Lot 1046 - A152 Möbel, Porzellan & Dekoration - Donnerstag, 25. März 2010, 10.00 Uhr

AUFSATZSCHREIBKOMMODE,

Barock, süddeutsch um 1740.
Nussbaum, -wurzelmaser und heimische Fruchthölzer gefriest sowie ausserordentlich fein eingelegt mit Wappen, Figurenstaffage, Bandelwerk, Gebäuden und Zierfries. Rechteckiger Korpus mit jochförmig abschliessendem Kranz auf gekehlter Sockelleiste mit gequetschten Kugelfüssen. Schräge, aufklappbare Schreibplatte zwischen 2 schmalen Schubladen über mehrfach geschweifter Front mit 3 Schubladen. Inneneinteilung mit Zentraltüre vor herausnehmbarem Fach mit 4 kleinen Schubladen vor geheimer Schiebetür, dahinter 4 kleine Fächer, seitlich je 4 weitere Schubladen auf 2 Reihen. Zurückgesetzter Aufsatz mit gebauchter Zentraltüre über Schublade, flankiert von je 5 Schubladen, teils mit Zentralverriegelung. Inneneinteilung mit 4 Schubladen auf 2 Reihen unter grossem Fach. In den oberen Eckstollen je 3 übereinander liegende, geheime Schubladen und 2 Fächer hinter hochschiebbarem Blatt. Bronzebeschläge. Etwas zu überholen. 160x75x(offen 88)x225 cm.

Provenienz: Privatbesitz, Schweiz.

CHF 20 000 / 30 000

€ 18 690 / 28 040

Verkauft für CHF 16 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr