Lot 544* - A192 Buchmalerei & Autographen - Montag, 15. Juni 2020, 16.00 Uhr

Moeschinger, Albert, Schweizer Komponist (1897-1985).

12 montierte, eigenhändige Musikmanuskripte kleiner Orgelpräludien, jeweils betitelt, signiert "Moe" und gewidmet, 1 maschinengeschriebener, sign. Brief, sowie 6 mont. Original-Photographien.
Saas-Fee, 21. - 30. IV. 1949. Quer-8° (18,5 x 22 cm). Leinen-Album d. Z.

Gewidmet an einen Ernst Müller, der offenbar als Organist an der kleinhüninger Kirche wirkte. - 12 in täglicher Folge abgeschickter Postkarten, welche zusammen mit anderen Memorabilien sorgfältig in einem Album montiert, so dass auch die teils rückseitig beschriebenen, adressierten Karten lesbar sind. - Enthält: 1. "ein Klein-Hüninger Praeludium. Allegretto" (ohne Pedalstimme), 2. "ein ander Klein-Hüninger Praeludium. Con moto" (ohne Pedalstimme, jedoch mit einer weiteren Notenzeil "Eigenhändiges Rätsel", 3. "Noch eins. Lento" (ohne Pedalstimme), 4. "Ein Klein-Hüninger Pastorale. Con moto" (ohne Pedalstimme), 5. "Ein froh Klein-Hüninger manualiter Weis. Allegro", 6. "Der Klein Hüninger Präludien sechstes Stück mit Pedal. Lento", 7. Ein Klein Hüninger Tafelkonfekt für die Orgel. Moderato" (ohne Pedalstimme), 8. "Cantilena. Doloris aquila parcorum hünigiensum... Sehr landsam" (mit Pedalstimme), 9. "Ein Klein-Hüninger Hochzeits-Carmen. Con moto" (mit Pedalstimme), 10. "Noch ein Klein-Hüningerli. Andantino" (ohne Pedalstimme), 11. "Praeludium zum Klein Hüninger Reformationsfest. Maestoso" (mit Pedalstimme), 12. "Postludio fugato huningiensis. Moderato" (ohne Pedalstimme). - Die Photographien mit Darstellung der Kleinhüninger Kirche, deren Orgel, Portraits von Ernst Müller und Albert Moeschinger. - Wohl unveröffentlich, im Werkverzeichnis der Basler Universitätsbibliothek nicht erwähnt. - Leicht gebräunt, 1 Karte am ob. Rand minimal angerissen.

CHF 300 / 500

€ 280 / 470

Verkauft für CHF 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr