Ich bin bereits registriert - Login:


Sie haben noch kein Login?

Klicken Sie hier um sich zu registrieren



Lot 1008 - A182 Decorative Arts - Donnerstag, 21. September 2017, 10.00 Uhr

STANDESSCHEIBE SCHAFFHAUSEN,

Felix Lindtmayer dem Jüngeren zugeschrieben, um 1550.
Zentral dargestellt das Wappen Schaffhausen, darüber das bekrönte Wappen mit dem Reichsadler. Das Wappen wird flankiert von einem Krieger in Brustharnisch und mit Federberett, eine Halbarte haltend. Zur rechten ein Krieger in Rüstung mit dem Banner des Standes Schaffhausen sowie einem Spiess. Umrahmt von portalartiger Architektur, in den oberen Ecken ein Tambour und ein Pfeifer. Zahlreiche neuere und ältere Ergänzungen, die Originalgläser stark korrodiert. Sprünge und Sprungbleie.
33,5x27,4 cm.

Provenienz: Privatsammlung, Schaffhausen.

Die Zuschreibung der Scheibe an Felix Lindtmayer den Jüngeren geht auf Friedrich Thöne zurück. Lindtmayer wurde in seiner Zeit in Schaffhausen am meisten mit der Fertigung von Standesscheiben betraut. Ausserdem sind Glasgemälde des Künstlers in Unterstammheim von 1549 sowie aus der Jestetter Gemeindestube bekannt, welche relative Ähnlichkeiten mit der vorliegenden Scheibe aufweisen.


Lit.: R. Hasler. Die Schaffhauser Glasmalerei des 16. bis 18. Jahrhunderts. Corpus Virearum. Schweiz, Reihe Neuzeit, Band 5. Bern 2010; S. 412 (Nr. 186). F. Thöne / D. Lindtmayer 1552-1606/07. Die Schaffhauser Künstlerfamilie Lindtmayer. Zürich/München 1975; III, C7.

CHF 1 500 / 2 000 | (€ 1 550 / 2 060)

Verkauft für CHF 5 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr