Filter

X
Abteilung
Asiatica(40)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(40)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(40)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(40)
X
Land/Region
Keine Angabe(40)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(40)

Suche


40 Treffer
TANZENDE DAKINI.

TANZENDE DAKINI.

Nepal, 13. Jh. H 10 cm (ohne Halterungsstift).

Kupfer. Feine Figur mit langer Schädelkette und Schädelkrone geschmückt. Feuerschaden.

Verkauft für CHF 2 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PURBHU.

PURBHU.

Nepal, 18. Jh. oder früher, L 27,5 cm.

Holz, schwarz lackiert. Die Spitze der dreiseitigen Klinge ist mit Eisen ummantelt, der Griff mit zwei geflochtenen Knoten wird von vier Köpfen bekrönt.

Verkauft für CHF 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

RITUALDOLCH (PURBHU).

RITUALDOLCH (PURBHU).

Tibet, ca. 19. Jh. L 25,8 cm

Bronze, die Klinge aus Eisen. Der dreiköpfige Hayagriva mit dem Pferdekopf im Haar bildet den Knauf des Griffes, die Klinge entspring einem Makaramaul.

Verkauft für CHF 2 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SUTRENDECKEL.

SUTRENDECKEL.

Tibet, 14. Jh. 14x42,5 cm.

Holz, geschnitzt, mit Resten von schwarzer Fassung. Drei zentrale Nischen auf Wölkchengrund zeigen Manjushri, der von Shadaksari und Canda-Vajrapani flankiert wird. Die Szene wird von Musterbordüren eingerahmt. Min. best.

Verkauft für CHF 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

THANGKA DES PALASTES DES PADMASABHAVA.

THANGKA DES PALASTES DES PADMASABHAVA.

Tibet, 19. Jh. 71x50 cm.

Detailreiches Thangka mit Padmasambhava im Zentrum seines Paradieses. Im Zenith thront der rote Buddha Amithaba. Brokatmontierung.

Verkauft für CHF 1 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

THANGKA DES 1000-ARMIGEN AVALOKITESHVARA.

THANGKA DES 1000-ARMIGEN AVALOKITESHVARA.

Osttibet, 19. Jh. 52x34 cm.

Über der Gottheit mit elf Köpfen thront Tsongkhapa, der Begründer der Gelugpa, flankiert von den vier Adi-Buddhas Vairocana, Amogasiddhi, Akshobya und Rathnasambhava. Avalokiteshvara steht deshalb für den fünften Adi-Buddha Amithaba, dessen Kopf er zuoberst mit sich trägt. Im Vordergrund Hayagriva, flankiert von der Weissen und der Grünen Tara. Brokatmontierung.

Verkauft für CHF 3 200 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

THANGKA DES DHARMATALA MIT ZWEI HIMMELSKÖNIGEN.

THANGKA DES DHARMATALA MIT ZWEI HIMMELSKÖNIGEN.

Tibet, 17./18 Jh. 62,5x45 cm.

Dharmatala mit Tragegestell auf dem Rücken, begleitet von einem Tiger in einer Landschaft. Oben rechts Amitayus in einer Regenbogenaureole, während Amithaba auf einer Wolke herabschwebt. Im Vordergrund der gelbe Vaishravana mit Ehrenbanner und Manguste sowie der rote Virupaksha mit Schlange und Stupa. Brokatmontierung.

Verkauft für CHF 1 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

THANGKA DES PADMASAMBHAVA.

THANGKA DES PADMASAMBHAVA.

Tibet, 18. Jh. 66x41 cm.

Dargestellt als Guru Rinpoche. Um die zentrale Figur des Gründers der Nyingma-Tradition sind Szenen aus seinem Leben gruppiert. Brokatmontierung. Verwaschen.

Verkauft für CHF 688 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

THANGKA EINER SCHUTZGOTTHEIT MIT KILA.

THANGKA EINER SCHUTZGOTTHEIT MIT KILA.

Tibet, 18./19. Jh. 82x51 cm.

Unter Glas gerahmt. Etwas beschädigt.

Verkauft für CHF 3 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GOLDGRUND-THANGKA.

GOLDGRUND-THANGKA.

Tibet, 18. Jh. 41,5x33 cm.

Malerei in Rot und Schwarz einer zornvollen Gottheit mit seiner Shakti. Brokatmontierung. Zerknittert.

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

THANGKA DER 35 BUDDHAS DER SÜNDENBEKENNUNG.

THANGKA DER 35 BUDDHAS DER SÜNDENBEKENNUNG.

Tibet, um 1900, 101x80 cm.

Im Zentrum Buddha Shakyamuni, umgeben von 34 verschiedenfarbigen Buddhas und dem Reichtumsgott Jambhala auf einem Löwen. Über ihm in Regenbogenaureolen Maitreya und Amithaba, sowie eine Dreiergruppe von Mönchen mit Tsongkhapa im Zenith. Unter Glas gerahmt.

Verkauft für CHF 1 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

20 GOTTHEITEN DES BARDO.

20 GOTTHEITEN DES BARDO.

Tibet, 20. Jh. je 9x8 cm.

Bardo benennt den transitorischen Zustand zwischen Tod und Wiedergeburt, der im tibetischen Totenbuch beschrieben ist. Zusammen unter Glas gerahmt.

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Ulrich von Schroeder. "Indo-Tibetan Bronzes". Visual Dharma Publications LTD., Hong Kong: 1981.

Ulrich von Schroeder. "Indo-Tibetan Bronzes". Visual Dharma Publications LTD., Hong Kong: 1981.

Nummeriertes und signiertes Exemplar. Nr. 335 von 500.

Verkauft für CHF 813 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

EMAIL CHAMPLEVÉ-RAUCHBRENNER.

EMAIL CHAMPLEVÉ-RAUCHBRENNER.

China, 19. Jh. H 24,5 cm.

Bronze-Brenner in schreitender Vogelform. Email-Details geben das Gefieder und das Halsband des Vogels wieder.

Verkauft für CHF 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

CLOISONNÉ-VASE.

CLOISONNÉ-VASE.

China, um 1900, H 28,5 cm.

Archaisierender Dekor auf rotem Grund. Henkel mit plastischen Drachenköpfen und leiwen-Muster. Ausgestellte Mündung mit leiwen-Bordüre. Decheng-Stempelmarke.

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

JADEMEDAILLON.

JADEMEDAILLON.

China, 19. Jh. L 13,2 cm.

Ovoides, leicht gewölbtes Flachrelief einer Buddhahandzitrone aus hell-seladonfarbener Jade.

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GUANYIN.

GUANYIN.

China, 19. Jh. H 38 cm.

Quarz. Die schlanke Figur steht auf einem Lotussockel über Wellen und hält eine Schriftrolle in der linken Hand. Die aufgetürmte Frisur ist von einem Schleier bedeckt. Sockel separat gefertigt.

Verkauft für CHF 688 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PINSELWASCHER IN LITSCHI-FORM.

PINSELWASCHER IN LITSCHI-FORM.

China, 19./20. Jh. L 13 cm.

Seladonfarbene Jade mit wenig braunen Einschlüssen. Teils durchbrochen geschnitzte Ästchen und Blätter sowie eine Fledermaus umfassen die halbe, gehöhlte Frucht. Passender Holzsockel besch.

Verkauft für CHF 5 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

STEHENDES KAMEL.

STEHENDES KAMEL.

China, 20. Jh. L 16 cm, H 12,5 cm.

Ausdrucksvolle Schnitzerei aus grüner Jade mit weisslichen und braunen Einschlüssen.

Verkauft für CHF 813 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ZWEI HALSKETTEN.

ZWEI HALSKETTEN.

China, L 50 cm (Amulett 10 cm) u. 57 cm.

Silber mit Karneol und Türkisen. a) Mit Amulett, geformt aus zwei Drachen, die ein Medaillon mit Blumendekor umschliessen. b) Ein Miniatur-Schrein, der eine Gottheit beherbergt bildet den Anhänger.

Verkauft für CHF 1 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ZWEI PANEELE.

ZWEI PANEELE.

China, 19./20. Jh. 31,5x52,5 cm.

Holz, Gold- über Rotlack. Durchbrochen geschnitzt mit Blumen und Schmetterlingen sowie Vögeln und Lotosblumen auf grünem Gitterfond. Min. besch. (2)

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PAAR STÜHLE.

PAAR STÜHLE.

China, 19. Jh. 41x49x90,5 cm.

Ulme. Elegante Stühle mit rechteckiger Sitzfläche und durchbrochener Zarge. Die Rückenlehne besteht aus vier vertikalen Stegen, die am oberen Ende horizontal verbunden sind. (2)

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PAAR SCHWARZLACK-HUFEISENSTÜHLE.

PAAR SCHWARZLACK-HUFEISENSTÜHLE.

China, 59,5x46,5x101 cm.

Schlichte Hufeisenstühle mit geschwungener Rückenlehne und geflochtener Sitzfläche. Min. besch. Gebrauchsspuren. (2)

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KESI.

KESI.

China, 17. Jh. 75x47 cm.

Zwei fliegende Kraniche unter einem Lotos in einer Vierpasskartusche, zwischen Wolken und über dem Ozean. Brüchig.

Verkauft für CHF 3 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GROSSE MALEREI.

GROSSE MALEREI.

China, datiert 1765, 175x97 cm.

Tusche und Farben auf Seide. Szenen aus dem himmlischem Paradies: Götter und Unsterbliche vergnügen sich in einer Parklandschaft mit See. Im Himmel sitzen drei Buddhas, die Göttin Doumu fährt mit Sonne und Mond auf einem Wagen hernieder. Signiert: Zhou Qingshu. Unter Glas gerahmt. Etwas besch. Seide brüchig.

Verkauft für CHF 9 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr