Lot 316* - A191AS Art Asiatique: Japon, Inde, Asie du Sud-Est - mardi, 03. décembre 2019, 14h00

PAAR GROSSE KARA SHISHI.

Japan, 19. Jh. 155x120x45 cm und 130x130x54 cm.
Holz mit roter, brauner und silberner Fassung, die Augen sind aus Glas eingelegt. Mit magischen Eigenschaften versehene Wächterfiguren mit aufgerissenen Mäulern, auch koma inu genannt. Ein Tempelwächter steht keck auf den Vorderläufen und hält die Hinterbeine in die Höhe gestreckt. Der andere lauert in einer kauernden Position. Schwanz separat gefertigt. Leichte Altersschäden und Risse, Restaurierungen. (2)

Provenance: German private collection, before Dan Kelly (1939-2002), castle Gymnich.
The terms 'kara shishi' (lit. Chinese lion) and 'koma inu' (Korean dog) are nowadays used as synonyms. Traditionally a pair of shishi is positioned at the entrance of a Buddhist temple or Shintoist shrine as guards, like Niô guardians. Earlier, in Heian period (794-1185) the two figure types were distinguised between the left figure as 'shishi' with open mouth (agyô), the right one as 'koma inu' with closed mouth (ungyô).

CHF 25 000 / 35 000

€ 21 930 / 30 700

Vendu pour CHF 29 580 (frais inclus)
Aucune responsabilité n'est prise quant à l´exactitude de ces informations.