I am already registered - Login:


Don't have an account yet?

Click here to register



Lot 1034 - A148 Furniture, Porcelain & Decoration - Thursday, 26. March 2009, 10.00 AM

BRACKET CLOCK, George II, signed DANIEL QUARE (Daniel Quare, maitre 1708), London circa 1700. Ebonized wood case with stepped cornice and paw feet. The clock with bronze dial with "fleurs de lys", 2 fine hands, a pendulum aperture and date, fine verge escapement and 4/4 striking on 2 bells. With gilt bronze mounts and applications. The movement requires servicing. 31x18x43 cm. Provenance: Swiss private collection

George II, sign. D. QUARE (Daniel Quare, Meister 1708), London um 1700.
Holz ebonisiert. Rechteckiges, allseitig verglastes Gehäuse mit gestuftem Kranz und Tatzenfüssen. Bronzezifferblatt mit arabischen Minuten- und römischen Stundenzahlen sowie "fleurs de lys", 2 feinen Zeigern, Pendelsichtfenster und Datum. Feines Spindelwerk mit 4/4-Stundenschlag auf 2 Glocken. Vergoldete Bronzebeschläge und -applikationen. Das Werk zu revidieren. 31x18x43 cm.

Provenienz: Schweizer Privatbesitz. D. Quare, einer der bedeutendsten Uhrmacher Englands, wurde bereits 1671 in die Uhrmacherzunft gewählt und erhielt seine Meisterwürde 1708. Er führte seine Werkstatt zunächst im St. Martin le Grand und später in der King's Arms Exchange Alley. Nach 1700 arbeitete er mit S. Horsman zusammen. Zu Quares illustrer adliger Klientel gehörte auch König George I; eine "longcase clock" steht heute noch im Hampton Court Palace in London. Lit.: E.L. Edwards, The Grandfather Clock, London 1949; S. 208 (biogr. Angaben).


CHF 4 000 / 7 000 | (€ 4 000 / 7 000)

Sold for CHF 6 000