Filter

X
Abteilung
Porzellan & Fayence(200)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(200)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(200)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(200)
X
Land/Region
Keine Angabe(200)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(200)

Suche


200 Treffer
PAAR KLEINE CRÈMETÖPFCHEN,

PAAR KLEINE CRÈMETÖPFCHEN,

Ludwigsburg, um 1770.

Triangelform, gerippt und mit Rocaillerelief am Ansatz mit Goldhöhung. Auf allen Seiten mit Flusslandschaften auf vergoldeten Rocaillesockeln gehöht in Purpur. Unterglasurblaue Kurhutmarke und CC Monogramm. D 7,5 cm. Restauriert.

Verkauft für CHF 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PUTTO ALS ADVOKAT VERKLEIDET,

PUTTO ALS ADVOKAT VERKLEIDET,

Fürstenberg, spätes 18. Jh.

Mit einem purpurfarbenen, gelb gefütterten Umhang und schwarzer Schleife, eine Alonge-Perrücke auf dem Kopf. Auf einem purpurfarben geränderten Rocaillesockel. Unterglasurblaue Schwerter und Stern, Modellnummer 25.

H 10,5cm.

Verkauft für CHF 563 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KUMME MIT PURPURLANDSCHAFTEN,

KUMME MIT PURPURLANDSCHAFTEN,

Höchst, um 1765-1770.

Zu beiden Seiten mit einer bukolischen Landschaftsszene im Inselstil in Pupur Camaïeu, zwischen verstreuten Insekten und unter einer grünen mit Purpurblättchen umrandeten Textilbordüre. Unterglasurblaue Radmarke, Ritzzeichen NI. D 16,5 cm.

Verkauft für CHF 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DAME MIT MUFF ALS WINTER ALLEGORIE,

DAME MIT MUFF ALS WINTER ALLEGORIE,

Thüringen, Volkstedt, um 1770. Aus einer Serie der vier Jahreszeiten.

Beide Hände in einem Hermelin-Muff, bekleidet mit einem purpurfarbenen mit Pelz gesäumten Mantel und einer braunen Haube mit weissen Rüschen verbrämt. Auf einem erhöhten grünen Sockel mit Rocaillerelief am Rand. Pressmarke H auf der Unterseite. H 13,2 cm.

Verkauft für CHF 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FIGUR EINES KAVALIERS ALS FRÜHLINGSALLEGORIE,

FIGUR EINES KAVALIERS ALS FRÜHLINGSALLEGORIE,

Thüringen, Volkstedt, um 1770. Aus einer Serie der vier Jahreszeiten.

In purpurfarbenem Gehrock über gelber Weste und braunen Kniebundhosen. In beiden Händen einen mit Blumen gefüllten Korb haltend. Auf einem erhöhten grünen Sockel mit Rocaillerelief an der Seite gehöht in Gold. Pressmarke H. H 13 cm.

Verkauft für CHF 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PORTRÄTBÜSTE EINER ORIENTALIN, ALLEGORIE ASIENS,

PORTRÄTBÜSTE EINER ORIENTALIN, ALLEGORIE ASIENS,

Berlin, Modell Friedrich Elias Meyer, um 1765.

Einen Turban auf dem Kopf, auf einem balusterförmigen goldgeränderten Sockel. Unterglasurblaue Zeptermarke. H 10,3 cm. Flache Fussrandbestossungen.

Verkauft für CHF 438 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KAFFEEKANNE MIT MASKARONAUSGUSS,

KAFFEEKANNE MIT MASKARONAUSGUSS,

Ansbach, um 1760.

Mit Blumenmalerei, Purpurhöhung am Henkel und reliefiertem Ausguss mit einem Frauengesicht. Unterglasurblaue A-Marke. H 23 cm. Ausguss und Standring bestossen.

Verkauft für CHF 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TREMBLEUSE,

TREMBLEUSE,

Zürich, um 1770.

Jedes Stück mit einer feinen Landschaftsmalerei mit Figurenstaffage. Die becherförmige Tasse bemalt mit einer felsigen Landschaft und einem Gehöft im Hintergrund, die Untertasse mit durchbrochener Galerie bemalt mit zwei feinen Flusslandschaften, jedes Stück mit 'dentil d'or' Bordüre am Rand, Unterglasurblaue Marke Z und 2 Punkte. Tasse und Untertasse assortiert.

Verkauft für CHF 313 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TEILE AUS EINEM TEE- UND SCHOKOLADENSERVICE,

TEILE AUS EINEM TEE- UND SCHOKOLADENSERVICE,

Wien, um 1750.

Bestehend aus einer Schokoladentasse und Untertasse, einer Teedose und Deckel und einem Cremier. Bemalt mit Goldblattkartuschen, darin charmante Szenen in der Art von Watteau, dazwischen Streublümchen. Unterglasurblaue Schildmarken.

Verkauft für CHF 438 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TELLER MIT BLAUMALEREI,

TELLER MIT BLAUMALEREI,

Berlin, Caspar Wegely, um 1751-1757.

Mit sechsfach geschweiftem Reliefrand, rautenförmigem Gittermuster mit alternierenden Rocaillekartuschen bemalt mit kleinen Blumenbouquets und einem grossen Blumenbouquet im Spiegel in Unterglasurblau. Unterglasurblaue Marke W, Pressnummer 1/90/5. D 25,2 cm. Im Spiegel etwas verkratzt.

Verkauft für CHF 313 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TELLER MIT BLUMENMALEREI,

TELLER MIT BLUMENMALEREI,

Frankenthal, um 1760.

Passig gewölbte Form mit einem Blumenbouquet und kleineren Sträussen zwischen Reliefblumen auf der Fahne, braune Randlinie. Steigender Löwe in Unterglasurblau. D 24 cm.

Verkauft für CHF 188 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TELLER AUS DEM TAFELSERVICE FÜR GENERAL HEINRICH

TELLER AUS DEM TAFELSERVICE FÜR GENERAL HEINRICH

AUGUST DE LA MOTTE FOUQUÉ (1698-1774), Berlin, KPM, um 1766.

Modell 'Reliefzierat mit Spalier' nach einem Entwurf von Elias Meyer (1723-1785), bemalt mit Blumenmalerei und angespitztem Goldrand. Unterglasurblaue Zeptermarke, Pressmarke I 3. D 24,8 cm.

Verkauft für CHF 313 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PORZELLAN TABATIÈRE 'WATTEAUSZENEN',

PORZELLAN TABATIÈRE 'WATTEAUSZENEN',

Dresden, 19. Jh.

Rechteckige Form, auf jeder Seite und im Innendeckel mit einer Landschaftsinsel mit Watteauszenen.

8,5x6,5x4cm. Vergoldung der Silbermontierung stark berieben.

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

EMAIL TABATIERE,

EMAIL TABATIERE,

deutsch, 18. Jh.

Mit Feldlagerszenen bemalt. In passendem Lederetui. Vergoldete Metallmontierung,

7.4 x 5.8 x 3.5

Verkauft für CHF 813 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BONBONNIERE IN FORM EINES KOHLKOPFS,

BONBONNIERE IN FORM EINES KOHLKOPFS,

wohl Thüringen, in der Art von Meissen, 18. Jh.

Naturalistisch modelliert und staffiert in Purpur und Grün, im Inneren mit einem Blumenstrauss bemalt. Blaue Schwertermarke mit Stern.

D 14 cm. Deckel stark geklebt.

Verkauft für CHF 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FIGUR EINES ENGLISCHEN QUÄKER,

FIGUR EINES ENGLISCHEN QUÄKER,

Meissen, um 1750, Modell P. Reinicke und J. J. Kändler.

Nach einer graphischen Vorlage 'The London Quaker' von Pierce Tempest nach einer Zeichnung von Marcellus Laroon. Modelliert in schwarzem Hut und Gewand, mit einer weissen Schleife. Unterglasurblaue Schwertermarke auf der Rückseite des Sockels.

H 11 cm. Restaurierungen.

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

INDISKRETER HARLEKIN,

INDISKRETER HARLEKIN,

England, 18. Jh.

Weichporzellan. Nach einem Meissener Modell von J. J. Kändler von 1741. Modelliert als Harlekin, der auf dem Grund liegend einer Dame unter den Rock sieht, ein Kavalier zu ihrer Rechten in hofierender Haltung. Ohne Marke.

H 20,5 cm. Haarriss und Brandriss im Sockel, diverse kleine Restaurierungen und Bestossungen.

Verkauft für CHF 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINER KNABE ALS GÄRTNER,

KLEINER KNABE ALS GÄRTNER,

Meissen Marcolini, um 1800.

Blaue Schwertermarke mit Stern, eisenroten Malernummern.

H 11 cm. Bestossungen.

Verkauft für CHF 150 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DOPPELHENKELTASSE MIT KAKIEMONDEKOR,

DOPPELHENKELTASSE MIT KAKIEMONDEKOR,

Meissen, um 1738.

Schlanke Becherform, bemalt im ostasiatischen Stil. Unterglasurblaue Schwertermarke.

Haarriss und Reparatur.

Verkauft für CHF 100 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINE TEEKANNE MIT TIERAUSGUSS,

KLEINE TEEKANNE MIT TIERAUSGUSS,

Ansbach, um 1765.

Ausguss in Form eines Löwenkopfes, der Rocaillehenkel gehöht in Gold, bemalt auf beiden Seiten mit hellblauen, schwarz konturierten Landschaftsvignetten in ovalen Goldblattkartuschen mit hellblauem Blattdekor. Ohne Marke. H 7,5 cm. Deckel eine Metallergänzung. Ausguss minimal bestossen.

Verkauft für CHF 438 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

HARLEKIN MIT DECKELKANNE,

HARLEKIN MIT DECKELKANNE,

Meissen, Modell J. J. Kändler, Ausformung modern.

In der einen Hand eine Deckelkanne in der anderen einen Hut. Unterglasurblaue Schwertermarke, Modellnummer 3060 und 115 mit Beizeichen eingepresst.

H 17 cm.

Verkauft für CHF 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KOMÖDIANT 'TARTAGLIA' AUS DER COMMEDIA DELL'ARTE,

KOMÖDIANT 'TARTAGLIA' AUS DER COMMEDIA DELL'ARTE,

Meissen, nach 1934.

In grün und gelb gestreiftem Kostüm. Unterglasurblaue Schwertermarke, Modellnummer 64570 und 159 mit Beizeichen eingepresst.

H 19 cm.

Verkauft für CHF 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PANTALONE,

PANTALONE,

wohl Meissen, um 1800.

Weisse Jacke und Kappe über geblümter Weste und schwarzen Hosen, auf einem quadratischen Sockel. Unterglasurblaue Schwertermarke und Stern auf der Rückseite des Sockels und mit Schleifstrich, bzw. II in Blau auf der Unterseite, Modellnummer D 34 eingepresst.

H 18 cm. Linke Hand restauriert.

Verkauft für CHF 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

HARLEKIN UND DER UNGESTÜME JÜNGLING UND DIE SCHÄFERIN,

HARLEKIN UND DER UNGESTÜME JÜNGLING UND DIE SCHÄFERIN,

Meissen, Modell J. J. Kändler um 1740, Ausformung nach 1934.

Liebesgruppe im Vordergrund begleitet begleitet vom störenden Cupido und spottenden Harlekin im Hintgergrund. Unterglasurblaue Schwertermarke an der Rückseite des Sockels. Modellnummer 464 eingeritzt, Pressnummer 107.

H 18 cm.

Verkauft für CHF 2 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

HARLEKIN MIT MÄDCHEN VOR EINEM BAUM,

HARLEKIN MIT MÄDCHEN VOR EINEM BAUM,

Meissen, um 1900.

Ein Mädchen das versucht einen Papagei vom Baum zu locken und dabei belauscht wird von einem Harlekin. Unterglasurblaue Schwertermarke mit Knäufen, Modellnummer 782 eingeritzt, Pressnummer 8.

H 21 cm. Minimal bestossen.

Verkauft für CHF 2 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr