurfond auf der Aussenwandung und bemalt im Kakiemonstil. Braune Randlinie. Unterglasurblaue Schwertermarke, Formernummer 27 eingepresst. Sammlungsetikett mit Inv. Nr. 201.

H 6 cm, D 13 cm.

Verkauft für CHF 1 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
TASSE UND UNTERTASSE AUS DEM „GELBER LÖWE” SERVICE

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: TASSE UND UNTERTASSE AUS DEM „GELBER LÖWE” SERVICE

Meissen, um 1740.

Die becherförmige Tasse mit zwei Schwäneköpfen als Henkel. Ränder eingefasst in Braun. Unterglasurblaue Schwertermarke, K.H.C. in Purpur auf der Untertasse.

H 7 cm, D 13,4 cm.

Verkauft für CHF 2 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
ZWEI SCHALEN MIT DEM „GELBER LÖWE” DEKOR

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: ZWEI SCHALEN MIT DEM „GELBER LÖWE” DEKOR

Meissen, um 1740-50.

Form Neubrandenstein. Bemalt im ostasiatischen Stil mit einem gelben Tiger und einem rankenden Prunusstrauch. Unterglasurblaue Schwertermarke. Pressnummern 20 und 21.

D 24,5 cm.

Verkauft für CHF 1 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
VIER TELLER MIT DEM „GELBER LÖWE” DEKOR

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: VIER TELLER MIT DEM „GELBER LÖWE” DEKOR

Meissen, um 1735/40.

Bemalt mit einem gelben Tiger und einem rankenden Prunusstrauch, verstreute indianische Blüten, braune Randlinie. Unterglasurblaue Schwertermarke, drei Teller mit Drehermarke für Johann E. Grund sen.

D 23,7 cm.

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
AUGUSTUS REX TASSE UND UNTERTASSE FÜR DAS WARSCHAUER SCHLOSS

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: AUGUSTUS REX TASSE UND UNTERTASSE FÜR DAS WARSCHAUER SCHLOSS

Meissen, um 1730. Bemalung von Gottfried Klinger (1711-1718).

Becherform mit Schwänehenkeln. Bemalt in Unterglasurblau mit ombrierten Insekten und Blumen und dem AR - Monogramm auf der Frontseite. Unterglasurblaue Schwertermarke und Inventarmarke K.H.C.W.

H 7 cm, D 13,5 cm.

Verkauft für CHF 2 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
PLATTE AUS DEM HENNICKE-SERVICE

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: PLATTE AUS DEM HENNICKE-SERVICE

Meissen, um 1746.

Ovale fassonierte Form, bemalt im Kakiemon-Stil mit einem runden Landschaftsmedaillon mit Pagode in einer Doppelringbordüre in Eisenrot und Braun und verstreuten Blumenzweigen und einem gebundenen Reisigbündel. Auf zwei Seiten das Grafenwappen Hennicke. Rand braun eingefasst. Unterglasurblaue Schwertermarke

33 x 38 cm

Verkauft für CHF 4 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
TELLER AUS EINEM SERVICE FÜR GRAF VON MÜNNICH

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: TELLER AUS EINEM SERVICE FÜR GRAF VON MÜNNICH

Meissen, um 1738.

Bemalt mit dem Familienwappen über dem russischen Sankt Andreas Orden und dem Leitspruch „Obsequio et candore“, flankiert von ovalen Kartuschen und Kriegstrophäen mit Girlanden und verstreuten indianischen Blumen. Der Rand mit Sulkowski Reliefrand. Unterglasurblaue Schwertermarke, Dreherzeichen für Johann E. Grund sen.

D 23,5 cm.

Verkauft für CHF 2 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
TELLER AUS DEM KRÖNUNGSSERVICE FÜR AUGUST III. KÖNIG VON POLEN-LITAUEN

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: TELLER AUS DEM KRÖNUNGSSERVICE FÜR AUGUST III. KÖNIG VON POLEN-LITAUEN

Meissen, um 1733.

Bemalt mit dem Wappen der sächsischen Könige von Polen-Litauen und mit verstreuten indianischen Blumensträussen und gebundenen Ährenbündeln. Am Rand mit einer reichen Goldbordüre von Blattranken, Laub- und Bandelwerk. Unterglasurblaue Schwertermarke, Dreherzeichen für Johann E. Grund sen., Johanneumsnummer des Japanischen Palais N=147-w eingeritzt und geschwärzt.

D 23,6 cm.

Verkauft für CHF 19 210 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
TELLER AUS DEM MÜNCHHAUSEN SERVICE

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: TELLER AUS DEM MÜNCHHAUSEN SERVICE

Meissen, um 1740. Die Bemalung in der Art von Löwenfinck.

Bemalt in Purpur Camaïeu und Goldhöhungen mit einem Fabelwesen auf einem Felsstreifen, indianischen Blumenzweigen und verstreuten Blüten und Insekten. Auf der Fahne das Wappen Münchhausen, zarte stilisierte Blattrandbordüre. Unterglasurblaue Schwertermarke, Pressnummer 16.

D 23,4 cm.

Verkauft für CHF 5 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
FRÜHE TEEDOSE MIT AUGSBURGER HAUSMALERDEKOR

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: FRÜHE TEEDOSE MIT AUGSBURGER HAUSMALERDEKOR

Meissen, um 1720-25, die Bemalung um 1730-40 von Abraham Seuter.

Hexagonale Form mit drei Frauenporträts in Dreiviertelansicht. Eine Dame mit Federhut auf einen kleinen Schosshund zeigend, eine weitere Dame mit einem Stab, eine Dritte mit einem Tambourin. Bemalt in Schwarzlot und mit Höhungen der Haut in Eisenrot, dazwischen reicher Golddekor von Laub- und Bandelwerk mit Gitterwerk. Ohne Marke.

H 10,2 cm. KATALOGKORREKTUR: Minime Bestossung am Fussrand, der Deckel möglicherweise eine spätere Ergänzung

Verkauft für CHF 3 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
DECKELTERRINE

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: DECKELTERRINE

Meissen, um 1740. Vergoldung in der Seuter Werkstatt in Augsburg.

Fassonierte ovale Form mit seitlichen Widderkopfhenkeln. Bemalt in Unterglasurblau und Vergoldung im ostasiatischen Stil mit rankenden Chrysanthemen. Unterglasurblaue Schwertermarke und K? auf der Innenseite der Terrine, Pressnummer 26 und Ritzzeichen.

D 26 cm.

Verkauft für CHF 3 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
BECHER MIT AUGSBURGER HAUSMALERDEKOR

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: BECHER MIT AUGSBURGER HAUSMALERDEKOR

Meissen, um 1725. Modell von Johann Jacob Irminger.

Doppelhenkel mit aufgelegten "Irming'schen" Lanzettblättern vom Ansatz. Bemalt auf beiden Seiten mit verschiedenen Vögeln, die auf blühenden Zweigen sitzen, in radiertem Gold mit Höhungen in Eisenrot. Innenseite vergoldet. Ohne Marke.

H 7,5 cm.

Verkauft für CHF 2 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
HAUSMALER BECHER MIT SCHWARZLOTMALEREI

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: HAUSMALER BECHER MIT SCHWARZLOTMALEREI

Meissen, um 1730-40, Bemalung wohl von Abraham Seuter in Augsburg.

Bemalt mit einer mythologischen Szene in Schwarzlot in einem Ovalmedaillon in Gold. Darstellung der Hochzeit des Bacchus unter einer Blumengirlande, getragen von zwei Putten und vor dem Hintergrund einer Seelandschaft. Spuren einer Signatur AS in Gold auf der Unterseite.

H 11 cm.

Verkauft für CHF 1 063 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
KAFFEEKANNE MIT GOLDFOND

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: KAFFEEKANNE MIT GOLDFOND

Meissen, um 1725-30, die Vergoldung in Augsburg.

Birnenförmig mit Metallmontierung am Deckel und Ausguss. Ohne Manufakturmarke. Lüsterzeichen C f 54/4 (wohl Preisangabe).

H 20,5 cm.

Verkauft für CHF 2 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
KOPPCHEN UND UNTERTASSE MIT HAUSMALERDEKOR

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: KOPPCHEN UND UNTERTASSE MIT HAUSMALERDEKOR

Meissen, um 1750, Bemalung möglicherweise Ferdinand Meyer von Pressnitz.

Mit Schloss- und Parkansichten, bzw. Stadtprospekten bemalt, davor je ein elegantes Paar. Die Ränder mit Goldkaligraphenmotiven. Unterglasurblaue Schwertermarke, Pressnummer 2 auf der Tasse.

Verkauft für CHF 1 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
TELLER MIT HAUSMALERDEKOR

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: TELLER MIT HAUSMALERDEKOR

Meissen, um 1750, die Bemalung wohl von Ferdinand Meyer von Pressnitz.

Fahne mit Ozierrelief. Im Spiegel eine Flusslandschaft mit ländlichen Gebäuden und Bauern. Gerahmt in Gold mit vier stilisierten Blattmotiven. Auf der Fahne vier Blumengestecke. Spuren einer unterglasurblauen Schwertermarke, Pressnummer. Sammlungsetikette mit Inv.Nr.186.

D 24 cm.

Verkauft für CHF 1 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
TELLER MIT HAUSMALERDEKOR

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: TELLER MIT HAUSMALERDEKOR

Meissen, um 1740-50, die Bemalung von Ferdinand Meyer von Pressnitz.

Gallantes Paar in einer Parklandschaft, an einem Laubengang vor dem Hintergrund einer Schlossanlage. Die Fahne bemalt mit blühenden Zweigen. Unterglasurblaue Schwertermarke.

D 22,4 cm. KATALOGERGÄNZUNG: 2 kleine Haarriss auf 11 Uhr und 1 Uhr

Verkauft für CHF 938 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
BÖTTGERPORZELLAN ZYLINDERKRUG

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: BÖTTGERPORZELLAN ZYLINDERKRUG

Meissen, um 1720.

Unbemalt, reliefert mit Chrysanthemenzweigen und darauf sitzenden zwei kleinen Vögeln. Der Henkel für Montierung durchbohrt. Deckel fehlt. Ohne Marke. Sammlungsetikett mit Inv Nr.7.

H 14,5 cm.

Verkauft für CHF 1 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: 
SCHÄLCHEN MIT ANSICHT VON DEN „CASCADES DE VERSAILLES”

NACHLASS ROSMARIE SCHMIDT - DUCRET: SCHÄLCHEN MIT ANSICHT VON DEN „CASCADES DE VERSAILLES”

Meissen, um 1750, Bemalung von Ferdinand Meyer von Pressnitz.

Passig geschwungene Form mit Reliefblüten auf der Unterseite. Bemalt in Grün, Eisenrot und Mangan, im Fond mit einem Schlosspark mit flanierenden Passanten, im Zentrum eine Fontaine, zwischen zwei hohen Hecken mit Eingängen zu Labyrinthen und dem Flügel eines Schlosses in der Ferne. Am Rand reiche kalligraphische Goldbordüre. Unterglasurblaue Schwertermarke und Ritzzeichen SD.

L 15,8 cm.

Verkauft für CHF 8 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr