Lot 3131* - A196 Tableaux du 19e siècle - vendredi, 26. mars 2021, 16h00

NIKOLAUS GYSIS

(Sklavohory 1842–1901 Munich)
Portrait of a girl.
Oil on canvas.
Monogrammed lower right: NG.
26.5 × 22.5 cm.

Gutachten:
Dr. Konstantinos Didaskalou, 7.6.2016 (in Kopie vorhanden).

Provenienz:
Europäischer Besitz.

Mit verträumtem Blick dreht das junge Mädchen seinen Kopf zur linken Seite. Nikolaus Gysis porträtiert das Kind mit pastosem Farbauftrag vor dunklem Hintergrund. Mit skizzenhaften Pinselstrichen fängt er den Charakter des Mädchens ein und verleiht dem Bildnis Ausdruckskraft. Im Werk des Künstlers spielen Kinderporträts, unter denen sich auch zahlreiche Darstellungen seiner eigenen Kinder befinden, eine grosse Rolle.

Wie viele griechische Künstler des 19. Jahrhunderts zieht es auch Nikolaus Gysis nach München. In der bayerischen Hauptstadt entwickelt sich seiner Zeit im Umkreis der Akademie der Bildenden Künste die Stilrichtung der Münchner Schule. Wichtiger Vertreter dieser Strömung ist der deutsche Maler Carl von Piloty (1826–1886), der Gysis 1868 in sein Meisteratelier aufnimmt und dessen Lehre prägend für den Stil des griechischen Künstlers wird.

CHF 8 000 / 10 000

€ 7 480 / 9 350

Vendu pour CHF 24 700 (frais inclus)
Aucune responsabilité n'est prise quant à l´exactitude de ces informations.