I am already registered - Login:


Don't have an account yet?

Click here to register



Lot 3695* - Z24 PostWar & Contemporary - Monday, 30. June 2008, 02.00 PM

MA, LIU MING (Hubei 1969) No.8 Baby. 2004. Oil on canvas. Signed lower right . 200 x 150 cm.

(Hubei 1969)
No.8 Baby. 2004.
Öl auf Leinwand.
Unten rechts signiert.
200 x 150 cm.

Ma Liuming ist ein Pionier der chinesischen Performance- Kunst. Er studiert Ölmalerei an der Hubei Academy of Fine Arts und beendet das Studium 1991 mit einem exzellenten Abschluss. Er ist Mitbegründer der Künstlerkolonie „Easy Village“ , die am Rande der Stadt Peking zu einem Mekka für experimentelle Kunstformen wurde. Hier realisiert er in Zusammenarbeit mit Zhang Huan und Zhu Ming mehrere Performances, mit denen sie das Aufsehen der Öffentlichkeit erregen und zur Zielscheibe der staatlichen Zensur werden. Ma Liuming setzt seine Arbeit jedoch unbeirrt fort und entwickelt eine eigene Performance-Persönlichkeit – ein Mischwesen Fen-Ma Luming aus männlichen und weiblichen Komponenten. Der Künstler selbst tritt mit langem Haar, geschminkt und in Frauenkleidung vor sein Publikum und vermittelt überzeugend das Bild einer Frau, bis er seine Kleidung aufschneidet und seine männlichen Genitalien entblösst. Ma Liuming stellt mit dieser Zwittergestallt die Art und Weise in Frage, wie in dem konservativen, traditionsbewussten China mit Sexualität umgegangen wird, besser gesagt, wie sie reglementiert wird und er stellt ebenso die strikte Geschlechtertrennung im Alltag in Frage. Neben der Performance-Kunst bleibt die Malerei ein wichtiges Ausdrucksmittel des Künstlers. Ab 2000 entwickelt er seine „Baby-Serie“, diese Werke zeigen einen männlichen Babykörper , auf dem der Kopf des erwachsenen Ma Liuming sonderbar montiert scheint. Es entstehen surreale Bilder, die gleichzeitig beunruhigend und lächerlich wirken. Das vorliegende Gemälde entstammt dieser Werkgruppe und zieht den Betrachter mit diesen divergierenden Elementen in seinen Bann. Mit all seinen verschiedenen Ausdrucksformen testet der Künstler die Grenzen der Provokation aus und stiftet sein Publikum an, sich immer aufs Neue mit herausfordernden Themen zu beschäftigen.


CHF 55 000 / 70 000 | (€ 51 400 / 65 420)

Sold for CHF 62 400