Lot 518* - A192 Manuscrits & Autographes - lundi, 15. juin 2020, 16h00

Amiet, Cuno, Maler (1868-1961).

Umfassende Korrespondenz mit dem befreundeten Kunstsammler Eugen Loeb. 69 eigenh. Briefe mit U. und 21 Brief- und (gelaufene) Postkarten, sowie 3 gedruckte Todesanzeigen. Mit ca. 16 kl. Original-Zeichnungen von C. Amiet.
Oschwand, Paris, u. a., 1935-1959. Verschiedene Formate. Insgesamt ca. 196 S. (teils mit leichten Falzspuren, vereinzelt kl. Randeinrisse).

Zeugnis einer engen und lang anhaltenden Freundschaft zwischen dem Schweizer Künstler und dem Kaufmann und Kunstliebhaber Eugen Loeb (1877-1959). - Thema sind vor allem Ausstellungen und Bilderverkäufe. So weist Amiet Loeb am 6. Juni 1935 auf seinen Erfolg im "Salon des Tuileries" hin: "Auch das ,Boulevard Brune' [...] wird sehr geschätzt (vgl. Koller A191, 2019, Los 3076). "Ich kann schon sagen, ich habe im Vergeuden von Zeit mit dieser verfluchten Malerei das Unmögliche geleistet" (12. April 1937). - Der verspielt-künstlerische Charakter der freundschaftlichen Briefe wird nicht nur anhand der kleinen Skizzen deutlich, Amiet sendet auch immer wieder kleine Verse und persönliche Beobachtungen. - BEIGEGEBEN: 24 S. maschinell (davon 1 hs. und 2 sign.) geschriebene Briefe von Eugen Loeb an Cuno Amiet. Ca. 1946 bis 1954. - Teils leicht gebräunt, stellenweise schach fleckig, Rückstände von Tesa, schwache Tintenverwischungen. Insgesamt in sehr guter Erhaltung. - Provenienz: Aus der Sammlung Loeb, Bern.

CHF 2 000 / 3 000

€ 1 870 / 2 800

Vendu pour CHF 6 250 (frais inclus)
Aucune responsabilité n'est prise quant à l´exactitude de ces informations.