Ich bin bereits registriert - Login:


Sie haben noch kein Login?

Klicken Sie hier um sich zu registrieren


Parallel zu unseren Gemäldeauktionen mit Alten Meistern und Werken des 19. Jahrhunderts bietet Koller im März und im September in einem eigenen Auktionskapitel Zeichnungen vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert an. Zu den Höhepunkten in dieser Sparte zählt die Rötelzeichnung eines Florentiner Künstlers des 16. Jahrhunderts, welches das Metropolitan Museum für 720 000 Franken erwarb. Ins Kunstmuseum Basel gelangte kürzlich ein Werk der deutschen Renaissance, das Hans Weiditz zugeschrieben wird. Weitere Spitzenergebnisse konnten für Werke von Parmigianino, Giovanni Battista Piazetta, Hans Burgkmair, Giambattista Tiepolo oder Guercino erzielt werden.

Seit einigen Jahren lässt sich im Bereich der Altmeisterzeichnungen ein Trend zur Kunst des 19. Jahrhunderts beobachten, der sich in der gestiegenen Nachfrage nach Zeichnungen und Studien dieser Epoche wiederfinden lässt. Eine frühe Baumstudie von Caspar David Friedrich – durch unseren Abteilungsleiter in einem Schweizer Nachlass wiederentdeckt – bereichert heute nicht nur die Sammlung eines Liebhabers, sondern auch die aktuelle Forschung zu diesem bedeutendsten Künstler der deutschen Romantik.

Franz Diegelmann, unser Experte und Leiter der Abteilung für Zeichnungen alter Meister freut sich, Ihre Objekte im Hinblick auf einen möglichen Verkauf über unsere Auktionen zu schätzen. Einlieferungen nehmen wir jeweils bis Mitte Januar für die März- und bis Mitte Juli für die September-Auktion entgegen.

NÄCHSTE AUKTION IM MÄRZ 2023.
EINLIEFERUNGEN NEHMEN WIR GERNE ENTGEGEN.





Schätzungen / Einlieferungen


Im Hinblick auf eine mögliche Einlieferung zu unseren Auktionen schätzen wir Ihre Kunstobjekte kostenlos. Schicken Sie uns nach Möglichkeit Fotos oder rufen Sie uns an. Wir vereinbaren mit Ihnen einen Besichtigungstermin bei Ihnen oder in unseren Geschäftsräumen in Zürich, Genf, Genua, München oder Düsseldorf. Im Anschluss erhalten Sie von uns eine Offerte, die Ihnen als Entscheidungsgrundlage dient.

Einliefern (so geht's)
Kontaktieren Sie uns persönlich
Kontaktieren Sie unsere Repräsentanz


Kontakt


Franz-Carl Diegelmann

diegelmann@kollerauktionen.ch
+41 44 445 63 33


Repräsentanten


Koller Genf

Cyril Himmer
geneva@kollerauktionen.com
+41 22 311 03 85

Koller München

Fiona Seidler
muenchen@kollerauktionen.com
+49 89 22 802 766

Koller Düsseldorf

Ulrike Gruben
duesseldorf@kollerauktionen.com
+49 211 30 14 36 38

Koller Italien

Luigi Pesce
italia@kollerauktionen.com
+39 339 59 62 768

Koller China

Jing Li
beijing@kollerauktionen.com
+86 135 2039 8057

Ausgewählte Resultate Zeichnungen Alter Meister


CESARE FRANCHI genannt IL POLLINO

(Perugia, um 1555–1595 Rom)
Sacra Conversazione mit dem Hl. Hieronymus, dem Johannesknaben und zahlreichen weiteren Heiligen.
Gouache und Goldfarbe auf Pergament, auf Unterlagenkarton aufgezogen.
15 x 11 cm. Gerahmt.
CESARE FRANCHI genannt IL POLLINO
CESARE FRANCHI genannt IL POLLINO

CHF 9 500

GIOVANNI BATTISTA TIEPOLO

(Venedig 1696–1770 Madrid)
Studie zu einem stehenden bärtigen Orientalen.
Feder und Pinsel in Braun.
23,5 x 14,7 cm. Gerahmt.
GIOVANNI BATTISTA TIEPOLO
GIOVANNI BATTISTA TIEPOLO

CHF 16 160

ANTONIO CASTILLO Y SAAVEDRA

(1603 Cordoba 1668)
Die Bekehrung des Apostels Paulus.
Feder in Graubraun.
Am unteren Rand links mit brauner Feder monogrammiert: A.C. Innerhalb der Darstellung bezeichnet:
32 x 23,3 cm.
ANTONIO CASTILLO Y SAAVEDRA
ANTONIO CASTILLO Y SAAVEDRA

CHF 20 430

JOHN FREDERICK LEWIS

(London 1805–1876 Walton-on-Thames, Surrey)
A fakeer at the door of a mosque - Constantinople. (Ein bittender Pilger an der Tür einer Moschee - Konstantinopel). 1863.
Aquarell, Gouache, Bleistift.
Unten links mit brauner Feder signiert und datiert: J.F.Lewis ARA 1863. Auf der Rückseite der Rahmung gestempel: J & W Vokins, 14 Great Portland Street. Dort altes handschriftliches Etikett: 'The Mendicant Cairo by J.F. Lewis R.A.
31,1 x 26 cm (Bogengrösse: 33,5 x 32 cm). Gerahmt.
JOHN FREDERICK LEWIS
JOHN FREDERICK LEWIS

CHF 110 100

CARLO MARATTA

(Camerano 1625–1713 Rom)
Das Martyrium des hl. Johannes des Täufers.
Feder und Pinsel in Braun und Weiss, schwarze Kreide.
Am unteren Blattrand links mit brauner Feder bezeichnet: Cav. Carlo. Maratti...
25,8 x 17,5 cm. Gerahmt.
CARLO MARATTA
CARLO MARATTA

CHF 22 260

PETER PAUL RUBENS, Umkreis

(Siegen 1577–1640 Antwerpen)
Die Beweinung Christi. Verso: Eine Gruppe von Bischöfen.
Feder und Pinsel in Braun.
21 x 16,2 cm. Gerahmt.
PETER PAUL RUBENS, Umkreis
PETER PAUL RUBENS, Umkreis

CHF 11 250

THOMAS GAINSBOROUGH

(Sudbury 1727–1788 London)
Vom Markt heimkehrende Bauern.
Pinsel in Grau und Braun, schwarzer Stift.
19,5 x 24,6 cm.
THOMAS GAINSBOROUGH
THOMAS GAINSBOROUGH

CHF 85 700

CLAUDE–JEAN–BAPISTE HOIN

(1750 Dijon 1817)
Zwei Gegenstücke: 1. Fischer mit Angeln und Netzen vor einer Burg; 2. Fischer mit Angeln und Netzen auf einem Felsen vor einem Turm.
Gouache, schwarze Kreide, weiss gehöht, auf Papier auf Holzplatte alt aufgezogen.
1. Unten rechts auf dem Fassboden signiert und datiert: C. Hoin 1805 (?, schwach lesbar); 2. am unteren Rand mittig signiert und datiert: C.Hoin 1805 (? schwach lesbar).
Jeweils 24,5 x 33 cm. Als Gegenstücke gerahmt.
CLAUDE–JEAN–BAPISTE HOIN
CLAUDE–JEAN–BAPISTE HOIN

CHF 8 125

MORITZ VON SCHWIND

(Wien 1804–1871 Pöcking)
Dornröschen.
Feder in Schwarz, schwarzer Stift, Aquarell.
50 x 25 cm (der obere Rand leicht gerundet).
MORITZ VON SCHWIND
MORITZ VON SCHWIND

CHF 11 250

ITALIENISCH, UM 1600

Bildnis einer Frau im Seitenprofil nach links.
Feder in Braun.
9,7 x 7,7 cm (die unteren Ecken angeschrägt, die oberen Bildhälfte halbrund beschnitten.
ITALIENISCH, UM 1600
ITALIENISCH, UM 1600

CHF 39 340