I am already registered - Login:


Don't have an account yet?

Click here to register



Lot 3235 - A158 19th Century Paintings - Friday, 23. September 2011, 04.30 PM

ALFRED DE DREUX

(1810 Paris 1860)
White horse galloping with two dogs. 1857. Oil on canvas. Signed and dated lower right: Alfred de Dreux. 57. 59.8 x 73.4 cm. Provenance: Swiss private collection. Exhibited: Mona Bismarck Foundation, Paris, "Alfred de Dreux, Le cheval, passion d'un dandy parisien", Jan–March 1997. Literature: Renauld, Marie-Christine : L'univers d'Alfred De Dreux, suivi du catalogue raisonné. Actes-Sud, 2008, p. 70 Marie-Christine Renauld has confirmed the authenticity of this painting on the basis of a photograph.
Öl auf Leinwand.
Unten rechts signiert und datiert: Alfred de Dreux. 57.
59,8 x 73,4 cm.

Provenienz: Schweizer Privatsammlung. Ausstellung: Mona Bismarck Foundation, Paris, "Alfred de Dreux, Le cheval, passion d'un dandy parisien", Januar-März 1997. Literatur: Renauld, Marie-Christine : L'univers d'Alfred De Dreux, suivi du catalogue raisonné. Actes-Sud, 2008, S. 70 Der in Paris geborene Alfred De Dreux wuchs in einem künstlerisch geprägten Milieu auf, wo Théodore Géricault als ein enger Freund der Familie eine grosse Rolle spielte. Nach seiner Ausbildung spezialisierte sich De Dreux auf die Darstellung von Pferden. Seine Malerei war sehr gefragt und er stellte regelmässig im Salon de Paris aus, wo er mit drei Ehrenmedaillen ausgezeichnet wurde. Nach einem Aufenthalt in England kehrt De Dreux 1852 nach Paris zurück, wo er 1857 zum Ritter der Ehrenlegion ernannt wurde und fortan im Auftrag von Kaiserin Eugenie und Napoleon III. prächtige Pferdedarstellungen malte. Seine Pferdemotive belebte er häufig mit zusätzlichen Tieren, wie Bulldoggen oder Windhunden, die auch in diesem Gemälde aufgegriffen werden. Dabei scheint sich ein Spiel zwischen dem eleganten Schimmel im Galopp und den beiden Hunden zu entwickeln, wobei die dynamische Bewegung der Tiere in äusserst qualitätsvoller und eleganter Weise wiedergegeben wird. Marie-Christine Renauld bestätigt die Eigenhändigkeit dieses Gemäldes anhand einer Fotografie, wofür wir ihr danken.


CHF 100 000 / 140 000 | (€ 93 460 / 130 840)

Sold for CHF 138 000