Lot 156* - A186 Books - Monday, 24. September 2018, 02.00 PM

NUMISMATIK -

Berg, Adam.
New MüntzBuech Darinnen allerley groß vnnd kleine, Silberne und Guldene Sorten, umb wichtiger Vrsach willen also fürgestellt werden. Vnd erstlich der Römischen Kayserlichen vnd Königklichen Mayestat ... sampt allen andern deß H. Römischen Reichs Müntz Stätten ... Darneben auch Bäpstlicher Heiligkeit, vnd der König in Hispanien Portugal, Franckreich ... dann auch der Italianischen Fürsten, ... : Vnd dann wirdt auch ein Dialogus oder Gespräch, zwischen dem Gelt vnd der Armut [v. Martin Schrot] mit angehängt ... auch neben disem allem, ein sonderbarer Tractat ... darinnen diejenigen Müntzen, so im Alten Testament gäng vnd geb gewest, ... beschrieben worden. Mit zahlr. teils kolor. Münzholzschnitten.
München, Berg, 1597 [Kolophon 1596]. Folio. [5], [1] w. Bl., [2], 80 Bll., 12, [11] Bll., [1] w. Bl. Flexibler. Pgt. d. Z. unter Verwendung einer lateinischen Handschrift des 15. Jahrhunderts (angeschmutzt, ohne die 4 Bindebänder, Rücken u. Aussenkanten schadhaft).

VD16 B 1802 - Goedeke II, 277, 103 (Dialogus) - Kress, Suppl. S. 94 (inkpl.) - Lentner 337 - Lipsius/L. 38 - STC 76 - vgl. Ebert 1959, Graesse I, 339 u. Nagler I, 281; nicht bei Adams. - Seltene erste Ausgabe des grossen Tafelwerkes zur europäischen Numismatik. Der Herausgeber und Drucker Adam Berg aus München hat alle ihm bekannt gewordenen Münzen mit kurzen Beschreibungen abgebildet, darunter neben Deutschland Italien, Frankreich, die Schweiz, England, Skandinavien, Osteuropa, Zypern, Byzanz und die Türkei. Mitgedruckt sind zu Beginn zwei kaiserliche Münzmandate, datiert Prag bzw. Strassburg 1596, die laut Vorrede ausdrücklich zu dem Buch gehören, aber den meisten Exemplaren fehlen. Eigene Titel haben "Ein Dialogus Oder Gespräch, zwischen dem Gelt vnd der Armut", eine gereimte Unterhaltung zwischen Pecunia u. Paupertas mit deutlichen Anleihen aus Hans Sachs, u. "Ein kurtzer Extract der Müntzsorten, Deren im Alten vnd Newen Testament gedacht wirdt". - Ränder teilw. etwas fleckig u. wurmstichig, Titel unten bis zur Einfassungslinie beschnitten und angesetzt, mit Besitzvermerk von 1634, das 4. Blatt mit Eckabriss (Textverlust).

CHF 900 / 1 600

€ 840 / 1 500

Sold for CHF 1 125 (including buyer’s premium)
All information is subject to change.