Lot 3014 - A195 Schweizer Kunst - Freitag, 04. Dezember 2020, 14.00 Uhr

ALBERT ANKER

(1831 Ins 1910)
Schreibendes Mädchen.
Öl auf Leinwand.
Unten links signiert: Anker.
35 × 51,5 cm.

Provenienz:
- Bundesrat Adolf Deucher (1831–1912, Bundesrat 1883–1912).
- Durch Erbschaft in den heutigen Privatbesitz.

Ausstellungen:
- Martigny 2003–04, Albert Anker, Fondation Pierre Gianadda, 19.12.2003–23.5.2004, Nr. 17.
- Tokyo, Koriyama und Kyoto 2007–08, Albert Anker – Healing Paintings from Switzerland, The Bunkamura Museum of Art, Koriyama City Museum of Art, Museum Eki, 1.12.2007–20.1.2008, 2.2.–23.3.2008, 8.4.–18.5.2008 und 24.5.–22.6.2008, Nr. 63.
- Bern und Winterthur 1910–11, Albert Anker. Schöne Welt. Zum 100. Todestag, Kunstmuseum Bern und Museum Oskar Reinhart am Stadtgarten, 7.5.–5.9.2010 und 6.11.2010–6.3.2011, Nr. 61.

Quelle:
Livre de vente: 10. April 1902: de M Pernod pour Duscher (Deucher!) Mini écrivant 200.

Literatur:
- Albert Anker, Max Huggler und Kunstmuseum Bern: Albert Anker. Katalog der Gemälde und Ölstudien, Bern 1962, Nr. 304 (mit Abb.).
- Sandor Kuthy und Therese Bhattacharya-Stettler: Albert Anker. Werkkatalog der Gemälde und Ölstudien, Basel 1995, Nr. 576 (mit Abb.).

CHF 450 000 / 650 000

€ 420 560 / 607 480

Verkauft für CHF 545 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr