Lot 116 - A196 Books & Autographs - Wednesday, 24. March 2021, 02.00 PM

TOTENTANZ -

Frölich, Huldrich.
Der Hochloblichen und weitberümpten Statt Basel kurtze, aber nutzliche Beschreibung. Inn welcher nicht allein von ihrem Ursprung, Namen, Regiment: Sondern auch was furnemlichen da zu sehen und sich verloffen, tractieret, sampt des Todtentantzes, Basels und Berns, Reumen... Jetzt widerumb... mit fleiss uberssehen, augmentieret... biss auf das jar 1608. Mit figürlicher Titel-Holzschnitt-Bordüre, 1 Wappen-Holzschnitt, 1 gest. Plan von Basel und 62 (davon 2 in Wiederholung) Textholzschnitten zumeist nach H. Holbein und 1 Holzschnitt-Druckermarke als Schlussvignette.
Basel, S. Henricpetri, (1608). - VORGEBUNDEN: Escher, Hans Erhard. Beschreibung des Zürich Sees: Wie auch von Erbauung, Zunemmen, Stand und Wesen loblicher Statt Zürich... Von den Stätten, Schlössern, Fläken... auch von diser anwohnenden Völkeren Heerzügen, Schlachten, Bündnissen, und anderen denkwürdigen Begebenheiten. Mit gefalt. Kupfertitel und gest. Faltkarte. Zürich, J. R. Simler, 1652. 8°. [10] Bll., 416 S., [11] Bll. Register, [1] w., [6] Bll., 159 S.
Pgt. d. Z. (VInnengelenk und Rücken angeplatzt bzw. kl. Fehlstelle, leicht berieben, etwas fleckig).

1. VD 17 23:294676G - Massmann S. 31, D-2 - nicht bei Oppermann, Barth und Heckethorn sowie im Kat. der Totentanzsammlung Düsseldorf (1978/79). - Zweite Ausgabe (EA 1588). - "Huldreich Frölich von Plauen, Burger von Basel, wo er am 3. Februar 1610 starb, gab diese Nachschnitte des holbeinischen Todtentanzes an als Abbildungen des Baseler Todtentanz-Gemäldes und verbreitete damit eine bis in die neuesten Zeiten fortdauernde Verwirrung, die seit 1715 bis 1796 Conrad Mechel befördert, indem er jene Schnitte des GS etc. von 1576 unter gleichem Titel immer wieder auflegte... Die Verwirrung befestigte sich dadurch, dass von Anfang an Bilder des Baseler öffentlichen Todtentanzes eingemischt waren... - Die von H. Frölich zugegebene lateinische Uebersetzung des Baseler Todtentanzes findet sich 1584 schon in Casparis Laudismanni... Decennalia mundanae peregrinationis... In der Vorrede aber schreibt sich Frölich die Arbeit zu." (M.). - 2. Barth 18276 - Haller I, 418 - Wäber S. 372 - nicht bei Lonchamp. - Erste Ausgabe. - Seltene Publikation über den Zürichsee, in kleiner Auflage posthum erschienen. - Hauptwerk etwas knapp beschnitten, teils gebräunt, stellenweise Tinten- und Feuchtflecken, der Plan mit kleinem Randeinriss. - Sekundärwerk mehrheitlich sauber. - Provenienz: Auf vorderem Spiegel Exlibris des deutschen lutheranischen Theologen Johann Konrad Feuerlein (1656-1718).

CHF 5 000 / 8 000

€ 4 670 / 7 480