Ich bin bereits registriert - Login:


Sie haben noch kein Login?

Klicken Sie hier um sich zu registrieren



Lot 3407 - A197 PostWar & Contemporary - Donnerstag, 01. Juli 2021, 17.00 Uhr

ROBERTO MATTA

(Santiago de Chile 1911–2002 Civitavecchia b. Rom)
Sueño: un sogno. 1993.
Öl auf Leinwand.
Unten links mit dem Künstlersignet: Matta. Verso datiert und nummeriert: 1993 93/11. Zudem mit den verblichenen Massangaben: 150 x 146.
150 × 146 cm.

Die Authentizität dieses Werkes wurde von Herrn Ramuntcho Matta, Épaux-Bézu, März 2021, bestätigt. Wir danken Herrn Matta für die freundliche Unterstützung.

Mit dem Zertifikat der Authentizität des Archives de l'oeuvre de Matta, Paris, Februar 1996. Das Werk ist im Archiv unter der Nummer: 93/11, verzeichnet.

Provenienz:
- Farsetti arte, Mailand, Auktion 27. Mai 2017, Los 548.
- Bei obiger Auktion vom heutigen Besitzer erworben, seitdem Privatsammlung Schweiz.

Der chilenische Künstler Roberto Sebastián Antonio Matta Echaurren, der sich schlicht Matta nennt, gehört zu den bedeutendsten Malern des 20. Jahrhunderts. Der unstete Kosmopolit, der seine Architekturkarriere im Pariser Büro von Le Corbusier vorzeitig beendet, um im Kreis der Pariser Surrealisten zu zeichnen und zu malen, lebt lange in New York, bevor er in seinem letzten Lebensabschnitt in Italien eine Heimat findet. "Die Kunst soll das Universum erweitern, statt es zu verkleinern", sagt Matta und in der Tat eröffnen seine grossformatigen und abstrakten Gemälde neue Räume.

Nach dem Zweiten Weltkrieg taucht der naturwissenschaftlich Interessierte und vom Weltall besessene Künstler immer tiefer in seine eigene Kunstwelt ein, in eine Welt des "kosmischen Surrealismus". Kosmische Kräfte scheinen in seinen Arbeiten zu wirken, ebenso wie die Macht des Unterbewussten.

Der temperamentvolle und ideenreiche Matta malt nicht, was er sieht, sondern er malt, was er fühlt, und schöpft dabei seine Bilder konsequent aus persönlichen Visionen. Seine fiktiven, gigantischen und formenexplosiven Werke, in denen sich zuweilen auch die Zeitgeschichte widerspiegelt, zeigen phantastische Sphären, Traumwelten, Ängste, Visionen der Hölle, Chaos, ausserirdische Kreaturen, utopische Flugkörper, Comicfiguren, amorphe Formen sowie physikalische Experimente, die an Science-Fiction und Computerspiele anknüpfen. Aber auch Blutströme, Nervenbahnen, Atome und Moleküle. Bis heute bewegen seine überdimensionalen und tiefgründigen Bilder, die weltweit in den bedeutendsten Museen vertreten sind, ihre Betrachter.

"I am interested only in the unknown and I work for my own astonishment." Roberto Matta

CHF 50 000 / 70 000 | (€ 50 000 / 70 000)

Verkauft für CHF 97 900 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr