Lot 3228* - A190 Gemälde des 19. Jahrhunderts - Freitag, 27. September 2019, 16.00 Uhr

MANUEL GARCÍA Y RODRÍGUEZ

(1863 Sevilla 1925)
Strasse in Granada.
Öl auf Leinwand.
Unten links signiert und bezeichnet: García y Rodríguez Granada.
70,2 × 44,2 cm.

Provenienz:
Europäische Privatsammlung, durch Erbfolge an heutige Besitzer.

Der gebürtige Spanier, Manuel García Rodríguez, bekannt für seine lebhaften und farbigen Landschaftsdarstellungen, zählt zu den Vertretern des Costumbrismo, eine von spanischen Malern entwickelte Kunstform im 19. Jahrhundert. Die Costumbristas, wie man die Vertreter dieser Strömung bezeichnet, schildern in ihren Gemälden Sitten und Gebräuche der spanischen Gesellschaft. Im Besonderen Madrid und Andalusien (vornehmlich Sevilla) zählen dabei zu den beiden grossen Zentren des Costumbrismo in der bildenden Kunst.

CHF 2 000 / 3 000

€ 1 870 / 2 800

Verkauft für CHF 5 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr