Lot 461 - A170 Bücher - Samstag, 20. September 2014, 10.00 Uhr

ORIENTALIA -

Koran. Prachtvolle arabische kalligraphische Handschrift auf geglättetem Papier. Reich illuminierter Titel (auf Doppelbl.) u. zahlr. Illuminationen in Gold u. Farbe. Farbig- u. goldgehöhter Leistenrahmen mit 17 Zeilen Textura in Schwarz u. Rot.
Iran, dat. 1208h. [=1793/1794]. Gr.-4° (ca. 31,5 x 20 cm). [244], [1] w. Bll. Meisterhaft ausgeführtes, lackiertes Holz-Deckel-Album d. Z. mit reicher polychromer floraler u. figürlicher Ornamentik, bemalte Spiegel (Rücken rest.) in Lwd.-Kassette.

Duktus in vokalisiertem Nashi, Randglossen in elegantem Taliq zum Thema "asab an-Nuzul" (historischer Kontext der Offenbarung). Die ersten sieben Blätter enthalten Anweisungen zu Gebeten bei Koranrezitationen, das Inhaltsverzeichnis mit einer Liste der Suren, zu Riten und zum Entstehungskontext. - Namen des Schreibers nicht zu eruieren. - Die Deckel-Illustrationen zeigen Amseln auf einer Blumenlandschaft (in Wiederholung). - Erstes Bl. hinterlegt, Papier kaum störend gewellt, in aussergewöhnlich guter Erhaltung. So schön selten. - BEIGELEGT: Koranständer, Nordafrika, 19./ 20. Jh. Exotisches Hartholz mit Mirab und stilisierten Blütenfriesen. Aufklappbares X-Gestell mit ausgeschnittenen Füssen. Offen 38 x 19 x 24 cm. Provenienz: Aus Schweizer Privatbesitz.

CHF 12 000 / 18 000

€ 11 210 / 16 820

Verkauft für CHF 30 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr