I am already registered - Login:


Don't have an account yet?

Click here to register


CAMENISCH, PAUL

* 7.11.1893 Zürich, † 13.12.1970 Basel

Vitazeile Maler und Zeichner. Mitbegründer der expressionistischen Gruppe Rot-Blau und der Basler Künstlervereinigung Gruppe 33 Tätigkeitsbereiche Architektur, Malerei, Zeichnung, Aquarell, Druckgrafik Lexikonartikel Nach dem Tod des Vaters Johannes Camenisch lebt die Familie ab 1904 in Basel, der Heimatstadt der Mutter. Paul Camenisch verbringt die Ferien mit seinen beiden Brüdern oft bei Verwandten in Flerden (GR). Ein Onkel, Richard Camenisch, Anwalt und von 1895 bis 1904 Churer Stadtpräsident, ermöglicht ihm die Ausbildung. 1912–16 Architekturstudium an der ETH Zürich bei Karl Moser. 1916–19 als Bauführer in Deutschland, danach bis 1923 in verschiedenen Architekturbüros, vorwiegend bei Hans Bernoulli in Basel. 1921–24 Aquarelle mit fantastischen Architekturen, 1922–23 Aufenthalt auf dem Monte Verità bei Ascona. In der Silvesternacht 1924 gründet Camenisch mit Albert Müller und Hermann Scherer in Obino die Künstlergruppe Rot-Blau, zu der später Werner Neuhaus stösst. 1925 Umzug nach Castel San Pietro, erste Gemälde. Im Sommer 1926 Aufenthalt bei Ernst Ludwig Kirchner in Davos. Nach dem Tod Müllers und Scherers wird 1928 Rot-Blau von Camenisch, Hans Stocker, Coghuf (Ernst Stocker), Otto Staiger, Charles Hindenlang und Max Sulzbachner neu gegründet. 1930 übersiedelt Camenisch nach Basel. 1933 Mitbegründer der Gruppe 33, die er von 1936–1952 präsidiert. Heirat mit Martha Hoerler. Camenischs Bildnis von Hermann Scherer, seit 1926 im Museum Folkwang Essen, wird 1937 in der berüchtigten Nazi-Ausstellung Entartete Kunst im Münchner Haus der Kunst gezeigt. 1939 Ausstellung in der Galerie de Beaune, Paris; 1941 im Bündner Kunstmuseum, Chur (mit Adrien Holy). 1944 Gründungsmitglied der Partei der Arbeit und Mitglied des Basler Grossen Rates (bis 1956). 1952 Präsident der Gesellschaft Schweiz-Sowjetunion. 1953 Reise in die UdSSR, darauf Ausschluss aus der Gruppe 33. Retrospektiven 1970 in der Kunsthalle Basel (mit Rudolf Maeglin), 1985 im Bündner Kunstmuseum in Chur und im Kunstmuseum Olten.

Der ehemalige Architekt Paul Camenisch malt 1926 im Mendrisiotto eine Reihe eindrucksvoller expressionistischer Landschaften. Ernst Ludwig Kirchner, bei dem sich Camenisch in jenem Sommer aufhält, reagiert mit Zurückhaltung auf dessen neue Arbeiten. Ende der 1920er-Jahre wandelt sich Camenischs Stil. Er malt flächige, sehr eigenwillige, bisweilen halluzinatorisch wirkende Leinwände. In den 1930er-Jahren werden die Gemälde kleinteiliger, naturalistischer. Die starken, expressionistischen Farben werden zurückgenommen, das Kolorit wird kreidig-trocken. Die Bilder jener Zeit zeigen idyllische Vorgärten oder aber Arbeitslose: Paul Camenisch oszilliert zwischen der gemalten bürgerlichen Idylle und dem politisch engagierten, gesellschaftskritischen Bild. Doppelbödig ist seine grossformatige Diskussion im Atelier von 1941–43 (Chur, Bündner Kunstmuseum): In ein kultiviertes bürgerliches Interieur bricht die Realität des Krieges ein. Die Aufmerksamkeit der dort versammelten Runde gilt einerseits einem zeitlos wirkenden Gemälde auf einer Staffelei – der Künstler, der daneben steht, trägt die Züge Paul Camenischs. Gleichzeitig sind die Opfer des Krieges als Bild im Bild präsent, und auf einer aufgefalteten Europakarte kann der aktuelle Frontverlauf studiert werden. Nach seiner politisch motivierten Absetzung als Präsident der Gruppe 33 zu Beginn der 1950er-Jahre lebt Camenisch künstlerisch und persönlich in zunehmender Isolation. Ein erster ideologisch unverstellter Blick auf das vielschichtige Werk von Paul Camenisch, auf seinen eigenwilligen Beitrag zur Schweizer Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts, wird erst mit der Ausstellung in der Kunsthalle Basel 1970 möglich. Werke: Aarau, Aargauer Kunsthaus; Öffentliche Kunstsammlung Basel, Kunstmuseum; Chur, Bündner Kunstmuseum; Lugano, Museo Cantonale d’Arte.


SIKART Lexikon zur Kunst in der Schweiz

Marco Obrist, 1998, aktualisiert 2015 https://www.sikart.ch/kuenstlerinnen.aspx?id=4023388


Werke aus unseren Auktionen




Filter

X
All catalogues
X
Motif/Genre
X
Century
X
Period
X
Country/Region
X
Medium
X
Auction Date

search


My Search

If you would like “My Search” to save the search term "" and to be notified in the future when we find a corresponding object, please click here.
reset

Sortieren



Lot 3064 - A183 Swiss Art - Friday 08 December 2017, 05.00 PM

PAUL CAMENISCH

(Zürich 1893–1970 Basel)
"Der rote Rücken" (Vorfrühlingslandschaft). 1926.
Oil on canvas.
Signed on the right edge: Camenisch 26.
115 x 140.5 cm.

CHF 100 000 / 140 000 | (€ 93 460 / 130 840)

Sold for CHF 132 500 (including buyer’s premium)
All information is subject to change.

Details My catalogue Query



Lot 3059 - Z27 Swiss Art - Friday 04 December 2009, 02.00 PM

PAUL CAMENISCH

(Zürich 1893–1970 Basel)
Garten im Sommer. 1950.
Öl auf Leinwand.
Unten links signiert und datiert: Camenisch 50.
73 x 92 cm.

CHF 15 000 / 20 000 | (€ 14 020 / 18 690)

Sold for CHF 19 200

Details My catalogue Query



Lot 3082 - A195 Swiss Art - Friday 04 December 2020, 02.00 PM

PAUL CAMENISCH

(Zürich 1893–1970 Basel)
City garden. August/September 1934.
Oil on canvas.
115 × 125 cm.

CHF 8 000 / 12 000 | (€ 7 480 / 11 210)

Sold for CHF 17 380 (including buyer’s premium)
All information is subject to change.

Details My catalogue Query



Lot 3081 - A195 Swiss Art - Friday 04 December 2020, 02.00 PM

PAUL CAMENISCH

(Zürich 1893–1970 Basel)
Erinnerung an das Maderanertal. August/September 1957.
Oil on canvas.
81 × 146 cm.

CHF 8 000 / 12 000 | (€ 7 480 / 11 210)

Sold for CHF 13 720 (including buyer’s premium)
All information is subject to change.

Details My catalogue Query



Lot 3039 - A199 Swiss Art - Friday 03 December 2021, 02.00 PM

PAUL CAMENISCH

(Zurich 1893–1970 Basel)
Kleine Weritzalp II. August 1960. (Small Weritzalp)
Oil on canvas.
Signed and dated lower right: Camenisch 60.
73.5 × 92.5 cm.

CHF 8 000 / 14 000 | (€ 7 480 / 13 080)

Sold for CHF 10 000 (including buyer’s premium)
All information is subject to change.

Details My catalogue Query



Lot 3038 - A199 Swiss Art - Friday 03 December 2021, 02.00 PM

PAUL CAMENISCH

(Zurich 1893–1970 Basel)
Bündner Berglandschaft – Molla. 1945. (mountain landscape in the Grisons)
Watercolour over pencil on paper.
Inscribed, dated and signed lower right: Molla 1945 Camenisch.
37 × 50 cm (visible dimensions).

CHF 1 500 / 2 000 | (€ 1 400 / 1 870)

Sold for CHF 1 625 (including buyer’s premium)
All information is subject to change.

Details My catalogue Query



Lot 6462 - ibid117 online only Swiss Art - Thursday 10 December 2020, 02.00 PM

PAUL CAMENISCH

(Zurich 1893–1970 Basel)
Mountain landscape.
Pencil and watercolour on paper.
Estate stamp verso.
33.7 × 50 cm.

CHF 1 500 / 2 000 | (€ 1 400 / 1 870)

Sold for CHF 1 375 (including buyer’s premium)
All information is subject to change.

Details My catalogue Query



Lot 6455 - ibid117 online only Swiss Art - Thursday 10 December 2020, 02.00 PM

PAUL CAMENISCH

(Zurich 1893–1970 Basel)
Gardens.
Watercolour and pencil on paper.
Signed lower right: Camenisch.
54 × 44 cm.

CHF 1 200 / 1 800 | (€ 1 120 / 1 680)

Sold for CHF 1 125 (including buyer’s premium)
All information is subject to change.

Details My catalogue Query



Lot 6447 - ibid117 online only Swiss Art - Thursday 10 December 2020, 02.00 PM

PAUL CAMENISCH

(Zurich 1893–1970 Basel)
Winter in Flims. 1968.
Watercolour on paper.
Inscribed, dated and signed lower right: Flims 5.I.68 Camenisch.
36.5 × 35.5 cm.

CHF 800 / 1 200 | (€ 750 / 1 120)

Sold for CHF 750 (including buyer’s premium)
All information is subject to change.

Details My catalogue Query



Lot 6463 - ibid117 online only Swiss Art - Thursday 10 December 2020, 02.00 PM

PAUL CAMENISCH

(Zurich 1893–1970 Basel)
Winter landscape. 1967.
Pencil and watercolour on paper.
Inscribed and dated lower left: Ma..wald 67.
36.5 × 36.5 cm.

CHF 500 / 800 | (€ 470 / 750)

Sold for CHF 500 (including buyer’s premium)
All information is subject to change.

Details My catalogue Query



Lot 6473 - ibid117 online only Swiss Art - Thursday 10 December 2020, 02.00 PM

PAUL CAMENISCH

(Zurich 1893–1970 Basel)
Lot of 12 townscapes.
India ink on paper.
Each signed and dated.
Each 17 × 21.5 cm.

CHF 400 / 700 | (€ 370 / 650)

Sold for CHF 475 (including buyer’s premium)
All information is subject to change.

Details My catalogue Query



Lot 6451 - ibid117 online only Swiss Art - Thursday 10 December 2020, 02.00 PM

PAUL CAMENISCH

(Zurich 1893–1970 Basel)
Small landscape.
Watercolour on paper.
22.5 × 12.5 cm.

CHF 300 / 400 | (€ 280 / 370)

Sold for CHF 300 (including buyer’s premium)
All information is subject to change.

Details My catalogue Query