Lot 436* - A186 Books - Monday, 24. September 2018, 02.00 PM

INKUNABELN -

Plenarium, deutsch. Mit blattgr. Holzschnitt (Kreuzigungsszene) auf dem unnum. ersten Bl. recto sowie 56 Textholzschnitten (jeweils 8 x 8 cm) und 55 gr. Maiblumeninitialen.
Augsburg, Anton Sorg, An der mitwochen vor Mathie des zwelffboten (23. 2.) 1480. 24,9 x 17,3 cm. Mit zus 301 Bll.: [1] Bl., 138, 162 Bll. - Durchgehend Text, Holzschnitte und Initialen in rot rubriziert. Das unnum. Bl. verso mit in rot gedrucktem Text. Manuskriptpergament des 16. Jhs. (etwas wurmstichig und angeschmutzt, Bindebänder entfernt).

GW M34102 - Goff E78 - Schramm IV Abb. 328–335. 337–375 - Ce³ E-78 - VB 115.5 - Sack, Freiburg 2918 - ISTC ie00078000 (weist 3 komplette Exemplare nach: Prag, Seitenstetten, Freiburg i.B. und 2 Fragmente in Berlin und Stuttgart; GW nennt auch ein komplettes Expl. in Berlin). - Zweite Ausgabe des Plenariums, die bei dem produktiven Augsburger Drucker Sorg zwischen 1478 und 1483 erschienen; Plenarien sind Vorläufer der Postillen, die in volkssprachlicher Weise die vollständigen Perikopen des Kirchenjahres wiedergeben. - Das erste Blatt mit dem Holzschnitt im Falz und an der unteren Ecke mit alter Reparatur, recto gebräunt und fleckig. Bll. LXXII-LXXVII im zweiten Teil mit kurzem Wurmgang im oberen weissen Rand, Bl. LXXV dort mit alter Reparatur am Falz und ca. 5 cm Einriss. Nur gelegentlich etwas fleckig, meist recht sauber. Bei der Neubindung im wohl 18. Jhdt. sind einige der wenigen Marginalien leicht beschnitten worden. - Insgesamt recht gutes Exemplar der nicht häufigen und schön illustrierten Inkunabel.

CHF 22 000 / 35 000

€ 19 300 / 30 700