Lot 530* - A192 Manuscripts & Autographs - Monday, 15. June 2020, 04.00 PM

Haffner, Sebastian (Pseudonym für Raimund Pretzel), Publizist (1907-1999).

Konvolut von persönlichen Dokumenten und Korrespondenzen aus seinem Besitz.
Ca. 1925-1963.

1. Ausweiskarte der Berliner Friedrich-Wilhelms-Universität. Mit Lichtbild und Semesterstempeln ab WS 1925/1926 bis SS 1929. - Ungültig gestempelt. - 2. Carte d'Identité Republique Française. Mit Lichtbild, ausgestellt 31.12.1933. - 3. Leihkarte der Preussischen Staatsbibliothek, Berlin. Gültig bis Ende Juni 1936. - 4. Driving License. Ausgestellt in London, 6. März 1950 für 3 Monate. - Beiliegend 3 Portraitaufnahmen wohl seines Vaters, des Pädagogen Carl Pretzel (1864-1935) sowie eine weitere undatierte Kleinbildaufnahme. - Das Konvolut enthält ferner diverse Korrespondenzen. Hervorzuheben ist ein kurzer Briefwechsel Haffners mit dem Chefredakteur der in London erscheinenden "Zeitung", Johannes Lothar vom Juni 1941. Haffner beschwert sich vehement über nicht abgesprochene Änderungen an seinen Leitartikeln. In diesem Zusammenhang stehen wohl einige Blatt mit eigenh. Entwürfen Haffners. - Aus der Nachkriegszeit findet sich ein Leserbrief des Historikers Gerhard Ritter an den Chefredakteur der Zeitung "Christ und Welt", Giselher Wirsing. Ritter beklagt sich über eine Rezension, die Haffner dort über A. J. P. Taylor veröffentlicht hatte - eine interessante Konstellation. - Schliesslich finden sich ca. 12 recht umfangreiche Briefe des Schriftstellers und Bibliothekars Hans Lindau (1875-1963), verfasst kurz vor seinem Tod (1961-1962). In zweien dieser Briefe finden sich kl. Zeichnungen mit Haffner-Portraits.

CHF 800 / 1 200

€ 750 / 1 120

Sold for CHF 1 000 (including buyer’s premium)
All information is subject to change.