註冊/我已經是用戶


Sie haben noch kein Login?

Klicken Sie hier um sich zu registrieren



拍品 3247 - Z25 印象派&现代主义 - Freitag, 05. Dezember 2008, 04.00 PM

EMIL NOLDE

(Nolde 1867–1956 Seebüll)
Landschaft mit Bauerngehöft. Um 1945.
Aquarell auf Japanpapier.
Unten rechts signiert: Nolde.
35,1 x 47,1 cm.

Fotoexpertise von Herrn Dr. Manfred Reuther, Stiftung Ada und Emil Nolde, Seebüll, 24. April 2007. Provenienz: Privatsammlung, Schweiz. Während der Sommer wohnen Ada und Emil Nolde auf der Ostseeinsel Alsen, den Winter hingegen verbringen sie in Berlin. Erst 1927 ziehen sie nach Seebüll, an die Nordseeküste. Emil Nolde entwirft Haus und Garten und nach seinen Plänen entsteht das Wohnhaus der Noldes auf einer Warft. Die Häuser der Marschlandschaft stehen leicht erhöht auf Warften, um sie vor möglichen Sturmfluten zu schützen. Von diesem erhobenen Standpunkt aus hat er einen weitreichenden Blick über die beeindruckende norddeutsche Marschlandschaft. 1937 erklärt das Nazi Regime Nolde zum entarteten Künstler und verbietet im 4 Jahre später das Malen. Trotz des Malverbotes 1941 bricht der Drang Noldes sich in Bilder auszudrücken nicht ab, er arbeitet weiter. Aus Angst jedoch, dass der Geruch der frischen Ölfarbe ihn verraten könnte, aquarelliert er heimlich und vollendet 1.300 seiner "Ungemalten Bilder". Bis 1945 hält er in kleinformatigen Aquarellen auf Japanpapier in beispielloser Intensität seine Imaginationen fest. Die Bilder, die in dieses dunklen Jahren entstehen, zählen heute zu den Höhepunkten seines gesamten Oeuvres. Die hier vorliegende Marschlandschaft, die Nolde 1945 malt, ist ein beeindruckendes und wunderschönes Beispiel der Kraft und Intensität die Nolde in seine Aquarelle legt. Mit durchdringenden aber auch liebevollen Blick schaut er in die ihn umgebende, vertraute Landschaft und hält sie in diesen Bildern fest . "Nolde verwandelt durch seine Malerei diese Landschaft in eine Stimmungslandschaft mit dramatischen Licht,- Farben- und Wolkenspiel. Er formt aus der Naturlandschaft seiner Heimat eine ‚Wunderlandschaft' und vermittelt so die Schönheit und Größe dieser Landschaft" (Jörg Garbrecht in: Ausst.Kat. "Emil Nolde - Meine Wunderlandschaft von Meer zu Meer", Dumont 2008, S-7).

CHF 180 000 / 250 000 | (€ 180 000 / 250 000)

以瑞士法郎銷售 CHF 222 000