Lot 1025* - A198 Mobilier, Porcelaine & Argenterie - jeudi, 30. septembre 2021, 13h00

LARGE TAPESTRY "THE STORY OF PHILIPPUS"

Renaissance, Flanders, 2nd half of the16th century.
Depicting the story of Philip (Acts of the Apostles 8.26 - 40). Philip is led by God to the road between Jerusalem and Gaza: "Leve toi et ... midi." The Holy Spirit advises him to keep to the Chamberlain of Candace, Queen of Ethiopia, who passes by on a chariot accompanied by soldiers: "Approche et tadionis a ce chariot". Philip points out a passage in the book of Isaiah to the Chamberlain, which he reads but does not understand at first: "Il fut mene come la brebis a occis iona". After understanding, the Chamberlain is baptized by Philip. Wide border with grotesque motifs, angels and tendrils.
372 x 337 cm.

Diverse Restaurierungen, sowie Fehlstellen. Teils stark ausgebleicht. Der linke Bordürenstreifen später angefügt. Reparaturen über Insektenschäden, vor allem im unteren Bereich, vier Spruchbänder vakant ersetzt.

Die Darstellungsform der gestaffelte Landschaft, in der die Geschichte der gleichen Figuren in verschiedenen Stationen erzählt wird, entspricht einem mittelaterlichen Bildprogramm. Erwähnenswert sind die französichen Bibelzitate, die aus der wohl ersten lateinisch-französischen Ausgabe des Neuen Testaments stammen, die 1522 vom in Paris geborenen Drucker und Verleger Robert Estienne (1503–1559) publiziert wurde. Ebenso hervorragend sind die grotesken Bordüren, die auf Druckgrafiken aus Italien, aus dem Umkreis und der Nachfolge Raffaels referieren.

CHF 20 000 / 30 000

€ 18 690 / 28 040