I am already registered - Login:


Don't have an account yet?

Click here to register



Lot 3238* - Z32 Impressionist & Modern Art - Friday, 22. June 2012, 04.50 PM

GIORGIO DE CHIRICO

(Volos 1888–1978 Rome)
Cavallo in riva al mare. Um 1935.
Öl auf Leinwand.
Unten rechts signiert: G. de Chirico.
24 x 41 cm.

Die Authentizität des Werkes wurde von der Fondazione Giorgio e Isa de Chirico, Rom, bestätigt. Es ist dort unter der Nummer 101/80 registriert. Provenienz: - Sammlung Pallini. - Galleria del Milione, Rom, 1973. - Il Ridotto Galleria d' Arte Moderna, Turin. - Pier Maria Bardi, Sao Paolo. - Privatsammlung Italien. - Wohl Privatsammlung Deutschland. - Privatsammlung Schweiz. Giorgio de Chirico, 1880 als Sohn italienischer Eltern auf Volos in Griechenland geboren, beschäftigt sich bereits vor dem Ersten Weltkrieg mit der Frage, wie der Impressionismus als Malerei des schönen Scheins überwunden und zum eigentlichen Kern der Dinge vorgedrungen werden kann und formulierte die Ästhetik der "pittura metafisica", der Darstellung von "metaphysischen" Räumen von grosser Einsamkeit und Leere und ebenso grosser Verrätselung. Dafür greift de Chirico auf die Meister der italienischen Frührenaissance - Uccello, Masaccio, Piero della Francesca - zurück, zu ihrer präzisen Wiedergabe von Figuren und Dingen sowie ihrer ebenso sorgfältig kalkulierten wie irritierenden Perspektive. Im formalen Bildaufbau folgt er den Theorien der italienischen Frühklassik und übernimmt als "Handlungsorte" für seine Werke deren Schauplätze, und studiert die Farbgebung der grossen Koloristen bis hin zu Renoir. In die auf Leinwand projizierten menschenleeren Plätze treten in der Folge die "manichini" (Schaufensterpuppen), Phantome aus Holz und Leder, und Gegenstände ohne Bezug untereinander. De Chiricos Erschaffen einer traumhaften Wirklichkeit, in dieser paradoxen Verbindung des Widersprüchlichen, wird später von den Surrealisten zur Grundlage ihrer Ästhetik genommen. Unbeeindruckt von Impressionismus, Fauvismus oder Futurismus findet de Chirico zu seiner ganz persönlichen Ausdrucksform. Das hier angebotene Werk, entstanden um 1935, versteht sich vor dem Hintergrund des reifen Werkes de Chiricos als wunderbares Beispiel für die Qualität des Frühwerks des Künstlers.


CHF 50 000 / 70 000 | (€ 46 730 / 65 420)

Sold for CHF 30 000