Lot 1404 - A194 Waffen & Rüstungen Slg. Sigrist - Donnerstag, 24. September 2020, 17.00 Uhr

HELM

Deutsch oder italienisch, um 1515/25.
Eisen blank, teilweise korr. Halbkugelförmige einteilige Helmglocke, Scheitelfläche unterteilt in drei hohe getriebene und geriffelte Wulsten. Im Nackenteil eine vernietete zweiteilige Federtülle. Die Glocke mündet in eine schmale, zweiteilige Krempe und Wangenklappen mit geschnürten Borten. Wangenklappen im Zentrum mit einer kreisförmig getriebenen Basis für jeweils sieben Punktdurchbrechungen. Über die Helmfläche verteilt Löcherpaare zur Befestigung eines Stoffbelags.
H 18,2 cm. Z: 2-3.

Provenienz:
- Schweizer Privatbesitz.
- Slg. M. Sigrist, Luzern.


Ausserordentlich seltener Helmtyp, ehemals Slg. Zschille. Wird von Rudolf Forrer als "Landsknecht oder Jagdhelm" bezeichnet. Ein ähnliches Exemplar im Schweiz. Landesmuseum, vlg. Gessler, Waffensammlung Schweiz. Landesmuseum, 1928, Tafel 23. Provenienz: Robert Forrer, Waffensammlung des Herrn Stadtrat Richard Zschille in Grossenhain (Sachsen), Bd. 1, 1896, Tafel 6, Nr. 44.

CHF 2 000 / 2 800

€ 1 750 / 2 460

Verkauft für CHF 6 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr