Sie haben noch kein Login?

Klicken Sie hier um sich zu registrieren »


Wenn Sie bereits registriert sind - Login:




Lot 3039 - A160 Gemälde Alter Meister - Freitag, 30. März 2012, 15.00 Uhr

JAN VAN GOYEN

(Leiden 1596–1656 Den Haag)
Dünenlandschaft. 1631.
Öl auf Holz.
Unten rechts monogrammiert und datiert: VG 1631.
35,7 x 70,4 cm.

Provenienz:
- Schweizer Privatsammlung, seit über 80 Jahren.

Diese kürzlich in einer Schweizer Privatsammlung entdeckte 1631 datierte und monogrammierte Dünenlandschaft, war in der Literatur bislang unbekannt. Marijke C. de Kinkelder vom RKD, Den Haag, bestätigt nach Prüfung einer Fotografie die Eigenhändigkeit Jan van Goyens, wofür wir ihr danken. Sie vermerkt besonders die mit blossem Auge sichtbaren Vorzeichnungen, mit denen der Maler in freier Manier die Komposition angedeutet hat und die für sein Oeuvre charakteristisch sind. Ferner hebt sie hervor, dass der Maler die Grösse der Dünen in raffinierte Weise bestimmt hat, in dem er einige Figuren zuoberst in der Ferne platziert. Thema und Ausführen sind charakteristisch für die Zeit um 1631, als der Künstler sich vom Einfluss seines Lehrers Esaias van de Velde gelöst und seinen eigenen Stil mit den "atmosphärischen" Landschaften geprägt hat. Als Vergleich nennt Kinkelder für die Datierung um 1631 folgende Werke: "Vier Landleute", Öl auf Holz, 30 x 54 cm, monogrammiert und 1630 datiert, zuletzt bei J. Goudstikker, Amsterdam (Beck, Hans-Ulrich: Jan van Goyen 1596-1656, Amsterdam 1973, Bd. II, Nr. 1081, S. 479) und "Dünenlandschaft mit einem Zaunstück", Öl auf Holz, 30 x 50 cm, monogrammiert und 1631 datiert, Sammlung Schlossmuseum in Gotha (ebd., Nr. 1092, S. 483). Hinsichtlich der Komposition und den Bildelementen verweist sie auf das Gemälde "In den Dünen", Öl auf Holz, 55,5 x 96,5 cm, Sammlung des reformierten Waisenhauses, Haarlem (ebd., Nr. 1205, S. 522).

CHF 50 000 / 70 000 | (€ 51 550 / 72 160)

Verkauft für CHF 74 400 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr