Lot 525 - A180 Buchmalerei & Autographen - Samstag, 01. April 2017, 14.00 Uhr

HEXENPROZESSE -

"Beschreibung des Mühesamen und bedauerlichen Wasterkingelschen Unholden Processes. Geschehen den 8. Apprill A[nno] 1701 bis den 23 [Novem]bris selbigen Jahrs". Deutsche Handschrift des 18. Jahrhunderts auf Papier.
Folio. 204 gez. beschr. S. (es fehlen die S. 105-108). Lose Bll. in neuer Pp.-Mappe.

Gut lesbare Abschrift der Protokolle des letzten Hexenprozesses im Kanton Zürich, der für sieben Frauen und einen Mann mit dem Todesurteil endete. Das Verfahren gegen die Beschuldigten aus der kleinen Gemeinde Wasterkingen, hauptsächlich Mitglieder der Familie Rutschmann, fand auf Schloss Eglisau statt. - Enthält Zeugenaussagen, Verhöre, Berichte des Landvogts Hirzel über den Prozessverlauf, Gutachten und Briefe von verschiedenen Geistlichen, Aufstellungen über Besitz u. Vermögenswerte der Angeklagten u.a.m. - Stellenweise leichte Feuchtränder, gering staubfleckig, insgesamt wohlerhalten und sauber.

CHF 1 400 / 2 000

€ 1 310 / 1 870

Verkauft für CHF 2 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr