Lot 3781 - A189 Grafik & Multiples - Samstag, 29. Juni 2019, 10.00 Uhr

ANDY WARHOL

(Pittsburgh 1928 - 1987 New York)
Apple. 1985.
Farbserigrafie. 165/190. Unten rechts mit Bleistift signiert: Andy Warhol. Blattmass 96,5 x 96,5 cm auf Lenox Museum Board. Erschienen bei Ronald Feldman Fine Arts, New York (mit dem Blindstempel). Gedruckt bei Rupert Jasen Smith, New York (mit dem Blindstempel).
Aus dem 10-teiligen Portfolio "Ads".

Provenienz:
- Cobra Fine Art, San Francisco.
- Bei obiger Galerie 1991 vom heutigen Besitzer erworben, seitdem Privatsammlung Schweiz.

Werkverzeichnis: Feldman/Schellmann, Nr. II.359.

1985 entsteht das 10-teilige Portfolio „Ads“, in dem sich Andy Warhol explizit dem Thema Werbung widmet. Er nutzt offizielle Logos und Werbeanzeigen von Firmen und Filmen als Grundlage für seine Werke. 1976 wird der heutige Weltkonzern Apple von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ron Wayne gegründet und macht durch seine Technologie, aber auch sein Design den Personal Computer in den 1980er zu einer Massenware. Der Apfel als Markenzeichen gehörte und gehört noch heute zu den weltweit bekanntesten und prägendsten Markenzeichen. Den Anspruch von Apple den Computer „massentauglich“ zu machen und die Firma als Marke zu etablieren, entspricht Warhols Idee Ikonen der Konsumgesellschaft – und das ist Apple definitiv – in die Kunst zu holen. Von daher verwundert es nicht, dass auch „Apple“ den Weg in sein Oeuvre gefunden hat.

Andy Warhol hat mit seiner Pop-Art die Kunst revolutioniert und gehört zweifelsfrei zu den wichtigsten und einflussreichsten Künstlern des 20. Jahrhundert. Er holt die Kunst in die Welt eines jeden von uns und macht sie jedem zugänglich, in dem er allseits bekannte Alltagsgegenstände nutzt und sie durch die oftmals serielle Verwendung in seinen Werken zu Kunstobjekten erhebt. Das gleiche trifft auch auf die Technik zu: Warhol macht keine Unterschiede oder Wertungen zwischen Malerei, Zeichnung und Druckgrafik. Er nutzt die Technik, und oftmals ist es die Seriegrafie, die ihm beste und grösste Verbreitung seiner Kunst ermöglicht.

CHF 50 000 / 70 000

€ 46 730 / 65 420

Verkauft für CHF 110 100 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr