Lot 317 - A191AS Asiatica: Japan, Indien, Südostasien - Dienstag, 03. Dezember 2019, 14.00 Uhr

SELTENER PAGODEN-RELIQUIENBEHÄLTER.

Japan, datiert 1698, H 81,5 cm.
Feuervergoldetes Kupferblech mit fein ziseliertem Dekor, Sockel mit Holzkern. Brünierte Ziegel geben dem geschwungenen Dach mit sôrin ein realistisches Aussehen. Darunter befinden sich ein trommelförmiges und ein quaderförmiges Stockwerk, jeweils mit Flügeltüren. Ergänzte Buddhafigur im Innern. Gravierte Inschrift auf oktogonaler Plakette auf zweitreppigem Sockel: Genroku jûichi sai tsuchinoe tora rokugatsu hi sharitô shi Miyajima Hanjirô Fujiwara Seiji kore o saku Rakuyô jû. (Gefertigt vom Meister der Pagodenreliquiare, Miyajima Hanjirô Fujiwara Seiji aus Rakuyô (Kyôto), im 11. Jahr der Genroku-Ära mit den zyklischen Zeichen tsuchinoe tora (1698), an einem Tag im 6. Monat). Innerer Reliquienbehälter und Reliquie verloren. In vier Teile zerlegbar. Geringe Altersspuren.

Vergleichbare Objekte: Pagodenförmiger Reliquenbehälter (kondôhotô), Saidaiji in Nara, um 1270, Nationalschatz oder Reliquienbehälter in Form einer Stupa (sharitô) auf Schildkröte, Tôshôdaiji in Nara, Nanbokuchô-Periode (1336-1396), Nationalschatz.
Provenienz: Schweizer Privatsammlung, erworben bei Dr. Robert Bigler, Rechnungkopie vom 23. März 1998 vorhanden. Davor amerikanische Privatsammlung.

CHF 50 000 / 80 000

€ 43 860 / 70 180