Filter

X
Abteilung
Alte Grafik(7)
Gemälde des 19. Jahrhunderts(12)
Gemälde Alter Meister(25)
Möbel & Dekorative Kunst(35)
Porzellan & Fayence(19)
Silber(13)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(111)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(99)
19. Jahrhundert(12)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(111)
X
Land/Region
Keine Angabe(111)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(111)

Suche


111 Treffer
DEUTSCHLAND,

DEUTSCHLAND,

18. Jh. Gegenstücke.

Portrait eines Offiziers in Brustpanzer mit dem Orden "Pour la Mérite" und Portrait einer edlen Dame.

Öl auf Leinwand.

Das Damenportrait rückseitig bezeichnet: NATA 1700 Z59. Picta 1713.4.96.

77 x 61 cm bzw. 76 x 62 cm.

Verkauft für CHF 1 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PORTALPENDULE,

PORTALPENDULE,

Louis XVI, Frankreich, Ende 18. Jh.

Weisser Marmor und Bronze vergoldet. Das zylindrischeWerkgehäuse mit Vasenaufsatz, getragen von 2 konischen Säulen auf seitlich gerundetem Rechtecksockel und Kreiselfüssen. Bronzeapplizierungen in Form von Blütenzweigen, Draperie und Zierfriesen (unvollständig). Weisses Emailzifferblatt (bestossen). Pariserwerk bez. FRF 369 mit Halbstundenschlag auf Glocke. H 45 cm. Hintere Füsse ersetzt, etwas zu überholen.

Verkauft für CHF 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DEUTSCHLAND,

DEUTSCHLAND,

um 1760.

Portrait von Georg Hermann Heinrich Freiherr von Münster zur Surenburg (1721-1773).

Öl auf Leinwand.

90 x 75 cm.

Verkauft für CHF 1 900 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DEUTSCHLAND,

DEUTSCHLAND,

um 1770.

Portrait der Eleonore Freiin von Münster zur Surenburg, geborene von Grothaus zur Ledenburg.

Öl auf Leinwand auf Karton.

70 x 56 cm.

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GLAS DECKELPOKAL MIT DEM ALLIANZWAPPEN VON MÜNSTER UND VON GROTHAUS,

GLAS DECKELPOKAL MIT DEM ALLIANZWAPPEN VON MÜNSTER UND VON GROTHAUS,

Deutschland, Mitte 18. Jh. Die glockenförmige Kuppa am Ansatz facettiert über einem zylindrischen und facettierten Schaft, Baluster und gewölbtem Scheibenfuss mit umgeschlagenem Rand. Graviert mit dem Allianzwappen 'von Monster' und 'von Grotthaus' und auf der Gegenseite die gravierte Inschrift 'Niemahls habe meine Schuld so vergnügt gewust zu stillen als da ich bey diesen Bund mein Versprechen kann erfüllen', über barocker Bogenarchitektur mit Blick auf einen Deckenlüster. Rand vergoldet. H 24,5 cm. Fortgeschrittene Glaskrankheit.

Verkauft für CHF 350 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FRANKREICH, 18. JAHRHUNDERT

FRANKREICH, 18. JAHRHUNDERT

Gegenstücke.

Bildnis Carl Gustav Friedrich Reichsgraf von Uexkuell-Gyllenbrand (1716-1801) und Portrait von Wilhelmine Eberhardine Sofie Freiin von Wallbrunn (1732-1807).

Öl auf Leinwand.

Das eine Rückseitig bezeichnet: W.E.S. von Wallbrun vermählt Baronin von Uskyll. W.E.S.W.

75 x 57,5 cm (oval) bzw. 71 x 62,5 cm (oval).

Verkauft für CHF 2 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PAAR KLEINE DESSERTKÖRBCHEN, Berlin, KPM, um 1800.

PAAR KLEINE DESSERTKÖRBCHEN, Berlin, KPM, um 1800.

Jede oktagonale Form mit Stabdurchbruch und zwei recheteckigen Henkeln, an der Aussenwandung gehöht in Purpur. Auf dem Boden der Innenseiten mit ornithologischem Dekor, einem Hahn und einem Fasan auf einem Landschaftsstreifen und verstreuten Insekten und Blüten. Rand vergoldet. DAZU ein passender Desserteller mit entsprechendem Dekor, bemalt mit einer Schnepfe. Unterglasurblaue Zeptermarke, diverse Ritzzeichen, 15 x 17 cm. 1 Stäbchen des Durchbruchs am Teller herausgebrochen. (3)

Verkauft für CHF 300 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DEUTSCHLAND, um 1900

DEUTSCHLAND, um 1900

Portrait von Eleonore Freiin von Münster zur Surenburg, geborene von Grothaus zur Ledenburg.

Öl auf Leinwand.

Rückseitig bezeichnet: Eleonore von Grothaus zur Ledenburg Freifrau von Münster zur Surenburg. Geboren 1734. Vermählt 1759 oder 60. Mutter von Ernst Friedrich Herbert 1766. Wittwe 1773. Gestorben in Haldem 1793.

93 x 72,5 cm.

Verkauft für CHF 450 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MONOGRAMMIST A.M.

MONOGRAMMIST A.M.

(19. Jahrhundert)

Portrait eines Edelmannes.

Öl auf Leinwand.

Unten links monogrammiert und datiert: A.M. 1760. 1887.

89 x 72 cm.

Verkauft für CHF 900 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DEUTSCHLAND, um 1900

DEUTSCHLAND, um 1900

Portrait des Georg Hermann Heinrich, Freiherr von Münster.

Öl auf Leinwand.

Rückseitig bezeichnet: Georg Hermann Heinrich Freiherr von Münster Drost zu Ibung. Herr zu Surenburg, Geisbeck, Germette, Gadshoff Landegger. Burgmann zu Quakenbrück und Meppen. Geboren d. 23. August 1721. Vermählt I 1745 mit Dorothea von Hammerstein Gesmola. Erbtochter von Langelage. II 1759 oder 60 mit Eleonore von Grothaus Erbtochter zur Ledenburg. Gestorben in Swienburg d. 11 dec 1773.

93 x 72 cm.

Verkauft für CHF 1 400 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TISCHBEIN, JOHANN HEINRICH WILHELM

TISCHBEIN, JOHANN HEINRICH WILHELM

(Haina 1751 - 1829 Eutin)

Portrait von Ernst Friedrich Herbert Graf zu Münster.

Öl auf Leinwand.

Verso auf dem Keilrahmen beschriftet: 'K 98 Ernst Friedrich Herbert Graf zu Münster gemahlt 1801 vom Professor Tischbein aus Rom'

54,4 x 44,9 cm.

Verkauft für CHF 38 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DEUTSCHLAND,

DEUTSCHLAND,

18. Jh.

Portrait von Friederich Unico (1724-1805), Freiherr von Münster.

Öl auf Leinwand.

Oben rechts mit Wappen und bezeichnet: FRIEDRICH UNICO FREYHER VON MÜNSTER Des Deutschen Ordens Comthus Rathgelehrter der Ballay Hessen Generall im Bunt der Vereinigten Niederlande Gouverneur von Vento. geb. 1. Oct. 1725. gestorben 2. Jun. 1805. Zudem rechts mittig unleserlich bezeichnet.

61 x 51 cm.

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PAAR KERZENSTÖCKE,

PAAR KERZENSTÖCKE,

Restauration, Paris, um 1820/30.

Bronze vergoldet. Reich ziselierter und reliefierter Dekor in Form von Blumen- und Palmettenfriesen sowie stilisierten Blüten. Konischer Schaft mit aufgesetzter, vasenförmiger Tülle. Tellerfuss. H 27,5 cm.

Verkauft für CHF 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DEUTSCHLAND, um 1900

DEUTSCHLAND, um 1900

Portrait von Friederich Unico Freiherr von Münster.

Öl auf Leinwand.

90,8 x 70,8 cm.

Verkauft für CHF 300 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

OVALER DESSERTKORB, Berlin, KPM, um 1800.

OVALER DESSERTKORB, Berlin, KPM, um 1800.

Passig geschweifte Form mit Durchbruch aus Bogensegmenten mit grünen Schleifen verziert, die Asthenkel mit applizierten Rosenabschlüssen. Bemalt auf dem Boden der Innenseite mit Rosensträussen. Unterglasurblaue Zeptermarke. L 27 cm. Minimal bestossen.

Verkauft für CHF 850 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DESSERTKORB, Berlin, KPM. um 1800.

DESSERTKORB, Berlin, KPM. um 1800.

Rechteckige oktagonale Form mit Stabdurchbruch und zwei rechteckigen Henkeln. Mit spiralfömig gebundenen Bändern in Purpur, reliefiert am unteren und oberen Rand sowie an den Kanten, bemalt auf dem Boden der Innenseite mit Rosensträussen. Dazu ein weiterer entsprechender Korb mit Sternriss im Boden. Unterglasurblaue Zeptermarke, Pressnummer 23, // eingeritzt. L 24 cm. Reparatur.an der Wandung.

Verkauft für CHF 550 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PAAR SOCKEL VON TAFELAUFSÄTZEN,

PAAR SOCKEL VON TAFELAUFSÄTZEN,

spätes Empire, Paris, 19. Jh.

Bronze reliefiert und ziseliert sowie vergoldet. Ringförmige Aufnahme für die Schale (fehlt), getragen von 3 Engelsbüsten auf Tierfuss. Montiert auf gestuften Rundsockel mit reliefiertem Blattdekor und 3 Klauenfüssen. H 18 cm.

Verkauft für CHF 1 400 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TAFELAUFSATZ,

TAFELAUFSATZ,

Restauration, Paris, um 1830.

Bronze vergoldet. In Form eines Engels auf mit Blättern reliefiertem Rechtecksockel und Tatzenfüssen. Der Engel trägt über dem Kopf einen durchbrochenen runden Korb. H 35,5 cm. Der Sockel auf der Unterseite gemarkt DU.

Verkauft für CHF 1 900 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DEUTSCHLAND,

DEUTSCHLAND,

um 1790.

Portrait von Ernst Friedrich Graf zu Münster.

Pastell auf Papier.

43 x 33 cm.

Verkauft für CHF 550 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ZWEI MINIATUR BISKUITBÜSTEN VON HOMER UND SOKRATES, Fürstenberg, um 1780.

ZWEI MINIATUR BISKUITBÜSTEN VON HOMER UND SOKRATES, Fürstenberg, um 1780.

Modelle von Carl Gottlieb Schubert. Je auf einem quadratischen profilierten glasierten Porzellansockel gehöht in Gold. Die Büsten auf ihren Rückseiten beschriftet Homerus No:1 und Sokrates No:1. Unterglasurblaue F-Marke auf der Unterseite eines Sockels. H 17 cm, 15,5 cm (inklusive Sockel). Kleine Bestossung an einem Sockel.

Verkauft für CHF 650 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

RICCI, MARCO (NACHFOLGER UM 1730)

RICCI, MARCO (NACHFOLGER UM 1730)

(Belluno 1676 - 1730 Venedig)

Mediterrane Ruinenlandschaft mit dem Tempel des Castor und des Pollux auf dem Forum Romanum.

Öl auf Leinwand.

147,5 x 86,5 cm.

Verkauft für CHF 260 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KNIEP, CHRISTOPH HEINRICH

KNIEP, CHRISTOPH HEINRICH

(Hildesheim 1755 - 1825 Neapel)

Arkadische Landschaft mit Diana und Endymion.

Feder in Braun, braun laviert.

Unten rechts signiert, datiert und bezeichnet: C. Kniep inv. et del. 1797 Napoli

61 x 86,5 cm. Im Rahmen der Zeit.

Verkauft für CHF 24 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

STRÖHLING, EDUARD PETER

STRÖHLING, EDUARD PETER

(Düssledorf 1768 - 1826 London)

Portrait von Ernst Friedrich Herbert Graf zu Münster.

Öl auf Leinwand.

155,6 x 104 cm.

Verkauft für CHF 8 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

HISTORISCH BEDEUTENDE BOUILLOTTE-LAMPE,

HISTORISCH BEDEUTENDE BOUILLOTTE-LAMPE,

nach inschriftlicher Überlieferung aus dem Besitz des Kaisers Napoléon Bonaparte, Empire, Paris vor 1814.

Bronze ziseliert und vergoldet. Der Leuchter mit 3 geschweiften Lichtarmen mit Falken als Tüllenträger, in der Höhe verstellbar montiert an Vierkantschaft mit ovalem Traggriff (defekt). Auf kanneliertem Säulenschaft und vertieftem Tellerfuss. Auf der Unterseite gravierte Inschrift: 'Dieser Leuchter stammt aus dem Reisewagen des Kaisers Napoleon Bonaparte, der sich desselben während seiner Feldzüge bediente, und wurde nach der Einnahme von Paris daselbst 1814 dem Kabinets Minister Ernst Friedrich Herbert Grafen zu Münster Erblandmarschall von Hannover von dem Kaiser Alexander von Russland als Andenken an den Befreiungskrieg überreicht, an dem Münster regen Anteil genommen, indem er das mit Hannover vereinigte England bewog die Befreiung Deutschland's von dem Joch Napoleons zu unterstützen'. H 59,5 cm. Reste und Spuren einer späteren Elekrifizierung.

Verkauft für CHF 23 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MACCO, ALEXANDER

MACCO, ALEXANDER

(Creglingen 1767-1849 Bamberg)

Nach einem Portrait von Sir Thomas Lawrence. George IV., König von Grossbritannien, Irland und Hannover. 1826.

Öl auf Leinwand.

Rückseitig bezeichnet: King George IV aged 63. From Sir Thom Lawrence given to Count Münster London 1826.

54 x 43 cm.

Verkauft für CHF 4 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr