A MAGNIFICENT GILT COPPER FIGURE OF A FOUR ARMED GODDESS. Tibet, 14th/15th c. Height 30 cm. Very possibly from Densatil monastery. Unsealed. ***This item is subject to special bidding conditions, please let us know if you wish to bid on it***
CHF 329 700

A MAGNIFICENT GILT COPPER FIGURE OF A FOUR ARMED GODDESS. Tibet, 14th/15th c. Height 30 cm. Very possibly from Densatil monastery. Unsealed. ***This item is subject to special bidding conditions, please let us know if you wish to bid on it***

Nepalesische Schule in Tibet, 14./ 15. Jh. H 30 cm.
Feuervergoldete Kupferlegierung mit zahlreichen Steineinlagen. Die Perlen sind später ergänzt worden. Die Göttin, wahrscheinlich Tara oder Prajnaparamita, sitzt in lalitasana locker und elegant auf einem doppelten Lotosthron. Die vordere Rechte hält einen Vajra, die Linke ruht auf dem Unterschenkel, während das hintere Händepaar erblühte Blumenstängel hält. Bunte Steineinlagen und ein Garudakopf zieren die Krone. Reicher Schmuck bedeckt den Oberkörper, das Beinkleid ist mit Steineinlagen in Blümchenform belegt. Das Gesicht mit dem vertikalen dritten Auge ist leicht zur Seite geneigt und zeigt einen versunkenen Ausdruck. Die am Hinterkopf sichtbare Befestigung, die unten am Sockel entfernt worden ist, spricht dafür, dass diese Figur Teil eines der grossartigen Tashigomang (einer Art figurenbesetztem Stupa) des Klosters Densatil gewesen ist. Dieses Kloster, eins der prächtigsten in ganz Tibet, ist während der Kulturrevolution komplett zerstört worden. Mehrere Forschungsprojekte, darunter eins der Universität Leipzig, befassen sich zur Zeit mit der virtuellen Rekonstruktion des Klosters und seiner Schätze.
A MAGNIFICENT GILT COPPER FIGURE OF A FOUR ARMED GODDESS. Tibet, 14th/15th c. Height 30 cm. Very possibly from Densatil monastery. Unsealed. ***This item is subject to special bidding conditions, please let us know if you wish to bid on it***
IMPORTANT TRAVEL SERVICE WITH THE COAT OF ARMS OF THE VENETIAN PATRICIANS OF THE CORRER FAMILY, Meissen, ca. 1740. In its original leather case. Each piece painted with the coat of arms of the Correr family from Venice. Comprising: one coffee pot with lid, a teapot with lid, a cream jug with lid, a bowl, a sugar bowl, a saucer, six coffee cups and saucers, six tea cups and saucers. Underglaze blue crossed-swords mark, press numbers, impressed potter's mark* on one tea cup. H coffee pot 22.5 cm. Small chip on the lid of the coffee pot, small, flat chips on the lid of the teapot, lid of the tea caddy repaired. The leather case lined with green silk. Key to the case missing (37). Provenance: German private collection.
CHF 114 000

IMPORTANT TRAVEL SERVICE WITH THE COAT OF ARMS OF THE VENETIAN PATRICIANS OF THE CORRER FAMILY, Meissen, ca. 1740. In its original leather case. Each piece painted with the coat of arms of the Correr family from Venice. Comprising: one coffee pot with lid, a teapot with lid, a cream jug with lid, a bowl, a sugar bowl, a saucer, six coffee cups and saucers, six tea cups and saucers. Underglaze blue crossed-swords mark, press numbers, impressed potter's mark* on one tea cup. H coffee pot 22.5 cm. Small chip on the lid of the coffee pot, small, flat chips on the lid of the teapot, lid of the tea caddy repaired. The leather case lined with green silk. Key to the case missing (37). Provenance: German private collection.

DER CORRER, Meissen, um 1740.
In seinem originalem Lederkoffer. Jedes Stück bemalt mit dem Wappen der Correr aus Venedig, und verstreuten indianischen Blumen, die Milchkanne mit einer bärtigen Maske, alle weiteren Ausgüsse und Henkel mit vergoldetem Rocaillenwerk. Bestehend aus: eine Kaffeekanne und Deckel, eine Teekanne und Deckel, eine Milchkanne und Deckel, eine Teedose und Deckel, eine Kumme, eine Zuckerdose, eine Soucoupe, sechs Kaffeetassen und Untertassen und sechs Teetassen und Untertassen. Unterglasurblaue Schwertermarken, Pressnummern, eingepresste Drehermarke * auf einer Teetasse. H Kaffeekanne 22,5 cm. Kleine Bestossung am Deckel der Kaffeekanne, kleine flache Bestossungen am Teekannen Deckel, Deckel der Teedose repariert. Der Lederkoffer, 'Futteral' mit grünem Seidenfutter. Schlüssel zum Koffer fehlt (37)
IMPORTANT TRAVEL SERVICE WITH THE COAT OF ARMS OF THE VENETIAN PATRICIANS OF THE CORRER FAMILY, Meissen, ca. 1740. In its original leather case. Each piece painted with the coat of arms of the Correr family from Venice. Comprising: one coffee pot with lid, a teapot with lid, a cream jug with lid, a bowl, a sugar bowl, a saucer, six coffee cups and saucers, six tea cups and saucers. Underglaze blue crossed-swords mark, press numbers, impressed potter's mark* on one tea cup. H coffee pot 22.5 cm. Small chip on the lid of the coffee pot, small, flat chips on the lid of the teapot, lid of the tea caddy repaired. The leather case lined with green silk. Key to the case missing (37). Provenance: German private collection.
ANKER, ALBERT (1831 Ins 1910) Turmstunde in Ins. 1879. (gymnastics lesson in Ins) Oil on canvas. Signed lower left: Anker. 96 x 147.5 cm. Provenance: - Collection of Georges Berthoud, Colombier 1880. - Collection of B. Schneider, Neuchâtel. - Collection of Hermann Bürki, Bern 1937. - Bürki-König collection, Lucerne. - Private collection, Biel since 1962. Literature: - Mandach, Conrad: 136 Gemälde und Zeichnungen von Albert Anker, Zurich 1941, fig. p. 36-38. - Althaus, Peter Friedrich: Berner Meisterwerke der Malerei. Erinnerungsmappe an die Jubiläumsausstellung "die Hauptmeister der Berner Malerei 1500-1900" im Berner Kunstmuseum, Bern 1953. - Schmalenbach, Fritz: Ausschnitte aus Anker-Bildern, Bern 1954/55. - Huggler, Max / Wagner, Hugo / Walterskirchen von , Katalin: Albert Anker - Katalog der Gemälde und Ölstudien, Kunstmuseum Bern, Bern 1962, No. 59. - Beaufort, Pieter de: Der pädagogische Bezug in den Gruppenbildern Albert Ankers, dissertation Universität Basel, Basel 1978, part I, pp. 65f. - Kuthy, Sandor und Lüthy Hans A.: Albert Anker - Zwei Autoren üben einen Maler, Zurich 1980, pp. 22f, fig p. 92. - Zelger, Franz: Albert Anker 1831-1910. 32 ausgewählte Bilder zum 150. Geburtstag des Malers. Glattbrugg 1980, p. 16 with ill. - Meister, Robert (ed.): Albert Anker und seine Welt, Briefe, Dokumente, Bilder, Bern 1981, p. 84. - Heller, Geneviève: "Tiens-toi droit" - L'enfant à l'école primaire au 19e siècle : espace, morale, santé, Lausanne 1988, p. 234, fig. 55. - Kuthy, Sandor und Bhattachariya-Stettler, Therese: Albert Anker - Werkkatalog der Gemälde und Ölstudien, Basel, 1995. p. 145 No. 260 with ill. - Exh. cat. Albert Anker - Schöne Welten. Kunstmuseum Bern, Bern 7.5.-5.9.2010, p. 78. Exhibited: - Dix-neuvième exposition de la Société des Amis des Arts, Neuchâtel 1.-31.5.1880, No. 1. - Schweizer Malerei im 19. Jahrhundert, Kunsthalle Bern, Bern 1936, No. 18. - Die Hauptmeister der Berner Malerei, Jubiläumsausstellung: Bern 600 Jahre im ewigen Bund der Eidgenossen 1353-1953, Berner Kunstmuseum, Bern 29.5-20.9.1953, No. 299 - Das Kind im Werk von Albert Anker, Gemeindehaus Ins, Ins 19.3.-16.4.1967, No. 28. - Vielfälltige Schweiz. Historisches und Gegenwärtiges. Schulhaus Trubschachern, Trubschachern 22.6.-14.7.1974, No. 14. - Albert Anker, Der Maler und sein Dorf, Gemeindehaus Ins, Ins 14.-31.5.1977, No. 25. - Anker in seiner Zeit, Kunstmuseum Bern / Kunstmuseum Winterthur, Winterthur 1982, No. 16. - Ausstellung Paul Robert / Albert Anker. Ateliert Robert und Alte Krone Biel, 16.4.-7.5.1989, Biel 1989.
CHF 7.50 Mio.

ANKER, ALBERT (1831 Ins 1910) Turmstunde in Ins. 1879. (gymnastics lesson in Ins) Oil on canvas. Signed lower left: Anker. 96 x 147.5 cm. Provenance: - Collection of Georges Berthoud, Colombier 1880. - Collection of B. Schneider, Neuchâtel. - Collection of Hermann Bürki, Bern 1937. - Bürki-König collection, Lucerne. - Private collection, Biel since 1962. Literature: - Mandach, Conrad: 136 Gemälde und Zeichnungen von Albert Anker, Zurich 1941, fig. p. 36-38. - Althaus, Peter Friedrich: Berner Meisterwerke der Malerei. Erinnerungsmappe an die Jubiläumsausstellung "die Hauptmeister der Berner Malerei 1500-1900" im Berner Kunstmuseum, Bern 1953. - Schmalenbach, Fritz: Ausschnitte aus Anker-Bildern, Bern 1954/55. - Huggler, Max / Wagner, Hugo / Walterskirchen von , Katalin: Albert Anker - Katalog der Gemälde und Ölstudien, Kunstmuseum Bern, Bern 1962, No. 59. - Beaufort, Pieter de: Der pädagogische Bezug in den Gruppenbildern Albert Ankers, dissertation Universität Basel, Basel 1978, part I, pp. 65f. - Kuthy, Sandor und Lüthy Hans A.: Albert Anker - Zwei Autoren üben einen Maler, Zurich 1980, pp. 22f, fig p. 92. - Zelger, Franz: Albert Anker 1831-1910. 32 ausgewählte Bilder zum 150. Geburtstag des Malers. Glattbrugg 1980, p. 16 with ill. - Meister, Robert (ed.): Albert Anker und seine Welt, Briefe, Dokumente, Bilder, Bern 1981, p. 84. - Heller, Geneviève: "Tiens-toi droit" - L'enfant à l'école primaire au 19e siècle : espace, morale, santé, Lausanne 1988, p. 234, fig. 55. - Kuthy, Sandor und Bhattachariya-Stettler, Therese: Albert Anker - Werkkatalog der Gemälde und Ölstudien, Basel, 1995. p. 145 No. 260 with ill. - Exh. cat. Albert Anker - Schöne Welten. Kunstmuseum Bern, Bern 7.5.-5.9.2010, p. 78. Exhibited: - Dix-neuvième exposition de la Société des Amis des Arts, Neuchâtel 1.-31.5.1880, No. 1. - Schweizer Malerei im 19. Jahrhundert, Kunsthalle Bern, Bern 1936, No. 18. - Die Hauptmeister der Berner Malerei, Jubiläumsausstellung: Bern 600 Jahre im ewigen Bund der Eidgenossen 1353-1953, Berner Kunstmuseum, Bern 29.5-20.9.1953, No. 299 - Das Kind im Werk von Albert Anker, Gemeindehaus Ins, Ins 19.3.-16.4.1967, No. 28. - Vielfälltige Schweiz. Historisches und Gegenwärtiges. Schulhaus Trubschachern, Trubschachern 22.6.-14.7.1974, No. 14. - Albert Anker, Der Maler und sein Dorf, Gemeindehaus Ins, Ins 14.-31.5.1977, No. 25. - Anker in seiner Zeit, Kunstmuseum Bern / Kunstmuseum Winterthur, Winterthur 1982, No. 16. - Ausstellung Paul Robert / Albert Anker. Ateliert Robert und Alte Krone Biel, 16.4.-7.5.1989, Biel 1989.

(1831 Ins 1910)
Turnstunde in Ins. 1879.
Öl auf Leinwand.
Unten links signiert: Anker.
96 x 147,5 cm.
ANKER, ALBERT (1831 Ins 1910) Turmstunde in Ins. 1879. (gymnastics lesson in Ins) Oil on canvas. Signed lower left: Anker. 96 x 147.5 cm. Provenance: - Collection of Georges Berthoud, Colombier 1880. -  Collection of B. Schneider, Neuchâtel. - Collection of Hermann Bürki, Bern 1937. - Bürki-König collection, Lucerne. - Private collection, Biel since 1962. Literature: - Mandach, Conrad: 136 Gemälde und Zeichnungen von Albert Anker, Zurich 1941, fig. p. 36-38. - Althaus, Peter Friedrich: Berner Meisterwerke der Malerei. Erinnerungsmappe an die Jubiläumsausstellung "die Hauptmeister der Berner Malerei 1500-1900" im Berner Kunstmuseum, Bern 1953. - Schmalenbach, Fritz: Ausschnitte aus Anker-Bildern, Bern 1954/55. - Huggler, Max / Wagner, Hugo / Walterskirchen von , Katalin: Albert Anker - Katalog der Gemälde und Ölstudien, Kunstmuseum Bern, Bern 1962, No. 59. - Beaufort, Pieter de: Der pädagogische Bezug in den Gruppenbildern Albert Ankers, dissertation Universität Basel, Basel 1978, part I, pp. 65f. - Kuthy, Sandor und Lüthy Hans A.: Albert Anker - Zwei Autoren üben einen Maler, Zurich 1980, pp. 22f, fig p. 92. - Zelger, Franz: Albert Anker 1831-1910. 32 ausgewählte Bilder zum 150. Geburtstag des Malers. Glattbrugg 1980, p. 16 with ill. - Meister, Robert (ed.): Albert Anker und seine Welt, Briefe, Dokumente, Bilder, Bern 1981, p. 84. - Heller, Geneviève: "Tiens-toi droit" - L'enfant à l'école primaire au 19e siècle : espace, morale, santé, Lausanne 1988, p. 234, fig. 55. - Kuthy, Sandor und Bhattachariya-Stettler, Therese: Albert Anker - Werkkatalog der Gemälde und Ölstudien, Basel, 1995. p. 145 No. 260 with ill. - Exh. cat. Albert Anker - Schöne Welten. Kunstmuseum Bern, Bern 7.5.-5.9.2010, p. 78. Exhibited: - Dix-neuvième exposition de la Société des Amis des Arts, Neuchâtel 1.-31.5.1880, No. 1. - Schweizer Malerei im 19. Jahrhundert, Kunsthalle Bern, Bern 1936, No. 18. - Die Hauptmeister der Berner Malerei, Jubiläumsausstellung: Bern 600 Jahre im ewigen Bund der Eidgenossen 1353-1953, Berner Kunstmuseum, Bern 29.5-20.9.1953, No. 299 - Das Kind im Werk von Albert Anker, Gemeindehaus Ins, Ins 19.3.-16.4.1967, No. 28. - Vielfälltige Schweiz. Historisches und Gegenwärtiges. Schulhaus Trubschachern, Trubschachern 22.6.-14.7.1974, No. 14. - Albert Anker, Der Maler und sein Dorf, Gemeindehaus Ins, Ins 14.-31.5.1977, No. 25. - Anker in seiner Zeit, Kunstmuseum Bern / Kunstmuseum Winterthur, Winterthur 1982, No. 16. - Ausstellung Paul Robert / Albert Anker. Ateliert Robert und Alte Krone Biel, 16.4.-7.5.1989, Biel 1989.