Ich bin bereits registriert - Login:


Sie haben noch kein Login?

Klicken Sie hier um sich zu registrieren


Unsere Auktionen für Silber beinhalten regelmässig hochwertige Sammlerstücke aus verschiedenen Epochen vom 16. bis zum 20. Jahrhundert. Die in unseren Auktionen angebotenen Silberschmiedearbeiten stammen nicht nur aus Schweizer Manufakturen, sondern auch aus den historisch wichtigsten Zentren der Silberproduktion der Welt, darunter London, Augsburg, Paris, Moskau, St. Petersburg, Turin und Nürnberg.

In jeder Auktion bieten wir ausserdem gehobenes Gebrauchssilber an, das jede Tafel erstrahlen lässt. In unseren Koller ibid online only Auktionen finden Sie darüber hinaus viele Trouvaillen zu erschwinglichen Preisen. Corinne Koller, unsere Expertin und Leiterin der Abteilung für Silber freut sich, Ihre Objekte im Hinblick auf einen möglichen Verkauf über unsere Auktionen zu schätzen.

Einlieferungen nehmen wir jeweils bis Mitte Januar für die Auktion im März und bis Ende Juli für die September-Auktion entgegen.

NÄCHSTE AUKTION IM MÄRZ 2023.
EINLIEFERUNGEN NEHMEN WIR GERNE ENTGEGEN.





Schätzungen / Einlieferungen


Im Hinblick auf eine mögliche Einlieferung zu unseren Auktionen schätzen wir Ihre Kunstobjekte kostenlos. Schicken Sie uns nach Möglichkeit Fotos oder rufen Sie uns an. Wir vereinbaren mit Ihnen einen Besichtigungstermin bei Ihnen oder in unseren Geschäftsräumen in Zürich, Genf, Genua, München oder Düsseldorf. Im Anschluss erhalten Sie von uns eine Offerte, die Ihnen als Entscheidungsgrundlage dient.

Einliefern (so geht's)
Kontaktieren Sie uns persönlich
Kontaktieren Sie unsere Repräsentanz


Kontakt


Corinne Koller

ckoller@kollerauktionen.ch
+41 44 445 63 22

Daniela Maier

silber@kollerauktionen.ch
+41 44 445 63 88


Repräsentanten


Koller Genf

Cyril Himmer
geneva@kollerauktionen.com
+41 22 311 03 85

Koller München

Fiona Seidler
muenchen@kollerauktionen.com
+49 89 22 802 766

Koller Düsseldorf

Ulrike Gruben
duesseldorf@kollerauktionen.com
+49 211 30 14 36 38

Koller Italien

Luigi Pesce
italia@kollerauktionen.com
+39 339 59 62 768

Koller China

Jing Li
beijing@kollerauktionen.com
+86 135 2039 8057

Ausgewählte Resultate Silber


DECKELBECHER AUF KUGELFÜSSEN

Basel, um 1680. Meistermarke Peter Biermann.
Teilvergoldet. Auf drei Kugelfüssen. Reich verzierte Wandung mit getriebenen Portraits mit der Bezeichnung THEODORICUS REX, THEODOBERTUS und THEODOBALDUS zwischen feuervergoldetem, getriebenem Akanthus und Vögeln. Wulstiger Deckel mit getriebenem Akanthus auf punziertem Grund und Kugelknauf.
H 15 cm, 230 g.
DECKELBECHER AUF KUGELFÜSSEN
DECKELBECHER AUF KUGELFÜSSEN

CHF 11 750

GROSSE KAFFEEKANNE

Basel, um 1730. Meistermarke Andreas Braun.
Birnenförmige Kanne auf drei Füssen. Feine Régence-Gravuren. Der geschwungene Holzhenkel zeigt geschnitzte Akanthusblätter und am Ansatz kleine Blüten.
H 27 cm, 900 g.
GROSSE KAFFEEKANNE
GROSSE KAFFEEKANNE

CHF 10 440

WASSERKESSEL

Schaffhausen, um 1720. Meistermarke Hans Conrad Schalch I oder Hans Conrad Schalch II.
Von gedrungener Birnform. Die Wandung reich verziert mit Régence-Ornamenten und getriebenen Kartuschen mit szenischen Darstellungen auf punziertem Grund. Der Ausguss hat einen plastischen Abschluss aus Voluten und Akanthus. Der Deckelknauf in Form eines steigenden Tieres. Scharnierhenkel mit Holzgriff. Der Wasserkessel ist ein Zeugnis des florierenden Schaffhauser Gold- und Silberschmiedehandwerks, das im 18. Jahrhundert eine Blütezeit erfuhr. Die Arbeit kann keinem der beiden in Frage kommenden Meister eindeutig zugewiesen werden. Beide entstammen einer Schaffhauser Familie, die vom 16. bis 19. Jahrhundert inegesamt 23 Goldschmiede hervorbrachte.
22,5 cm, 710 g.
WASSERKESSEL
WASSERKESSEL

CHF 28 360

GOLD-NÉCESSAIRE

wohl England, 2. Hälfte 18. Jahrhundert. Ungemarkt.
Auf vier Rocaillefüssen. Die Wandung mit Galanterieszenen und Voluten. Der Deckel mit einem Pinienknauf bekrönt. Den unteren Rand des Deckels ziert eine emaillierte Inschrift: "l'espoir de ta fidilité fait ma seule felicité". Drücker wohl aus einem geschliffenen Amtehyst. Das Nécessaire beinhaltet diverse Utensilien zur Körperpflege, darunter zwei Duftflakons, eine Schere, ein Klappmesser, eine Messerklinge, ein Ohrlöffelchen, einen Bleistift, einen montierten Spiegel mit Emaildekor u.a. Drei Teile fehlen.
H. 10 cm. 585er und 750er Gold (Instrumente).
GOLD-NÉCESSAIRE
GOLD-NÉCESSAIRE

CHF 6 250

TROMPE-L'OEIL-DECKELDOSE

Russland, Ende 19. Jahrhundert. Gestempelt: Fabergé.
Im Innern vergoldet. Rechteckform, Scharnierdeckel. Imitation einer Postsendung mit Banderole, Zollstempel und Paketschnur. Der Boden mit zwei identischen Wappen des Russischen Reiches graviert. Im Deckel eine Widmung der Gebrüder Popov an Oscar II, König von Schweden und Norwegen, anlässlich der Stockholmer Kunst- und Industrieausstellung von 1897.
L 14.5 cm, 665 g.
TROMPE-L'OEIL-DECKELDOSE
TROMPE-L'OEIL-DECKELDOSE

CHF 12 500

WIENER EMAIL-PRUNKPOKAL IN MUSCHELFORM

Wien, nach 1872. Meistermarke Simon Grünwald.
Kupfer mit bunter Emailmalerei, Schaft und Montierung Silber, teilweise vergoldet, bunt emailliert. Nautilusförmige Kuppa und hochgewölbter, kreisrunder Fuss. Der Schaft in Form eines plastischen, reich ziselierten Satyrs. Montierung des Fusses aus geschnittenen Zungen auf drei vollplastischen und emaillierten Meerestierköpfchen. Der Gefässkörper wird von einer gravierten und emaillierten Spange gefasst, die vorne in Poseidons Haupt, hinten in einen berittenen Hippokampen mündet. Auf der Wandung des Fusses und der Kuppa ist eine bunte Emailmalerei ausgeführt. Am Fuss vor braunem Grund mit Arabeskendekor gold gerahmte Ovalmedaillons mit mythologischen Badeszenen. Auf dem Gefässkörper ist "Die Hochzeit von Neptun und Amphritite" sowie "Die Geburt der Venus" dargestellt. Auf der Fussunterseite schwarzer Rankendekor vor hellblauem Grund.
H 26 cm.
WIENER EMAIL-PRUNKPOKAL IN MUSCHELFORM
WIENER EMAIL-PRUNKPOKAL IN MUSCHELFORM

CHF 18 600

KAFFEEKANNE

London, 1747. Meistermarke William Cripps.
Gegossen und ziseliert. Birnförmiger Korpus, allseitig lebhaft reliefiert. Die Wandung zeigt Poseidon mit Dreizack sowie Amphitrite auf dem Delphin, als auch die Darstellung eines Pferdes, sowie der Leitspruch "VIRTUTE ET FIDE". Den Deckel ziert eine Knabengestalt. Der Fuss wird von Rocaillen, Blüten, Voluten und Echsentier im Relief geziert.
H 30 cm. 1040 g. 925er-Silber.
KAFFEEKANNE
KAFFEEKANNE

CHF 14 940

PAAR KERZENSTÖCKE

Turin, um 1760-1786. Meistermarke Gabriel Marcello Giuliano.
Dekor von neoklassischer Inspiration geprägt, mit prächtig ziselierten Verzierungen aus Ornamenten, Palmetten, geometrischen Motiven, Girlanden sowie Masken und Löwenköpfen.
H 27,5 cm. Zus. 1700 g.
PAAR KERZENSTÖCKE
PAAR KERZENSTÖCKE

CHF 22 260

1 PAAR WIENER FLASCHENKÜHLER

Wien 1857. Meistermarke Franz Schiffer & Sohn.
Auf stark eingezogenem Rundfuss, blütenförmig profiliert. Tulpenförmiger, glatter Korpus mit leicht ausladendem, 12-passigem, profilierten Rand. An der Wandung beidseitig halbplastischer, bekrönter Adler über umlaufenden Bändern. Beidseitig geschwungene Henkel mit sitzenden, trinkenden plastischen Figuren. Innenseitiger Flaschenhalter nicht aus Silber.
H 37 cm. D 32 cm. Je 3100 g (und Einsatz je 400 g).
1 PAAR WIENER FLASCHENKÜHLER
1 PAAR WIENER FLASCHENKÜHLER

CHF 6 250

FUSSBECHER

London, 1576. Mit Meistermarke A?.
Auf getrepptem Rundfuss, mit getriebenem Dekor aus Früchten, Laub und Ranken. Der Becher ist auf einem Balusterschaft aufgesetzt. Wandung sowie Lippenrand sind graviert.
H 21,5 cm. 480 g. 925er-Silber.
FUSSBECHER
FUSSBECHER

CHF 41 780