Filter

X
Abteilung
Grossuhren(20)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(20)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(20)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(20)
X
Land/Region
Keine Angabe(20)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(20)

Suche


20 Treffer
EISENUHR MIT MONDPHASE UND VORDERPENDEL,

EISENUHR MIT MONDPHASE UND VORDERPENDEL,

Deutschland, 17. Jh.

Geschlossenes rechteckiges Metallgehäuse mit aufgesetzter Glocke und halbrunden Abschlüssen. Leicht ausstehender Zifferring mit Durchbrechung für die Mondphasenscheibe, darunter kleiner Zifferring für die Minuten. Hintereinander liegendes Geh- und Schlagwerk. Spindelhemmung und Stundenschlag auf Glocke. H 27 cm. Spätere Bemalung. Wohl ehemals mit Radunruh.

Verkauft für CHF 2 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

EISENUHR MIT VORDERPENDEL UND WECKER,

EISENUHR MIT VORDERPENDEL UND WECKER,

Barock, Schweiz oder Deutschland, 17. Jh.

Geschlossenes Metallgehäuse, gefasst mit liegendem Putto sowie 2 Heiligendarstellungen auf den seitlichen Türen. Durchbrochener Abschluss in der Art von Kuppeln. Bemaltes Zifferblatt mit Weckerscheibe und darunterliegendem Zifferblatt für die Minuten. Hintereinander liegendes Geh- und Schlagwerk mit Spindelgang und Halbstundenschlag auf Glocke. Wecker auf Glocke. H 26 cm. Fassung berieben, Werk mit Ergänzungen.

Verkauft für CHF 4 300 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KAMINUHR MIT BOULLE-MARKETERIE,

KAMINUHR MIT BOULLE-MARKETERIE,

Louis XIV, das Zifferblatt signiert MICHELIN À DIJON, das Werk sign. GRIBELIN À PARIS.

Rechteckiges Gehäuse mit Boulle-Marketerie in rotem Schildpatt, Messing und Zinn in Form von Blumenranken und Blättern. Reliefiertes Bronzezifferblatt mit weissen Emailkartuschen. Werk mit Spindelgang und Halbstundenschlag auf 3 Glocken. Zugrepetition. H 55 cm.

Verkauft für CHF 2 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TISCHUHR MIT VORDERZAPPLER,

TISCHUHR MIT VORDERZAPPLER,

Barock, Süddeutschland, wohl Augsburg, Anfang 18. Jh.

Messingblech getrieben mit Blumenkörben, Füllhörnern, Voluten und von Löwen gehaltenem Wappen sowie versilbert. Kupfer-Zifferring. Werk mit Spindelgang. H 26 cm. Versilberung berieben.

Verkauft für CHF 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PRUNK-BOULLEPENDULE mit Sockel,

PRUNK-BOULLEPENDULE mit Sockel,

späte Régence, Paris, 19. Jh.

Rotes Schildpatt ausserordentlich reich eingelegt mit Messingfilets in "première-partie" und "contre-partie"; Voluten, Kartuschen und Zierfries. Rechteckiges Uhrgehäuse mit markant geschweiftem Kranz mit Figurenaufsatz auf sich nach unten verjüngendem Sockel. Bronzezifferblatt mit 24 Emailplaketten für arabische Minuten- und römische Stundenzahlen. Feines Messing-Ankerwerk mit 1/2-Stundenschlag auf Glocke. Ausserordentlich feine Bronzebeschläge und -applikationen in Form der 3 Parzen, Maskaronen, Kartuschen und Zierfries. 60x28x146 cm.

Verkauft für CHF 6 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PENDULE AUF SOCKEL,

PENDULE AUF SOCKEL,

spätes Louis XV, Frankreich, 19. Jh.

Geschweiftes Holzgehäuse belegt mit rotem Schildpatt. Bronzebeschläge in Form von Rocaillen, Blättern, Muscheln und Putten. Reliefiertes Bronzezifferblatt mit weissen Emailkartuschen. Werk mit Ankergang und Halbstundenschlag auf Glocke. H 86 cm.

Verkauft für CHF 1 300 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GEFASSTE PENDULE AUF SOCKEL,

GEFASSTE PENDULE AUF SOCKEL,

Louis XV, Frankreich, 18. Jh. Das Werk und Zifferblatt sign. JOFFROY À BESANCON.

Geschweiftes, rot gefasstes Holzgehäuse mit reichen Bronzeapplizierungen in Form von Blumen, Blättern, Rocaillen und Vogel. Reliefiertes Bronzezifferblatt mit weissen Emailkartuschen. Spindelwerk mit 3/4-Stundenschlag auf 3 Glocken. H 123 cm. Spätere Fassung, Bronzen teils später.

Verkauft für CHF 3 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GEFASSTE PENDULE AUF SOCKEL,

GEFASSTE PENDULE AUF SOCKEL,

Louis XV, Frankreich, 18. Jh.

Geschweiftes Holzgehäuse bemalt mit Blumen auf grünem Grund. Reiche Bronzebeschläge in Form von Blättern, Voluten und Rocaillen. Weisses Emailzifferblatt "en cuvette". Werk mit Spindelgang und Halbstundenschlag auf Glocke. H 133 cm. Bronzen später vergoldet. Etwas zu überholen.

Verkauft für CHF 2 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GEFASSTE PENDULE AUF SOCKEL,

GEFASSTE PENDULE AUF SOCKEL,

Louis XVI, Neuenburg, das Werk signiert LES FRÈRES DU COMMUN DIT VÉRON À LA CHAUX-DE-FONDS.

Geschweiftes Gehäuse bemalt mit Blumen auf rosa Fond. Vergoldete Profilstäbe. Emailzifferblatt "en cuvette". Werk mit Spindelgang und Halbstundenschlag auf Glocke. H 84 cm. Das Gehäuse stark ergänzt, Sockel später.

Verkauft für CHF 1 100 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GEFASSTE PENDULE AUF SOCKEL,

GEFASSTE PENDULE AUF SOCKEL,

Neuenburg, Ende 18. Jh. Das Werk sign. N. GIRARDIN À LUXEUL.

Holzgehäuse grün gefasst und mit Blumen bemalt. Emailzifferblatt. Werk mit Spindelgang und Halbstundenschlag auf Glocke. H 90 cm. Werk und Gehäuse später vereint.

Verkauft für CHF 600 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GEFASSTE PENDULE AUF SOCKEL MIT DATUM,

GEFASSTE PENDULE AUF SOCKEL MIT DATUM,

Neuenburg, 18. Jh.

Geschweiftes Holzgehäuse grün gefasst und mit Blumen und Jagdszene bemalt. Weisses Emailzifferblatt. Werk mit Spindelgang und Halbstundenschlag auf 2 Glocken. Repetition auf Anfrage. H 94 cm. Sockel und Aufsatz später.

Verkauft für CHF 700 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BRACKET CLOCK,

BRACKET CLOCK,

George III, England, 18. Jh. Das Werk signiert GRAVELL&TOLKIEN (erwähnt in London 1795x1825).

Mahagoni. Rechteckiges, allseitig verglastes Gehäuse mit eingezogenem Aufsatz, die Ecken besetzt mit Bronzeziervasen. Auf Konsolfüssen. Graviertes Messingzifferblatt mit Händlersignatur BROTHERS MELLY & MARTIN LONDON. Werk mit fein gravierter Werksplatine, Spindegang und Halbstundenschlag auf Glocke. Federaufzug über Schnecke. H 59 cm.

Verkauft für CHF 1 400 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

EISENUHR,

EISENUHR,

England, 18. Jh. Das Zifferblatt bez. WILLIAM JOURDAIN LONDON.

Offenes Gehäuse, das Fronton oben bogenförmig mit Messingzifferring umgeben von durchbrochenen Ranken. Werk mit Ankergang und Halbstundenschlag auf Glocke. H 34 cm. Auf späterer geschnitzter Holzkonsole. Pendel fehlt.

Verkauft für CHF 150 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KAMINPENDULE,

KAMINPENDULE,

Empire, Paris. Bronze vergoldet.

Auf rechteckigem Gehäuse thronend eine sitzende Frauenfigur, wohl Allegorie der Astronomie. Auf Rechtecksockel und Volutenfüssen. Der Sockel reliefiert mit allegorischen Darstellungen der Künste. Reliefiertes Bronzezifferblatt. Pariserwerk mit Halbstundenschlag auf Glocke. H 50 cm. Montierung des Werkes abgeändert.

Verkauft für CHF 1 900 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GROSSE BOULLE-PENDULE AUF SOCKEL,

GROSSE BOULLE-PENDULE AUF SOCKEL,

Napoléon III in Anlehnung an den Régence-Stil, Paris, 19. Jh.

Geschweiftes Holzgehäuse belegt mit braunem Schildpatt und Boulle-Marketerie in Form von Blattranken. Reiche Bronzebeschläge in Form von Rocaillen, Damenbüsten, geflügelten Engelsköpfen, Drachen und mythologischer Szene. Vollplastischer Chronosaufsatz. Reliefiertes Bronzezifferblatt mit weissen Emailkartuschen. Werk mit Ankergang und Halbstundenschlag auf Glocke. H 168 cm. Werk zu überholen.

Verkauft für CHF 6 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KAMINPENDULE,

KAMINPENDULE,

Historismus, das Werk signiert D.WALLMANN EISENBACH.

Holz geschwärzt und bemalt mit Blumenranken. Rechteckiger Korpus mit eingezogenem Dach. Werk mit Ankergang und Schlag auf Tonfeder. H 33 cm.

Verkauft für CHF 70 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KUCKUCKSUHR,

KUCKUCKSUHR,

Schwarzwald, um 1900.

Nadelholz. Gehäuse in Hausform mit durchbrochenen Blattranken. Werk mit Ankergang und Kuckucksruf sowie Schlag auf Tonfeder. H 46 cm.

Verkauft für CHF 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SAMMLUNG DE AMODIO: REISEUHR MIT WECKER,

SAMMLUNG DE AMODIO: REISEUHR MIT WECKER,

Frankreich, Mitte 19. Jh. Das Zifferblatt signiert. CH(AR)LES UDIN H(ORLO)GER DE LA MARINE DE L'ETAT PALAIS ROYALE 52, PARIS

Metall versilbert sowie teils vergoldet. In architektonischer, allseitig verglaster Rechteckform, die Ecken mit tordierten Säulen besetzt. Weisses Emailzifferblatt über Weckerblatt. Werk mit Federaufzug und Halbstundenschlag auf Tonfeder. Repetition auf Anfrage. Wecker zu revidieren. H 19 cm. Mit beledertem Etui.

Verkauft für CHF 1 800 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TISCHUHR MIT AUTOMAT,

TISCHUHR MIT AUTOMAT,

Frankreich, Mitte 19. Jh.

Bronze. In Form einer Hafenanlage mit Festung, im Hafenbecken ein Boot, das in den Wellen sich bewegt. Werk mit Halbstundenschlag auf Glocke. H mit geschnitztem Holzsockel 49 cm. Glassturz fehlt.

Verkauft für CHF 3 400 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

UHRENMÄNNCHEN,

UHRENMÄNNCHEN,

Schwarzwald.

Gusseisen bemalt. Werk mit Federaufzug. H 38 cm.

Verkauft für CHF 550 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr