I am already registered - Login:


Don't have an account yet?

Click here to register



Lot 3721 - Z38 Prints & Multiples - Saturday, 27. June 2015, 03.00 PM

CY TWOMBLY

(Lexington 1928–2011 Rome)
Untitled. 1971.
Farbige Offsetlithografie. 27/100. Verso monogrammiert und datiert: CT 71. Blattmass 69,5 x 87 cm auf festem Offsetpapier. Erschienen bei Galerie Yvon Lambert, Paris. Gedruckt bei Renator Volpini, Milano.

Provenienz: Vom heutigen Besitzer direkt beim Künstler erworben; seitdem Privatsammlung Schweiz. Werkverzeichnis: Bastian, Nr. 37. Zum Ende der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat New York Paris als Kunsthauptstadt der Welt, eine Position, die Paris lange inne hatte, abgelöst. Zeitgleich mit dieser Entwicklung, aber auch mit den Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges und der damit verbundenen Sprachlosigkeit der verübten Greueltaten gegenüber, lösen sich zahlreiche amerikanische Künstler von der europäischen Kunsttradition und beschreiten neue Wege. Der "Abstract Expressionism" verkörpert eine vitale, energetische, aufs Malen bezogene und von allen Traditionen gelöste Kunstrichtung. "Im agierenden Malen, im Action Painting, ist die Geste selbst expressiv und ohne tiefere Bedeutung, der Prozess des Malens das konkrete Thema. Temperament und Charakter des Künstlers, sein Glück und seine Verzweiflung kommen auf diesen Bildern ganz unmittelbar und ohne Umweg über ablenkende Motive zum Ausdruck." (zit. Walther, Ingo F. (Hrsg.): Kunst des 20. Jahrhunderts. Teil I. Malerei, Köln 2000, S. 273). Cy Twombly gehört neben Jackson Pollock, Robert Mangold und Willem de Kooning zu den bedeutendsten Vertretern des Abstract Expressionism, unterscheidet sich aber von ihnen durch seine zurückhaltende, an Kritzeleien erinnernde Malweise - Liniennetze wie wir sie von Alberto Giacometti kennen. Seine Werke teilen nicht die robuste Vitalität eines Pollocks, aber gerade die Reduziertheit verleiht Twomblys Werken eine ungeheure Monumentalität. Literatur und Mythos beeinflussen ihn sowohl formal als auch inhaltlich, und der Betrachter muss sich der Herausforderung stellen, nicht alle Chiffren deuten zu können, aber dennoch von seinen Werken gefangen zu sein.


CHF 15 000 / 25 000 | (€ 14 020 / 23 360)

Sold for CHF 26 900