您还没有注册 ?

这里注册。 »


註冊/我已經是用戶




拍品 3036 - A148 大师画作 - Freitag, 27. März 2009, 03.00 PM

AMBROSIUS BOSSCHAERT the Younger

(Middelburg 1609–1645 Utrecht) Still life with fruits on a pewter plate, a glass, a melon and a grasshopper on a table. Oil on panel. Signed lower right: A. Bosschaert. fecit. 46 x 55.5 cm. Provenance:–collection of G. Elias-Prins, Endhoven.–collection of Hans Cramer, The Hague.–collection Frits Markus.–Swiss private collection . Literature:–Bol, J.L.: The Bosschaert Dynasty, Leigh-on-Sea 1960, p. 96., No. 23.–Grimm, C.: Stilleben, Die niederländische und deutschen Meister, Stuttgart 1988, p. 110-1, ill. 55-6.
Stilleben mit Früchten auf einem Zinnteller, einem Römer, einer Melone und einem Grashüpfer auf einem Tisch.
Öl auf Holz.
Unten rechts signiert: A. Bosschaert. fecit.
46 x 55,5 cm.

Provenienz: - Sammlung G. Elias-Prins, Endhoven. - Sammlung Hans Cramer, Den Haag. - Sammlung Frits Markus. - Schweizer Privatbesitz. Literatur: - Bol, J.L.: The Bosschaert Dynasty, Leigh-on-Sea 1960, S. 96., Nr. 23. - Grimm, C.: Stilleben, Die niederländische und deutschen Meister, Stuttgart 1988, S. 110-1, Abb. 55-6. Das hier angebotene Gemälde gehört ohne Zweifel zu den bedeutensten Werken im Oeuvre des Malers. Es beeindruckt durch den modern wirkenden Ausdruck, da es für uns, als Betrachter des 21. Jahrhunderts den Photorealismus vorwegzunehmen scheint. Bosschart bedient sich dabei nicht nur einer höchst feinen malerischen Technik, sondern variiert ebenfalls mit Mitteln, die wir heute aus der modernen Modefotografie kennen; das Verblassen des Kolorits, das eine grosse Auswirkung auf die Lichteffekte und atmosphärische Gestaltung der Komposition hat. Horizontale Früchtestilleben, wie das hier gezeigte Gemälde, bilden eine Ausnahme im Oeuvre von Bosschart d. J.. Dabei kann unsere Komposition mit einer kleinen Gruppe verglichen werden, wie das Stilleben mit Früchten und zwei Papageien, signiert und datiert 1635, Öl auf Holz, 109 x 163 cm, im Besitz des Instituut Collectie Nederland (siehe Bol, ebd., Nr. 26), das Stilleben mit Früchten in einem Korb mit Heuschrecken, signiert, Öl auf Holz, 28,5 x 45,6 cm sowie der Früchtekorb mit Heuschrecke, signiert, Öl auf Holz, 28,5 x 45,6 cm, bei Sotheby's New York, 28. 1. 2005, Los 290A. Vor allem letzteres steht dem hier angebotenen Gemälde stilistisch sehr nahe. Aufgrund der von Fred G. Meijer vorgeschlagenen Datierung um 1635 für das New Yorker Gemälde, dürfte diese Früchteschale um die gleiche Zeit entstanden sein. Die Schreibweise seiner Signatur bestätigt diese Datierung ferner, da Bosschaert, laut L. J. Bol, nach 1632 nicht mehr ein Monogramm verwendete, sondern seinen Namen ganz ausschrieb. Stärker als bei den vertikalen Blumensträussen präsentiert Bosschaert d. J. bei der Gruppe der horizontalen Früchtekompositionen seine eigenständige künstlerische Persönlichkeit. Dabei schliesst er sich der malerischen Tradition seines berühmten Vaters an, doch gelingt es ihm eine eigene kreative Umsetzung zu schaffen. Die hier angebotene Früchteschale ist ein wichtiges Beispiel, das die Experimentierfreudigkeit des Künstlers vor Augen stellt, aber die Tradition des Vaters nicht völlig ablehnt. So zeigt das Gemälde Einflüsse von späten Stilleben seines Vaters, wie beispielsweise das Stilleben mit Pfirsichen auf einer Schale, heute im National Museum, Prag. Gleichzeitig distanziert es sich aber auch vom väterlichen Vorbild durch die starke Akzentuierung der Räumlichkeit sowie die eingesetzten Lichtkontraste.

CHF 130 000 / 170 000 | (€ 134 020 / 175 260)

以瑞士法郎銷售 CHF 156 000 (包含買家佣金)
所有信息随时可能更改。