Lot 1428 - A194 Waffen & Rüstungen Slg. Sigrist - Donnerstag, 24. September 2020, 17.00 Uhr

HALBARTE

Schweizerisch, 2. Hälfte 17. Jh. Sog. "Sempacherhalbarte".
Massive, flächige Spitze, Mittelgrat, gegen den Ort vierkantig verstärkt, hochgestelltes trapezförmiges Blatt mit leicht konvexer Schneide und kreuzförmigem Durchbruch, flacher Schnabelhaken, Marke: Doppellilie in Kartusche mit gerundeten Ecken (Lamprecht Koller). Zwei lange Schaftfedern, Zwinge. Achtkantschaft, Abschluss mit Zwinge und Stelldorn.
L 205 cm

Provenienz:
Slg. M. Sigrist, Luzern.

Der Huf- und Waffenschmied Lamprecht Koller, Würenlos, belieferte 1663 bis 1685 das Zeughaus Zürich mit über 1100 derartigen Sempacherhalbarten, vgl. Jürg A.Meier, Sempacher Halbarten, die schweizerische Halbartenrenaissance im 17. Jh, in: Blankwaffen, 1982, S. 223-250.

CHF 2 200 / 3 600

€ 2 060 / 3 360

Verkauft für CHF 22 260 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr