Lot 296 - A190 Books - Tuesday, 24. September 2019, 01.30 PM

ORIENT -

Roberts, David.
Egypt & Nubia. From Drawings made on the spot by David Roberts, R.A. 2 Teile in 3 Bänden. Mit 3 gest. Frontispices, 3 gest. Titelblättern, 118 kolorierten Original-Lithographien, alle auf Trägerkarton mont., sowie 1 gest. Karte von L. Haghe nach D. Roberts u. C. Baugniet.
London, F. G. Moon, 1846-1849. Imperial-Folio. Rote Halb-Maroquin-Bände d. Z. mit goldgepr. Rückentitel und figürl. Rückenvergoldung (ägyptische Hieroglyphen), Goldschnitt (sign. "Zaernsdorf"; Rücken gebräunt, leicht fleckig, berieben mit kleineren Fehlstellen im Bezug, etwas bestossen und beschabt).

Blackmer 1432 - Tooley 401-2 - Hiler 205 - Wilbour S. 626 - Ibrahim-H. II, S. 176-177 - Tobler S. 299 - Röhricht S. 403-5 - Gay 25 - Graesse VI, 137 - Lipperheide Lc 12 - Abbey Travel 272 u. 385: "Robert's Holy Land was one of the most elaborate ventures of nineteenths-century publishing, and it was the apotheosis of the tinted lithograph" - Benezit: "Peu d'artistes ont plus que Roberts affirmé leur gout des voyages. Il visita l'Europe, la Syrie, l'Egypte, puisant partout des sujets pour l'expression de son talent, qu'il traduisit aussi bien à l'huile qu'à l'aquarelle" - Ray 88: "The most ambitious and impressive of English books illustrated with lithographs". - Thieme-B. 28, 428: "... gehört zu den geschätztesten Architekturmalern ..." - Newton S. 114: "It was issued in parts, but is now often found in a set of six folio volumes consisting of 248 lithographs with descriptive text. Roberts praised the lithographer Louis Haghe for the faithful and artistic interpretation of his drawings, and he shares the credit for the great success of this publication...". - Erste Ausgabe. - Die komplette Serie zu Ägypten und Nubien aus dem insgesamt 6 Bänden umfassenden Prachtwerk, dessen zweiter Hauptteil sich dem Heiligen Land widmet. -David Roberts (1796-1864) war ein schottischer Maler, der vor allem für seine Aquarelle des Mittleren- u. Nahen Ostens bekannt ist. 1830 verlässt er Grossbritannien für eine Expedition nach Nordafrika, die ihn sukzessive nach Alexandria, Kairo, Abou Simbel, Nubien, ins Heilige Land u.a. bringt. Auf dieser Reise fertigte er zahlreiche Zeichnungen und Aquarelle an. Nach seiner Rückkehr in die Heimat vertraute er Louis Haghe die Vervielfältigung seiner Werke auf Lithographien an. "His early work as a theatrical scene painter enabled him to choose the best viewpoint and subtly exaggerate the proportions and the panoramic vistas of the massive structures he found. In his drawings, he even restored to some extent the original colouring of the sculpture, of which there were still substantial traces visible in the nineteenth century." (Newton) - "Plains so vast... that, until you come near them, you have no idea of their magnificence...I may not have done them justice but few artists of my standing could afford more time, and I daresay few could have produced more in the same number of days" (Vorwort Roberts)". - Die Lithographien (diverse Hoch- und Querformate) in farbkräftigem Kolorit und starken Abdrucken, allesamt auf Trägerkarton mont. und unter Schutzblatt zeigen Personenstudien, Strassenszenen, monumentale Veduten mit Pyramiden, Sphinxen, Statuen, Tempeln, Wüstenlandschaften, u.v.m. Die Karte von Ägypten & Nubien. - In den Rändern gebräunt, teils etwas stockfleckig (zumeist jedoch ausserhalb der Darstellung, Text stärker), stellenweise ebenfalls leicht fingerfleckig in den Rändern, Vorsätze angestaubt. - Provenienz: Seit über sieben Jahrzehnten in Schweizer Privatbesitz.

CHF 25 000 / 40 000

€ 21 930 / 35 090

Sold for CHF 56 420 (including buyer’s premium)
All information is subject to change.