Lot 1017 - A184 Möbel, Porzellan & Silber - Donnerstag, 22. März 2018, 10.00 Uhr

SPIELBRETT,

Barock, wohl Augsburg um 1650.
Nussbaum und diverse Fruchthölzer ausserordentlich fein eingelegt mit Tieren, Nüssen, Blumengirlanden, Reserven und Zierfries. Rechteckiger, aufklappbarer Korpus. Das vertiefte Blatt mit Damenspiel, verso mit Mühlespiel und inwendig mit "Back Gammon"-Spiel eingelegt. Feine Eisenbeschläge.
48x48,5x(offen 97)x12,5 cm.

Provenienz: Privatsammlung, Schweiz.

Für ein vergleichbares Spielbrett siehe H. Kreisel, Die Kunst des deutschen Möbels, München 1970; II, Abb. 200 und 201 sowie G. Himmelheber, Spiele - Gesellschaftsspiele aus einem Jahrtausend. Kataloge des Bayerischen Nationalmuseums München, München 1976; XIV, S. 48f. (Nr. 49).

CHF 5 000 / 9 000

€ 4 670 / 8 410

Verkauft für CHF 16 100 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr