Lot 1423* - A198 Antike Waffen - Donnerstag, 30. September 2021, 17.00 Uhr

HALBARTE

Österreichisch-steirisch, um 1580.
Lange Vierkantspitze, halbmondförmiges Blatt mit breitem Hals und schräg gestellter konkaver Schneide. Blatt und Schnabelhaken mit Gruppen von Punktdurchbrechungen, Marke: Kreisfläche in durch Balken in drei Segmente aufgeteilt, darin kleine blanke Scheiben (Peter Schreckeisen). Lange Schaftfedern und Bänder, Zwinge. Originalschaft, minim gekürzt, Kanten gerillt.
L 233 cm.

Von Peter Schreckeisen aus Wald-Neukirchen bei Steinpach an der Steyr hergestellte Halbarten sind im Landeszeughaus Graz in Varianten zahlreich vertreten. Vgl. Pichler: Landeszeughaus in Graz, 1880, Tafel XXVII, Fig. 5, Tafel XXVI, Fig. 6.

CHF 500 / 800

€ 470 / 750

Verkauft für CHF 1 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr