Filter

X
Abteilung
Möbel & Dekorative Kunst(186)
Sakrale Skulpturen(3)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(189)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(189)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(189)
X
Land/Region
Keine Angabe(189)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(189)

Suche


189 Treffer
HYDRIA,

HYDRIA,

Apulien, 4./3. Jh. vor Chr.

Bemalte Terracotta. Bauchige Vase mit 3 Henkeln, hohem Hals und breiter Lippe, auf profiliertem Rundfuss. Die Schauseite mit Opferszene. H 36,8 cm.

Verkauft für CHF 4 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ASKOS DER MENZIERGRUPPE,

ASKOS DER MENZIERGRUPPE,

Apulien, 2. Hälfte des 4. Jh. vor Chr.

Bemalte Terracotta. Beutelförmiges Gefäss mit Henkel, rundem Ausguss und profiliertem Rundfuss. Die Wandung mit sitzendem Eros mit prächtigem Schmuck, Eimer, Fächer und Schale, umgeben von Volutendekor. Reparaturen. H 22,8 cm.

Verkauft für CHF 2 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KRATERVASE,

KRATERVASE,

hellenistisch, wohl Syrien, 4. Jh. vor Chr.

Bemalte Terracotta. Bauchige Vase mit 2 Henkeln und breitem Hals, auf Rundfuss. Mit Blätterband, Streifen und Efeumuster. Reparaturen. H 35,5 cm.

Verkauft für CHF 1 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MARMORKOPF EINER FRAU,

MARMORKOPF EINER FRAU,

römisch, Italien, 1. Jh. nach Chr.

Beiger Marmor. Feiner Kopf mit geflochtenem Haar und Haarreif. Auf hölzernem Würfelsockel. H 11 cm (ohne Sockel). H 17,5 cm (mit Sockel).

Verkauft für CHF 4 300 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

HENKELKANNE,

HENKELKANNE,

sog. "Oinorche", Etrurien, 2. Hälfte 6. Jh. vor Chr.

Schwarz gefasste Keramik. Bauchige Kanne mit reliefiertem Henkel und 2 stilisierten Gesichtern sowie geschweiftem Ausguss, auf Rundfuss. Die Wandung mit stilisiertem Sphingendekor. H 36,4 cm.

Verkauft für CHF 2 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINE STATUETTE DES AMUN,

KLEINE STATUETTE DES AMUN,

21.-22. Dynastie, Ägypten, ca. 1000-800 vor Chr.

Silberlegierung. Stehender Amun mit Doppelfederkrone und Pharaonenbart sowie Lendenschurz, den linken Fuss vorgestellt, auf gestuftem, rechteckigem Sockel. H 8,4 cm (ohne Sockel). H 11,2 cm (mit Sockel).

Verkauft für CHF 4 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KOPF EINES KINDES,

KOPF EINES KINDES,

römisch, Italien, 1./2. Jh. nach Chr.

Beiger Marmor. Kinderbüste auf eingezogenem Quadersockel. Ergänzungen an der Nase. Büste aus dem 19. Jh. H 36 cm.

Verkauft für CHF 5 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BRONZEFIGUR DES HARPOKRATES,

BRONZEFIGUR DES HARPOKRATES,

sog. "Horus das Kind", Ägypten, 5./3. Jh. vor Chr.

Bronze. Stehender Harpokrates mit Doppelkrone des vereinigten Unter- und Oberägypten, der rechte Zeigefinger ans Kinn gelegt, der linke Fuss vorgestellt, auf flachem, rechteckigem Sockel mit Hieroglyphen. H 13,5 cm.

Verkauft für CHF 6 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KANOPENDECKEL MIT DARSTELLUNG DES GOTTES AMSET,

KANOPENDECKEL MIT DARSTELLUNG DES GOTTES AMSET,

ptolemäisch, Ägypten, spätes 4./3. Jh. vor Chr.

Kalkstein mit alten Farbspuren. Bestossungen. H 17 cm.

Verkauft für CHF 14 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KOPF EINER NYMPHE,

KOPF EINER NYMPHE,

römisch, nach hellenistischem Vorbild des 2. Jh. vor Chr., Italien, 1./2. Jh. nach Chr.

Beiger Stein. Feiner Kopf mit gewelltem Haar, Kopfreif und Haarknoten, auf konischem Holzrundsockel mit applizierter Krone. H 16,5 cm (ohne Sockel). H 24 cm (mit Sockel).

Verkauft für CHF 57 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GESICHTSFRAGMENT DER SEKHMET,

GESICHTSFRAGMENT DER SEKHMET,

Neues Reich, 18. Dynastie, Ägypten, ca. 1390-1353 vor Chr.

Granodiorit. Auf Holzsockel montiert. H 18 cm.

Verkauft für CHF 30 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MARMORFRAGMENT MIT TIERKAMPFSZENE,

MARMORFRAGMENT MIT TIERKAMPFSZENE,

römisch, 1. Hälfte des 3. Jh. nach Chr.

Weisser Marmor. Leicht gerundete Form mit Darstellung eines Löwen, eine Gazelle erbeutend. H 23 cm. B 30 cm.

Verkauft für CHF 35 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BRONZEFIGUR DES ZEUS,

BRONZEFIGUR DES ZEUS,

Griechenland, spätes 5. Jh. vor Chr.

Bronze mit grüner Patina. Stehender Zeus in Kontrapost, der rechte Arm gehoben, auf gestuftem Quadersockel aus Holz. H 18 cm (ohne Sockel). H 23,5 cm (mit Sockel).

Verkauft für CHF 245 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MITTELTISCH,

MITTELTISCH,

Renaissance und später, Frankreich, Loire-Gegend.

Nussbaum durchbrochen und kräftig beschnitzt mit Maskaronen, Fratzen, Palmetten, Kartuschen, Blättern, Noppen, Voluten, Früchten und Zierfries. Rechteckiges, vorstehendes und profiliertes Blatt auf gerader Zarge mit durchbrochenen Wangenstützen und grossen Tatzenfüssen, auf jochförmigem Steg. 135x87x82 cm.

Verkauft für CHF 13 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FUSS EINES STELLKREUZES (FRAGMENT),

FUSS EINES STELLKREUZES (FRAGMENT),

Renaissance, Toskana, 15./16. Jh.

Bronze und Kupfer getrieben, graviert und vergoldet, besetzt mit Bergkristall- und Lapiscabochons sowie teils emailliert. Abnehmbares Oberteil mit zylindrischem Schaft und balusterartiger Halterung für das Kreuz, flankiert von 2 geschweiften Armen, darauf stehend Johannes und Maria. Die Arme teils emailliert mit Schriftzug CHRISTUS FACTUS EST PRO NOBIS OBEDIENS USQUE AD MORTEM / MORTEM AUTEM CRUCIS. Der Stand mit architektonischem, sechskantigem Schaft auf rundem, mit Schuppen getriebenem Fuss und Bastionssockel. Getriebener Dekor in Form von Blättern und Blüten. Ober- und Unterteil arrangiert, Oberteil ergänzt. H 49 cm.

Verkauft für CHF 5 200 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINE TROMMELUHR,

KLEINE TROMMELUHR,

Renaissance, sign. und dat. B. BOUCHAS A VALENCE 1558, Frankreich.

Vergoldete Bronze und Kupfer. Zylindrisches, profiliertes Gehäuse. Graviertes Zifferblatt mit römischen Stundenzahlen. Herausnehmbares, vergoldetes Messingwerk mit Spindelhemmung. Ergänzungen und Veränderungen. D 7,3 cm. H 5,7 cm.

Verkauft für CHF 6 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GRUPPE MIT DER KRÖNUNG MARIENS,

GRUPPE MIT DER KRÖNUNG MARIENS,

spätgotisch, Mitteldeutschland, Anfang 16. Jh.

Linde geschnitzt und gefasst, verso gehöhlt. Maria stehend mit vor der Brust gekreuzten Armen, flankiert von Gottvater und Christus mit je einem erhobenen Arm (ursprünglich wohl eine Krone haltend). 1 Hand des Christus unvollständig, 1 später. Teils spätere Fassung und Vergoldung. Fehlstellen. H max. 92 cm.

Verkauft für CHF 48 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

HEILIGER BISCHOF,

HEILIGER BISCHOF,

gotisch, Burgund, Ende 14. Jh.

Sandstein vollrund gehauen. Der Heilige stehend mit Bischofshut, Buch und Stab (unvollständig), die rechte Hand zum Segensgestus erhoben. Stark verwittert. H 63 cm.

Verkauft für CHF 5 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TAPISSERIEFRAGMENT "CHARLEMAGNE",

TAPISSERIEFRAGMENT "CHARLEMAGNE",

Barock, wohl flämisch, 16. Jh.

Darstellung von Kaiser Karl dem Grossen auf Pferd mit Wappen, flankiert von 1 Soldaten und Stadt im Hintergrund. Ersetzte Bordüre mit floralem und geometrischem Muster. Fehlstellen. H 260 cm. B 190 cm.

Verkauft für CHF 3 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TAPISSERIE "LA CHASSE",

TAPISSERIE "LA CHASSE",

Renaissance, flämisch um 1590/1600.

Darstellung von Jagdszenen mit Reitern, Figurenstaffage und wilden Tieren in idealisierter Waldlandschaft und Lichtung mit Gebäuden. H 213 cm. B 350 cm.

Verkauft für CHF 31 667 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

HEILIGER ROCHUS,

HEILIGER ROCHUS,

wohl von J. B. BABEL (Johann Baptist Babel, 1716-1799), Schweiz, 2. Hälfte des 18. Jh.

Holz geschnitzt mit polierweisser Fassung, verso gehöhlt. Der Heilige in Pilgergewand auf eine Pestbeule an seinem linken Oberschenkel deutend. Hände und Pilgerstab später. H 128 cm.

Verkauft für CHF 3 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KOMMODE,

KOMMODE,

Louis XV, mitteldeutsch um 1760.

Nussbaum und -wurzelmaser fein beschnitzt mit Blattwerk und Zierfries sowie eingelegt mit Filets und Reserven. Geschweifter, rechteckiger Korpus mit vorstehendem Blatt auf wellig ausgeschnittener Zarge mit geschweiften Beinen. In der Mitte leicht gebauchte Front mit 2 Schubladen. Bronzebeschläge und -traghenkel. Zu restaurieren. Fehlstellen. 125x63x82 cm.

Verkauft für CHF 3 100 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

VERSPOTTUNG CHRISTI,

VERSPOTTUNG CHRISTI,

Renaissance, Flandern um 1500.

Eiche geschnitzt, verso geflacht sowie mit Resten von Fassung/Vergoldung. Christus gebunden und mit Dornenkrone sitzend auf Truhenbank, flankiert von 2 Soldaten. Arme der Soldaten fehlen, Fehlstellen. Ergänzung im Sockelbereich rechts. H 29 cm.

Verkauft für CHF 9 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SPIELTISCH,

SPIELTISCH,

sog. "table à tric-trac", Louis XV, Bern , 18. Jh.

Nussbaum, -wurzelmaser, Kirsche und heimische Fruchthölzer gefriest sowie mit Filets und Reserven eingelegt. Rechteckiges, abnehmbares, mit Schachbrett eingelegtes bzw. mit grünem Filz bezogenes Blatt auf wellig ausgeschnittener Zarge mit hohen, geschweiften Beinen mit Bocksfüssen. In der vertieften Zarge Backgammon-Spielfeld. Front mit 1 Schublade mit diversen Fächern. 86x62x72 cm.

Verkauft für CHF 3 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SPIELTISCH "A FLEURS",

SPIELTISCH "A FLEURS",

sog. "table à tric-trac", Louis XV, wohl Bern um 1760.

Nussbaum, Kirsche, Wurzelmaser und teils getönte Fruchthölzer gefriest sowie fein eingelegt mit Spielfeld, Blumen, Blättern, Filets und Zierfries. Rechteckiges, vorstehendes, randgefasstes und abnehmbares, verso mit grünem Filz bezogenes Blatt mit abgerundeten Ecken auf wellig ausgeschnittener Zarge mit hohen, geschweiften Beinen. In der vertieften Zarge Backgammon-Spielfeld. 104x61x77 cm.

Verkauft für CHF 4 200 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr