Ich bin bereits registriert - Login:


Sie haben noch kein Login?

Klicken Sie hier um sich zu registrieren


Decorative Arts

Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr



Filter

X
Abteilung
X
Motiv/Gattung
X
Jahrhundert
X
Epoche/Schule/Stil
X
Land/Region
X
Technik/Material
reset


Lot 1001* - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

KOFFERTRUHE MIT WISMUTMALEREI

Deutschland, 16. Jh.
Buche rot gefasst und mit Blumen, Ranken und Beeren in rechteckigen Reserven bemalt. Leicht trapezförmiger Korpus mit gewölbtem Deckel. Der Deckel bemalt mit Blumenstilleben. Metallbeschläge (wohl später).
31 × 20 × 23 cm.

CHF 1 500 / 2 000 | (€ 1 550 / 2 060)

Verkauft für CHF 1 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1002* - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

SCHATULLE MIT WISMUTMALEREI

Deutschland, datiert 1575.
Buche allseitig gefasst und reich bemalt mit Blumen, Blüten und Bouquets in rechteckigen Reserven. Der Deckel mit runder Reserve, Darstellung eines herrschaftlichen Mahls in Renaissance-Architektur. Oben mit unleserlicher Inschriftskartusche. Eisenschloss. 1 Schlüssel.
46 × 31,5 × 18 cm.

CHF 2 000 / 3 000 | (€ 2 060 / 3 090)

Verkauft für CHF 2 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1003* - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

ANNA SELBDRITT

Spätgotisch, Niederlande, Limburg oder Niederrhein, um 1520.
Nussbaum geschnitzt und Verso geflacht. Wenige Spuren von Fassung. Anna auf einem Scherenhocker sitzend mit Buch, danebenstehend Maria mit dem sich auf den Betrachter hinbewegenden Christuskind.
H 80 cm.

CHF 12 000 / 18 000 | (€ 12 370 / 18 560)

Verkauft für CHF 13 110 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1004 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

STANDESSCHEIBE ST. GALLEN

Schweiz, datiert 1595. Monogrammiert CM (Christoph Murer 1558–1614).
Das Wappen der Stadt St. Gallen sowie von Zürich (später ersetzt), überhöht vom bekrönten Reichsadler, flankiert von zwei Bannerträgern. Oberbilder mit Darstellungen aus dem Leben des Mucius Scaevola. In den unteren Ecken zwei trommelnde Putten sowie bezeichnet 'Die Statt Sanct Gallen 1595'. Gerahmt.
42 × 32 cm, mit Rahmen 46 × 36,5 cm.

CHF 3 000 / 5 000 | (€ 3 090 / 5 150)

Verkauft für CHF 3 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1006 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

PULVERFLASCHE

Deutsch oder schweizerisch, letztes Viertel 16. Jh.
Hirschhornkörper (Geweihgabelstück), zweiteiliges Gabelende. Vorderseite geglättet und graviert, Darstellung eines vornehmen Ehepaars, bärtiger Gatte mit hohem Hut, Wams und Pluderhosen, Gattin mit weitem Rock und Hut. Eisengarnitur original, zwei Verschlusskappen, ein Deckelabschluss fehlt, Flaschendeckel verschraubt, lange Tülle mit Federverschluss und an der Basis eine Federsperre, vier Tragringe.
L 24,8 cm.

CHF 600 / 1 000 | (€ 620 / 1 030)

Verkauft für CHF 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1007 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

STANDESSCHEIBE LUZERN

Luzern, datiert 1618. Monogrammiert DT und bezeichnet 'Die lobliche Statt Lucern 1618'.
Das Wappen des Standes Luzern unter dem bekrönten Reichsadler, gehalten von zwei Löwen, der eine mit Schwert, der andere mit Luzerner Standarte. Unten auf Inschriftskartusche bezeichnet. Gerahmt und Verso mit Glas versehen.
49 × 32 cm, mit Rahmen 53,5 × 37 cm.

CHF 2 000 / 3 000 | (€ 2 060 / 3 090)

Verkauft für CHF 2 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1008* - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

KLEINES HOCHZEITSKABINETT MIT WISMUTMALEREI

Deutschland, 17. Jh.
Buche bemalt mit Blumen, Blüten, Ranken und Allianzsymbolen auf rotbraunem Grund. Rechteckiger Korpus mit abklappbarer Front öffnend auf Türe umgeben von sieben Schubladen (zwei davon fehlen). Eisenschloss. Seitliche Eisentraghenkel.
34,5 × 23 × 26 cm.

CHF 1 200 / 2 000 | (€ 1 240 / 2 060)

Verkauft für CHF 1 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1009 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

GROSSE RENAISSANCE CASSONE

Florenz, 15. Jh. und später.
Nussbaum, Pappelholz, Ahorn und andere Hölzer eingelegt in geometrischen Reserven und Filets sowie geschnitzt mit Kapitellen, in der Art des Michele di Giovanni da Fiesole (1418-1458). Längsformatiger, sarkophagförmiger Korpus auf profiliertem, späterem Bodensockel. Die Front durch vier Pilastersäulen unterteilt. Zwischen den Säulen drei vertiefte Kassetten mit feinsten geometrischen Ziereinlagen. Das Sockelgeschoss mit illusionistischen Einlagen von rautenförmigem Gitterwerk. Die Schmalseiten in gleicher Manier gestaltet. Der Deckel profiliert vorstehend und giebelförmig abschliessend. Wiederum mit sehr feinen Einlagen. Die originalen Aussenteile auf späteren Korpus montiert, spätere Schlösser und Beschläge.
239 × 72 × 97 cm.

CHF 5 000 / 8 000 | (€ 5 150 / 8 250)

Verkauft für CHF 3 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1010 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

WAPPENSCHEIBE DER GRAFSCHAFT TOGGENBURG

Toggenburg, datiert 1623. Monogrammiert 'Hi', Hans Jegli (1579–1643).
Zentrale Figur eines Venners mit dem Toggenburger Wappen und einem Toggenburger Wappenschild zu seinen Füssen, geflankt von zwei Säulen sowie einer Flagellationszene in der oberen linken Ecke bzw. einer Darstellung des Heiligen Sebastian oben rechts. Unten auf der Inschriftkartusche bezeichnet, datiert und monogrammiert: Die Grafschaft Dogenburg 1623 Hi.
33 × 22,5 cm.

CHF 2 000 / 3 000 | (€ 2 060 / 3 090)

Verkauft für CHF 5 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1011 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

VISIERHELM

Französisch oder Italienisch, Ende 16. Jh.
Eisen geschmiedet mit zweiteiligem, spitz zulaufendem Visier und Kamm.
H 32, L 36 cm.

CHF 2 000 / 3 000 | (€ 2 060 / 3 090)

Verkauft für CHF 5 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1012* - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

TÜRMCHENUHR MIT WECKER

Süddeutschland, wohl Augsburg, 17. Jh.
Kupfer punziert sowie graviert mit Blumen und Blättern sowie vergoldet. Rechteckiges, architektonisches Gehäuse, die Ecken mit Säulen besetzt, auf breitem, profiliert gestuftem Sockel und Quetschfüssen. Durchbrochener Glockenstuhl mit Balustrade und kuppelförmigem Abschluss. Versilbertes und graviertes Zifferblatt mit römischen Stundenzahlen über kleinerem versilbertem Zifferblatt für die Minuten. Weckerscheibe. Kleines Hilfszifferblatt auf der Rückseite. Werk mit Spindelgang und kurzem Hinterpendel, Aufzug über Schneckenrad und Kette. Stundenschlag auf Glocke. Wecker auf Glocke.
16,5 × 16,5 × 35 cm.

CHF 5 000 / 8 000 | (€ 5 150 / 8 250)

Verkauft für CHF 12 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1015* - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

SCHWERT, JANITSCHAREN-KORPS

Sächsisch-polnisch, um 1729.
Messinggefäss aus mit Kupfer verlöteten Gusshälften bestehend. Sechskantiger konischer Griff mit Mittelgrat, beidseitig ganzflächig von einem Sparrenmuster bedeckt, Sparren teils glatt oder fein gemustert. Parierstange mit kurzen vierkantigen Armen und gerollten Enden, Mittelfeld in der Art eines Mitteleisens zugespitzt, Dekor: Initialen "AR" (König August II. von Polen) von Krone überhöht vor gepunktetem Grund. Rückenklinge (L 67,2 cm, B 4,5 cm), beidseitig breiter Hohlschliff, im Ortdrittel zweischneidig, Ätzdekor: Initiale "AR" von Krone überhöht in einer barocken Kartusche.
L 81,5 cm.

CHF 1 800 / 2 800 | (€ 1 860 / 2 890)

Verkauft für CHF 3 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1016 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

HALBARTE

Schweizerisch oder deutsch, 1. Quartal 16. Jh.
Massive kurze Vierkantspitze, flächiger Ansatz mit Rücken, langes schmales trapezförmiges Blatt mit schräg gestellter, gerader Schneide, Schlagspur (Schwertstreich?), Blattober- und Unterkante minim konkav, Schnabelhaken über langer schmaler Basis, Marke: in Fünfeck mit zugespitzter Basis "U"–förmige Marke. Zwei Schaftfedern. Achtkantschaft erg.
L 191,5 cm.

CHF 2 400 / 3 200 | (€ 2 470 / 3 300)

Verkauft für CHF 6 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1017* - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

MAXIMILIANSHARNISCH

Deutsch, um 1530. Aus originalen Teilen des 16. Jh. sowie späteren Ergänzungen des 19. Jh.
Eisen blank, geriefelt und teils geschnürlte Teile. Auf Puppe. Bestehend aus: -Geschlossener Visierhelm, Visier ergänzt -Kragen -Brust mit ergänztem Rüsthaken -Rücken, der Rückenreifen ergänzt -Armzeug -Beinzeug unvollständig -Kuhmaulschuhe 19. Jh.
H 174 cm.

CHF 8 000 / 12 000 | (€ 8 250 / 12 370)

Verkauft für CHF 29 580 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1018 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

VERMEIL AKELEI-POKAL

Augsburg, um 1650. Meistermarke Theodor Riederer.
Runder, steil zulaufender Fuss mit umlaufenden Buckeln. Spangenloser Schaft. Achtpassig geschweifte Cuppa mit gebuckelter Wandung auf graviertem und punziertem Fond.
H 16,5 cm, 160 g.

CHF 2 000 / 4 000 | (€ 2 060 / 4 120)

Verkauft für CHF 2 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1019 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

VERMEIL-BECHER

Augsburg, 2. Hälfte 17. Jahrhundert. Meistermarke Wolfgang Caspar Kolb.
Schwach konische Form mit verstärktem, leicht profiliertem Lippenrand. Die Wandung ist umlaufend mit einer feinen Tremolierstrich-Gravur strukturiert. Der Bereich unterhalb des Lippenrandes und am unteren Rand des Bechers glatt.
H 10,5 cm, 170 g.

CHF 1 000 / 1 600 | (€ 1 030 / 1 650)

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1020 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

DECKELBECHER AUF KUGELFÜSSEN

Augsburg, um 1700. Meistermarke Philipp Jakob Drentwett III.
Getriebene Wandung aus Medaillons mit Imperatorenköpfen, dazwischen Fruchtgebinde. Deckel ungemarkt und möglicherweise ergänzt.
H 18,5 cm, 400 g.

CHF 1 600 / 2 400 | (€ 1 650 / 2 470)

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1021 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

DECKELBECHER AUF KUGELFÜSSEN

Basel, um 1680. Meistermarke Peter Biermann.
Teilvergoldet. Auf drei Kugelfüssen. Reich verzierte Wandung mit getriebenen Portraits mit der Bezeichnung THEODORICUS REX, THEODOBERTUS und THEODOBALDUS zwischen feuervergoldetem, getriebenem Akanthus und Vögeln. Wulstiger Deckel mit getriebenem Akanthus auf punziertem Grund und Kugelknauf.
H 15 cm, 230 g.

CHF 4 000 / 6 000 | (€ 4 120 / 6 190)

Verkauft für CHF 11 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1022 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

PIETRA DURA PLATTE

Barock, Italien um 1700.
Broccatello di Spagna, Carrara-Marmor, Ver Antique de Grèce clair, Perlmutt sowie andere Marmorarten eingelegt in Form von Reserven und Blumen. In Holzrahmen gefasst und auf späterem, teils vergoldetem Nussbaumgestell.
Platte ca. 157 × 76 cm, Total 167 × 89 × 49 cm.

CHF 5 000 / 8 000 | (€ 5 150 / 8 250)

Verkauft für CHF 10 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1023 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

KUGELFUSSBECHER

Nürnberg, um 1690. Meistermarke Heinrich Gottfried Anton Hammon.
Teilvergoldet. Auf drei Kugelfüssen. Getriebene Wandung mit Fruchtgebinden zwischen drei Medaillons mit Architekturdarstellungen. Den glatten Lippenrand rahmen gravierte Profilleisten.
H 9 cm, 95 g.

CHF 1 400 / 1 800 | (€ 1 440 / 1 860)

Verkauft für CHF 2 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1025 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

KLEINER KUGELFUSSBECHER

Nürnberg, um 1700. Meistermarke Sigismund Dockler.
Teilvergoldet. Konische Form auf drei Kugelfüssen. Das untere Drittel der Wandung zieren getriebenebene Zungen.
H 7,6 cm, 70 g.

CHF 600 / 1 000 | (€ 620 / 1 030)

Verkauft für CHF 813 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1028 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

KOMMODE

Régence, Frankreich, Rhônetal, um 1730. In der Art von Thomas Hache, wohl Grenoble.
Zwetschge, Palisander und andere Hölzer eingelegt in bastionsförmigen Reserven und Filets. Leicht trapezförmiger Korpus, dreiseitig bombierter Korpus auf ausgeschnittener Zarge und Konsolfüssen. Front mit drei Schubladen. Spätere Bronzebeschläge.
101 × 56 × 79 cm.

CHF 3 000 / 5 000 | (€ 3 090 / 5 150)

Verkauft für CHF 3 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1029* - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

GROSSES BUREAU-MAZARIN "À TOUTES FACES"

Louis XIV-Stil, unter Verwendung alter Teile.
Ebenholz, teils kolorierte exotische Edelhölzer, Zinn und Bein allseitig reich eingelegt mit Blumenbouquets in Vasen, Vögeln, Blättern, Mäanderband und Zierfries. Rechteckiges, mit grünem, goldgepresstem Leder bezogenes Blatt mit breiter marketierter Bordüre auf gerader Zarge mit acht durch jeweils zwei geschweiften H-Stegen verbundenen, sich verjüngenden Vierkantbeinen mit gequetschten Kugelfüssen. Front mit breiter Zentralschublade, flankiert von je drei Schubladen. Die Rückseite eingelegt mit Blumenbouquets. Vergoldete Bronzebeschläge. 1 Schlüssel.
197 × 91 × 79 cm.

CHF 10 000 / 15 000 | (€ 10 310 / 15 460)

Verkauft für CHF 7 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1031 ♣ - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

BOULLE PENDULE AUF SOCKEL

Louis XIV/Régence, um 1710/20.
Holzgehäuse mit braun hinterlegtem Schildpatt, eingelegt mit graviertem Messing in Form von Rankenwerk. Applizierter feiner vergoldeter Bronzedekor in Form von Blattvoluten, Akanthusblatt, Espagnoletten etc. Siegesengel als Aufsatzfigur, die Türbronze in Form des Apolls mit Lyra, flankiert von einem Adler und einem Löwen. Reliefiertes Zifferblatt mit weissen Emailkartuschen (eine stark repariert). Eventuell assortiertes Berner Werk mit Spindelgang und Viertelstundenschlag auf zwei Glocken. 1 Schlüssel.
41 × 21 × 121 cm.
Für den Export dieses Objekts ist eine CITES-Bescheinigung notwendig. Die Beschaffung dieses Dokuments obliegt dem Käufer. Der Versand ins Ausland ist durch Koller Auktionen nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie die Abteilung für weitere Informationen.

CHF 2 000 / 3 000 | (€ 2 060 / 3 090)

Verkauft für CHF 2 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen



Lot 1032 - A202 Decorative Arts - Donnerstag 22 September 2022, 10.00 Uhr

SPIEGEL "À PARECLOSES"

Régence/Louis XV, Frankreich um 1730/40.
Holz teils durchbrochen geschnitzt in Form von Rocaillen, Blumen, Blättern und Flügeln sowie vergoldet. Rechteckiger, passig geschweifter Rahmen mit geschweiftem Aufsatz. Späteres Spiegelglas.
147 × 88 cm.

CHF 4 000 / 7 000 | (€ 4 120 / 7 220)

Verkauft für CHF 5 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

Details Mein Katalog Anfragen