Ich bin bereits registriert - Login:


Sie haben noch kein Login?

Klicken Sie hier um sich zu registrieren



Lot 3202 - A200 Gemälde des 19. Jahrhunderts - Freitag, 01. April 2022, 16.00 Uhr

VITTORIO MATTEO CORCOS

(Livorno 1859–1933 Florenz)
Bildnis einer edlen Dame im Profil.
Öl auf Leinwand.
Unten links signiert: V. Corcos.
52 × 36 cm.

Provenienz:
- Sammlung Giorgio Huhn, Lugano.
- Schweizer Privatbesitz, als Geschenk von Obigem erhalten, 1968.
- Durch Erbfolge an heutige Besitzer, Schweizer Privatbesitz.

Bereits in jungen Jahren zeigte der in der italienischen Hafenstadt Livorno geborene Vittorio Matteo Corcos eine künstlerische Begabung. Mit sechzehn Jahren wurde er an der Accademia di Belle Arti in Florenz aufgenommen und studierte anschliessend in Neapel bei dem Künstler Domenico Morelli (1823–1901). 1880 zog er nach Paris und machte Bekanntschaft mit den dort lebenden italienischen Künstlern Giuseppe de Nittis (1846–1884) und Giovanni Boldini (1842–1931). Beide Künstler wirkten mit grossem Einfluss auf Corcos stilistische Entwicklung. An den regelmässig von de Nittis veranstalteten Salons traf er auf Persönlichkeiten wie Édouard Manet (1832–1883), Edgar Degas (1834–1917) und seinen zukünftigen Händler Adolphe Goupil (1806–1893). Er etabliert sich schnell in der Kunstwelt und machte sich bald den Ruf als "peintres des jolies femmes", wie ihn der Times-Korrespondent, Henri De Blowitz (1825–1903), zu bezeichnen pflegte.

Prof. Dr. Francesca Dini bestätigt mündlich die Eigenhändigkeit des Gemäldes nach Prüfung des Originals, wofür wir ihr danken.

CHF 10 000 / 15 000 | (€ 10 310 / 15 460)

Verkauft für CHF 34 460 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr