Lot 1011* - A184 Möbel, Porzellan & Silber - Donnerstag, 22. März 2018, 10.00 Uhr

1 PAAR BRONZEPFERDE,

Renaissance, nach der byzantinischen Quadrige der Piazza San Marco, Venedig, 17. Jh.
Bronze patiniert sowie blau/grünes Horn. Schreitende Pferde auf Rechteckpostament aus der Epoche der Régence mit Schildkröte. Bronzebeschläge und -applikationen. Restaurationen.
L 18 cm. H (mit Sockel) 32 cm.

Provenienz: Aus französischem Besitz.

Die Quadriga von San Marco entstammt der byzantinischen Epoche und wurden im Jahr 1204 nach der Eroberung Konstantinopels durch die Kreuzfahrer nach Venedig geschafft und aller Wahrscheinlichkeit nach zur Mitte des 13. Jahrhunderts in die künstlerische Fassadengestaltung der Basilika einbezogen.

Ein nahezu identisches Bronzepferd, auch datierbar um 1550, wurde bei Christie's Paris am 13.6.2017 (Katalognr. 30) verkauft. Weitere sind Teil der Sammlungen des H. Walters Art Museum in Baltimore (Inventarnr. 54.50), des Ashmolean Museum in Oxford oder in Schloss Pommerfelden. Diese sind abgebildet in: H.R. Weihrauch, Europäische Bronzestatuetten 15.-18. Jahrhundert, Braunschweig 1967; Abb. 45-48.

Lit.: W. Bode, The italian bronze statuettes of the Renaissance, New York 1953; S. 160 (Tafel CXXXIII-1 und CXXXIII-2 - verleichbare Bronzepferde nach der Quadriga von der Piazza San Marco aus den Jahren 1500/20).

CHF 50 000 / 70 000

€ 43 860 / 61 400

Verkauft für CHF 55 700 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr