Filter

X
Abteilung
Grossuhren(30)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(30)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(30)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(30)
X
Land/Region
Keine Angabe(30)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(30)

Suche


30 Treffer
PENDULE,

PENDULE,

Louis XIV, wohl Neuenburg.

Holz geschwärzt. Rechteckiges, dreiseitig verglastes Gehäuse mit vasenbekröntem, eingezogenem Abschluss und Engel als Aufsatzfigur. Einschübiger Sockel. Das Fronton mit dunklem Velours bezogen. Gravierter Metallzifferring. Werk mit Spindelgang und Stundenschlag auf Glocke. H 85 cm. Zu restaurieren.

Verkauft für CHF 900 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

WANDUHR MIT WECKER UND VORDERPENDEL,

WANDUHR MIT WECKER UND VORDERPENDEL,

Barock, Schweiz.

Rechteckiges, geschwärztes Holzgehäuse mit durchbrochenem Zinnaufsatz. Fronton mit Holzzifferring und Weckscheibe. Spindelwerk. Wecker auf Glocke. H 27 cm.

Verkauft für CHF 1 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

STOCKUHR MIT KALENDER, DATUM UND MONDPHASE,

STOCKUHR MIT KALENDER, DATUM UND MONDPHASE,

Österreich, 18. Jh. Das Zifferblatt signiert GEORG WELTZ S.PÖLTEN.

Allseitig verglastes rechteckiges Holzgehäuse mit eingezogenem Abschluss. Graviertes und vergoldetes Messingfronton mit versilbertem Zifferring in durchbrochenen Ecklösungen mit Blattvoluten. Darüber 3 Hilfszifferringe für die Schaltung des Schlagwerkes (Ein/Aus sowie Repetition) bzw. Justierung der Gehgenauigkeit. Kleine Fenster für Datum und Mondphase. Werk mit Ankergang und 1/2-Stundenschlag auf 2 Glocken. H 56 cm.

Verkauft für CHF 2 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BODENSTANDUHR MIT SEKUNDE, DATUM UND TAGANZEIGE,

BODENSTANDUHR MIT SEKUNDE, DATUM UND TAGANZEIGE,

London, 18. Jh. Signiert FROMANTEEL.

Nussbaum, Wurzelmaser und verschiedene andere Hölzer eingelegt mit Blumen, Vögeln, Friesen sowie geschnitzt mit Blattwerk. Teils graviertes Messingfronton mit Metallzifferring. Werk mit Ankergang und 1/2-Stundenschlag auf Glocke. H 207 cm. Pendel fehlt.

Verkauft für CHF 6 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BOULLE-PENDULE AUF SOCKEL,

BOULLE-PENDULE AUF SOCKEL,

Régence, das Werk signiert HAAS À BERNE, 1.H. 18. Jh.

Geschweiftes Gehäuse belegt mit braunem Schildpatt sowie intarsiert mit graviertem Messing in Form von Blättern und Girlanden. Reiche Bronzebeschläge. Emailzifferblatt "en cuvette" teils belegt mit durchbrochenem Messingrankenwerk. Werk mit Spindelgang und 1/4-Stundenschlag auf 3 Glocken (zu revidieren). H 88 cm.

Verkauft für CHF 6 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GEFASSTE PENDULE MIT CARILLON AUF SOCKEL,

GEFASSTE PENDULE MIT CARILLON AUF SOCKEL,

Louis XV, Neuenburg, 18. Jh. Werk signiert JONAS PIERRE DUCOMMIN À LE LOCLE.

Geschweiftes Gehäuse bemalt mit Blumen und Musikmedaillon auf grünem Grund. Reiche Bronzebeschläge in Form von Rocaillen, Blättern sowie Cellistin. Weisses Emailzifferblatt. Werk mit Spindelgang und 1/4-Stundenschlag auf 2 Glocken sowie Carillon mit 9 Glocken. H 139 cm. Übergangene Fassung, Carillon-Schlagwerk leicht zu überholen.

Verkauft für CHF 7 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GRÜNE HORNPENDULE,

GRÜNE HORNPENDULE,

Louis XV, Paris, 18. Jh. Das Werk und Zifferblatt signiert VIGER À PARIS NO 732.

Geschweiftes Gehäuse mit reichen Bronzebeschlägen in Form von Blattvoluten, Rocaillen sowie Füssen mit Drachenfiguren. Weisses Emailzifferblatt. Werk mit Ankergang, das Schlagwerk ausgebaut. H 52 cm. Etwas zu überholen.

Verkauft für CHF 3 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BEMALTE PENDULE MIT SOCKEL,

BEMALTE PENDULE MIT SOCKEL,

Louis XV, das Zifferblatt und Werk sign. MONTJOYE (Louis Montjoye, Meister 1748), Paris um 1760.

Bemaltes Holz mit bunten Blumen auf rotem Grund und vergoldete Bronze. Geschweiftes, dreiseitig verglastes und auch innen bemaltes Gehäuse mit Aufsatz in Form eines Zweiges und eingerollten Volutenfüssen, auf sich nach unten verjüngendem Sockel. Segmentiertes Emailzifferblatt mit römischen Stunden- und arabischen Minutenzahlen. 2 feine Zeiger. Ankerwerk mit 1/2-Stundenschlag auf Glocke. Zifferblatt etwas bestossen. Reiche, teils ersetzte Bronzebeschläge und -applikationen. 43x20x124 cm.

Verkauft für CHF 3 400 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PORTALPENDULE MIT DATUM UND SEKUNDE,

PORTALPENDULE MIT DATUM UND SEKUNDE,

Louis XVI, Paris um 1780. Das Zifferblatt signiert FOLIN L'AINÉ À PARIS.

Weisser und schwarzer Marmor sowie Bronze vergoldet. Das zylindrische Gehäuse bekrönt von Adlerfigur, ruhend auf Pilastern mit seitlichen Voluten hinter Rundsäulen. Auf eingezogenem Rechtecksockel und Kreiselfüssen. Dekor in Form von Girlanden und Blattvoluten. Weisses Emailzifferblatt. Werk mit Scherengang und 1/2-Stundenschlag auf Glocke. H 61 cm. Zu revidieren.

Verkauft für CHF 6 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

CARTEL,

CARTEL,

Louis XVI, Frankreich.

Holz geschnitzt mit Blättern, Blumen und Lorbeergirlanden sowie vergoldet. Kartuschenförmiges Gehäuse mit Vasenaufsatz. Weisses Emailzifferblatt. Das Werk ausgebaut. H 83 cm.

Verkauft für CHF 550 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PORTALPENDULE,

PORTALPENDULE,

Louis XVI, Paris und La Chaux-de-Fonds, um 1800. Das Zifferblatt signiert ROBERT & COURVOISIER.

Weisser Marmor und Bronze vergoldet. Das zylindrische Uhrgehäuse mit Vasenaufsatz montiert auf 2 Pilastern und vorne gerundetem Rechtecksockel. Bronzebeschläge in Form von Blumen, Friesen und Lyren. Weisses Emailzifferblatt (kleine Reparaturen um Aufzugslöcher). Werk mit Ankergang und 3/4-Stundenschlag auf 2 Glocken. Repetition auf Anfrage. H 46 cm.

Verkauft für CHF 1 300 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GROSSE PORTALPENDULE MIT DATUM,

GROSSE PORTALPENDULE MIT DATUM,

spätes Louis XVI, Österreich, 19. Jh. Das Zifferblatt signiert WENZEL RUNDT IN FREYBERG.

Holz geschnitzt und vergoldet. Das zylindrische Uhrgehäuse mit Vasen- und Blumenaufsatz ruhend auf Portal mit 6 Rundsäulen, flankiert von Engelsfiguren. Auf architektonischem Rechtecksockel. Weisses Emailzifferblatt. Werk mit ausschaltbarem 3/4-Stundenschlagwerk auf 2 Glocken. H 78 cm. Fehlstellen und Ergänzungen, Werk zu revidieren.

Verkauft für CHF 2 400 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PORTALPENDULE MIT DATUM,

PORTALPENDULE MIT DATUM,

Louis XVI, Paris um 1780. Das Zifferblatt signiert COURVOISIER À PARIS.

Crèmefarbener Marmor und vergoldete Bronze. Das zylindrische Uhrgehäuse mit Vasenaufsatz ruhend auf Portalarchitektur mit 6 konischen Säulen, darin Figur eines Mädchens und Amors. Bronzedekor in Form von Maschen, Blumengirlanden, Lorbeerkranz und Blumenfüllhörnern sowie reliefierter Plakette mit spielenden Putten. Weisses Emailzifferblatt. Pariserwerk mit 1/2-Stundenschlag auf Glocke. H 66 cm. Blumendekor leicht unvollständig.

Verkauft für CHF 1 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

CARTEL,

CARTEL,

Louis XVI-Stil, Frankreich, 19. Jh.

Bronze vergoldet. Mehrfach eingezogenes Gehäuse mit Vasenaufsatz sowie mit Lorbeergirlande und Maschen verziert. Weisses Emailzifferblatt. Pariserwerk mit 1/2-Stundenschlag auf Glocke. H 70 cm. Schlüssel fehlt.

Verkauft für CHF 650 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KAMINPENDULE,

KAMINPENDULE,

Empire, Paris um 1810/15. Das Zifferblatt signiert SAUVAGE À PARIS.

Bronze vergoldet. Auf rechteckigem Sockel mit aufgesetztem zylindrischem Werkgehäuse mit der Darstellung Amors als Honigdieb mit seiner Mutter Venus. Weisses Emailzifferblatt. Pariserwerk mit 1/2-Stundenschlag auf Glocke. H 43 cm.

Verkauft für CHF 3 200 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BEMALTE PENDULE AUF SOCKEL,

BEMALTE PENDULE AUF SOCKEL,

Neuenburg, um 1800.

Geschweiftes Holzgehäuse rot gefasst und mit Blumen bemalt. Weisses Emailzifferblatt. Werk mit Spindelgang und 3/4-Stundenschlag auf 2 Glocken. H 83 cm. Schlagwerk zu revidieren. Fassung später.

Verkauft für CHF 650 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KAMINPENDULE,

KAMINPENDULE,

Restauration, Paris, Anfang 19. Jh. Das Zifferblatt signiert BRODON PER A PARIS.

Heller Marmor sowie Bronze vergoldet. In Form einer Portalarchitektur mit Vasenaufsatz, das zylindrische Gehäuse zwischen 4 Rundsäulen. Bronzebeschläge in Form von Lorbeergirlanden und Blattranken. Weisses Emailzifferblatt. Pariserwerk mit 1/2-Stundenschlag auf Glocke. H 35 cm.

Verkauft für CHF 1 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINE PENDULE AUF SOCKEL MIT DATUM,

KLEINE PENDULE AUF SOCKEL MIT DATUM,

Neuenburg, 1. Hälfte 19. Jh.

Geschweiftes Gehäuse schwarz gefasst und mit goldenen Blumen sowie Girlanden bemalt. Weisses Emailzifferblatt (bestossen). Werk mit Spindelgang und 3/4-Stundenschlag auf 2 Tonfedern. H 67 cm. Werk zu revidieren.

Verkauft für CHF 550 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

CAPUCINE,

CAPUCINE,

Frankreich um 1800. Das Zifferblatt signiert SPASSER À LA CACACE?

Rechteckiges Messinggehäuse mit aufgesetzter Glock, umgeben von 4 Vasen. Kreiselfüsse. Weisses Emailzifferblatt (repariert). Werk mit Ankergang und 1/2-Stundenschlag auf Glocke. Repetition auf Anfrage. Wecker auf Glocke. H 28 cm.

Verkauft für CHF 1 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DACHLUHR,

DACHLUHR,

Biedermeier, Wien. Das Zifferblatt signiert MERZ & SOHN WIEN STEPHANSPLATZ NO 5

Mahagoni. Rechteckiges, allseitig verglastes Gehäuse mit Giebeldach. Weisses Emailzifferblatt in vergoldeter Bronzelünette. Feines Werk mit Ankergang und 1/4-Stundenschlag auf 2 Tonfedern. Repetition auf Anfrage. H 144 cm.

Verkauft für CHF 6 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KAMINPENDULE MIT DATUM,

KAMINPENDULE MIT DATUM,

Biedermeier, Wien.

Ebenholz und Alabaster. Das zylindrische Uhrgehäuse mit bekröntem Adleraufsatz auf Rechtecksockel. Weisses Emailzifferblatt (restauriert). Werk mit Ankergang und Grand-Sonnerie auf 3 Glocken. Repetition auf Anfrage. H 46 cm.

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KAMINPENDULE,

KAMINPENDULE,

Restauration, Paris, um 1830.

Bronze vergoldet. Das Uhrwerk in einen Baumstrunk eingelassen, darauf lehnt sich Herkules mit seiner Keule. Auf oktogonalem Sockel und Tatzenfüssen. Appliziertes Dekor in Form von Pfeil und Bogen, Löwenkopf, Lorbeerkränzen usw. Weisser Emailzifferring. Pariserwerk mit 1/2-Stundenschlag auf Glocke. H 49 cm. Pendel fehlt.

Verkauft für CHF 1 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

REISEUHR MIT ETUI,

REISEUHR MIT ETUI,

England, Anfang 19. Jh. Das Zifferblatt signiert JAMES MC CABE ROYAL EXCHANGE LONDON 3354.

Allseitig verglastes rechteckiges Messinggehäuse. Versilbertes und graviertes Zifferblatt. Werk mit Unruh und Aufzug über Schneckenrad. Stundenschlag auf Tonfeder, ausschaltbar. Repetition auf Anfrage. H 18 cm. In rechteckigem Mahagonigehäuse mit Messingrandverstärkungen.

Verkauft für CHF 12 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

REISEWECKER,

REISEWECKER,

Frankreich, 19. Jh. Zifferblatt sign. ALFRED A PARIS.

Rechteckiges Messinggehäuse. Das Fronton mit Emailzifferblatt für die Stunden über kleinem Zifferblatt für den Wecker. Werk mit Federaufzug, Stundenschlag auf Tonfeder, Wecker auf Glocke. Repetition auf Anfrage. H 15 cm.

Verkauft für CHF 550 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINER REISEWECKER,

KLEINER REISEWECKER,

Frankreich, Zifferblatt und Werk sign. Y. ROVAS A PARIS.

Messing graviert mit Rankenwerk sowie vergoldet. Rechteckiges Gehäuse und weisses Emailzifferblatt mit Stundenzifferring über kleinem Zifferring für Wecker. Werk mit Federaufzug. Wecker auf Gehäuseboden. H 11 cm. Zifferblatt bestossen.

Verkauft für CHF 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr