Ich bin bereits registriert - Login:


Sie haben noch kein Login?

Klicken Sie hier um sich zu registrieren



Lot 3086* - A174 Gemälde Alter Meister - Freitag, 18. September 2015, 15.00 Uhr

HEINRICH FREUDWEILER, zugeschrieben

(1755 Zürich 1795)
Porträt eines Zeichners im Gebirge.
Öl auf Leinwand.
101,5 x 83 cm.

Provenienz: Europäische Privatsammlung. Gutachten: Prof. Dr. Helmut Börsch-Supan, 23.3.2015. Das hier angebotene Porträt eines Zeichners in einer Landschaft wurde kürzlich durch Prof. Helmut Börsch-Supan im Original untersucht, der es dem Maler Heinrich Freudweiler zuweist (siehe Gutachten). Bei dem Dargestellten handelt es sich sehr wahrscheinlich um einen Schweizer Landschaftsmaler aus dem Freundeskreis Freudweilers, der oft seine Künstlerkollegen in heimischen Landschaften abbildete. Auch Gruppen- und Einzelporträts der gehobenen Zürcher Gesellschaft sowie humorvolle Milieuschilderungen und Darstellungen seiner Heimatstadt sind von ihm bekannt. Eine vergleichbare Darstellung eines in einer Landschaft malenden Künstlers von Heinrich Freudweiler ist das Porträt von Ludwig Hess (1760-1800), das um 1790/95 datiert wird (Kunsthaus Zürich, Inv. Nr. 286). Der in Zürich geborene Freudweiler war zunächst Schüler von Heinrich Wüest (1741-1821). In Düsseldorf und Mannheim studierte Freudweiler 1777-78 holländische und flämische Gemälde des 17. Jahrhunderts. Mit Johann Konrad Gesssner (1764-1826) reiste er 1784 nach Dresden, wo ihn Anton Graff (1736-1813) und Adrian Zingg (1734-1816) unterrichteten. 1785 kehrte Freudweiler endgültig nach Zürich zurück, wo er mit seinem Freund Heinrich Füssli (1741-1825) die Sonntagsschule für junge Handwerker führte, in der Freudweiler Zeichenunterricht erteilte.

CHF 7 000 / 10 000 | (€ 7 000 / 10 000)

Verkauft für CHF 8 750