Filter

X
Abteilung
Grossuhren(31)
Möbel & Dekorative Kunst(80)
Porzellan & Fayence(61)
Silber(72)
Sakrale Skulpturen(9)
Varia(26)
X
Motiv/Gattung
Keine Angabe(223)
Keine Zuteilung(5)
Kleinmöbel(1)
Kommoden / Anrichten / Kabinette(11)
Konsolen(1)
Leuchter / Lampen / Appliken(3)
xx_Miniaturen(1)
Rahmen / Spiegel(3)
Schränke / Vitrinen / Bibliotheken(1)
Sitzmöbel(12)
Standuhren(3)
Tapisserien / Textilien(6)
Tisch- und Kommodenuhren(5)
Tische / Schreibmöbel(1)
Vasen / Jardinièren / Zierobjekte(2)
Wanduhren(1)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(279)
X
Epoche/Schule/Stil
Keine Angabe(278)
Louis XV(1)
X
Land/Region
Keine Angabe(279)
X
Technik/Material
Keine Zuteilung(274)
Majolika(2)
Skulptur / Plastik(3)

Suche


279 Treffer
ÄGYPTISCHE LÖWEN-PROTOME,

ÄGYPTISCHE LÖWEN-PROTOME,

Spätzeit, 6.–3. Jh. v. Chr. Framgent eines Möbelstückes.

Dunkel patinierte Bronze. Die Augen eingelegt in Gold (Pupillen fehlen). Montiert auf Metallsockel.

H 10 cm, B 8,5 cm.

Für den Export dieses Objekts ist eine CITES-Bescheinigung notwendig. Die Beschaffung dieses Dokuments obliegt dem Käufer. Der Versand ins Ausland ist durch Koller Auktionen nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie die Abteilung für weitere Informationen.

Verkauft für CHF 7 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

IZNIK KACHEL,

IZNIK KACHEL,

Türkei, um 1600.

Aus einem grossen Fliesenbild, bemalt in Ochsenblutrot, Grün und Blau mit Blumenranken.

24x24,5 cm. Randrestaurierungen.

Verkauft für CHF 6 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

VOTIV-STATUETTE EINES RUHENDEN IBIS,

VOTIV-STATUETTE EINES RUHENDEN IBIS,

Ägypten, Spätzeit, 6.–3. Jh. v. Chr.

Holz und Bronze. Montiert auf Plexiglassockel.

L 29,5 cm, H 24 cm.

Verkauft für CHF 17 380 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GLAS TAZZA,

GLAS TAZZA,

Venedig, wohl 16. Jh.

Transparentes Glas mit gräulicher Tönung und blau applizierten Bandbordüren an Wandung und Fuss. Zwölf applizierte Stege, der umgeschlagene Mündungsrand mit eingeschlossenem Goldstaub. Appliziert mit geripptem, auslaufenden Fuss mit umgeschlagenem Rand, Abrissnarbe.

D 27,3 cm, H 15,5 cm.

Verkauft für CHF 3 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GLAS TAZZA,

GLAS TAZZA,

Venedig, wohl 16. Jh.

Transparentes, gräulich getöntes Glas. Balusterförmige Kuppa mit spiralförmigen, gekniffenen Stegen auf der Wandung und umgeschlagenem Rand in Blau. Appliziert auf einem auslaufenden Fuss mit gekniffenen Stegen und umgeschlagenen Rand in Blau.

D 31 cm, H 14 cm.

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

EMAILLIERTER CORPUS CHRISTI,

EMAILLIERTER CORPUS CHRISTI,

Limoges, 12.Jh.

Kupfer mit Resten von Vergoldung und blauem Email. Auf späterem Plexiglas montiert.

H 16 cm, B 13.5 cm

Verkauft für CHF 5 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PORTALLÖWE,

PORTALLÖWE,

romanisch, Italien, wohl Apulien, um 1200.

Weisser Marmor behauen. Der liegende Löwe mit Säulenbasis auf dem Rücken, in den Vordertatzen mit Resten einer Kartusche. Diverse Fehlstellen und Ausbrüche, Verwitterungsspuren.

69x32x47 cm

Verkauft für CHF 23 480 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

WASSERSPEIER IN FORM EINES LÖWENKOPFES,

WASSERSPEIER IN FORM EINES LÖWENKOPFES,

gotisch, wohl Frankreich, 14. Jh.

Stein behauen und Eisen. Später montiert als Salontisch mit Glasblatt.

Der Speier: 64x27x39 cm.

Verkauft für CHF 6 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MINNEKÄSTCHEN MIT EISENVERSTÄRKUNGEN,

MINNEKÄSTCHEN MIT EISENVERSTÄRKUNGEN,

gotisch, Frankreich, 15.Jh.

Eichenholzkern mit reichem Eisenbeschlag in Form von durchbrochenen, stilisierten Ranken. Rechteckig mit leicht gewölbtem Klappdeckel, Eisenschloss mit Säulenartiger Haspe. Das Schlüsselloch hinter weiterer Haspe versteckt. Innen mit Resten von altem Stoff. Unten mit alter Inventaretikette 489. Fehlstellen. Kein Schlüssel vorhanden.

17x26x12 cm

Verkauft für CHF 6 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FIGUR EINES HEILIGEN,

FIGUR EINES HEILIGEN,

spätgotisch, Süddeutschland um 1500/10.

Linde geschnitzt im Viertelrelief sowie gefasst und teilvergoldet. Der Heilige stehend, ohne Attribut. Linker Unterarm fehlt, Retouchen an der Fassung und Vergoldung.

H 58 cm

Verkauft für CHF 4 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SELTENE TAPISSERIE "Tobias mit dem Fisch",

SELTENE TAPISSERIE "Tobias mit dem Fisch",

Brüssel, um 1530/40. Nach Vorbildern eines Nachfolgers von Bernard van Orley.

Darstellung des Tobias mit dem Fisch, dahinter der Engel. Mit breiter Blumen- und Früchtebordüre mit Vögeln. Etwas ausgebleicht, Reparaturen.

350x430 cm

Verkauft für CHF 33 850 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

CORPUS CHRISTI,

CORPUS CHRISTI,

gotisch, Italien, um 1440.

Holz vollrund geschnitzt sowie gefasst. Feingliedrige Figur, die Beine leicht angezogen. Das lange Haar vorne in 2 Strähnen hängend. Fehlstellen an der Fassung. Fassung übergangen.

H 44 cm.

Verkauft für CHF 10 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KOPF EINES PANTHERS,

KOPF EINES PANTHERS,

wohl gotisch.

Weisser Marmor. Montiert auf geschwärzten zylindrischen Metallsockel. Einige Ausbrüche und Fehlstellen.

B 212, H 17 cm. H mit Sockel 34 cm

Verkauft für CHF 4 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MILLEFIORI-TAPISSERIEFRAGMENT,

MILLEFIORI-TAPISSERIEFRAGMENT,

flämisch, Brügge, vermutlich 2. Hälfte 16. Jh.

Darstellung einer Fantasie-Landschaft mit Blumen, Tieren, Grotesken sowie Atlasfigur und Wappen, das an einem Band aufgehängt ist. Im Hintergrund eine Landschaft mit Bauernhaus. Ausgebleicht, Fehlstellen und Reparaturen.

136x166 cm

Verkauft für CHF 6 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MANNALESE,

MANNALESE,

gotisch, Schweiz, Anfang 16. Jh. Umkreis von Hans Geiler von Fribourg.

Linde geschnitzt im Relief, ehemals gefasst. Vielfigurige Darstellung mit Israeliten bei der Mannalese, flankiert von Moses und Aron. Rechts in einem Zelt eine Mutter mit Kind und 2 weiteren Figuren. Die Fürsorge der Mutter für ihr Kind wiederspiegelt die Fürsorge Gottes für sein Volk. Minimale Fassungsreste, Risse und Wurmgänge. Kittungen. Ergänzungen, hinten mit Leinen verklebt. Überarbeitet. Gottvaterfigur im Wolkensockel fehlt.

32x57 cm.

Verkauft für CHF 2 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MINNEKÄSTCHEN,

MINNEKÄSTCHEN,

gotisch, flämisch oder französisch, 15. Jh.

Holzkern belegt mit geprägtem und gestanztem Leder. Eisenbeschläge in From von stilistierten Blüten, die Kanten mit ausgeschnittenen Eisenbändern verstärkt. Auf der Front Schloss mit spitzer Haspe, flankiert von 2 Haspen mit Drehriegel. Griff auf Deckel sowie seitliche Traggriffe (einer fehlt). 1 Schlüssel. Risse sowie Fehlstellen am Leder, Restaurierungen und Ergänzungen, Eisenbeschläge leicht unvollständig. Innen neu mit rotem Velour ausgekleidet.

19x14x8 cm.

Verkauft für CHF 4 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MINIATUR-KÄSTCHEN,

MINIATUR-KÄSTCHEN,

Werkstatt Michel Mann, Augsburg oder Nürnberg um 1600.

Kupfer und Messing ziseliert mit Blattwerk und Vasen sowie vergoldet. Der Deckel mit Tambour und Pfeifer verziert. Front mit vorgetäuschtem Schlüsselloch. Klappdeckel mit Schlüsselloch unter verschiebbarem Riegel. Traghenkel. Vierriegeliges Eisenschloss, die Kapelle mit Rosette verziert. 1 Schlüssel. 1 Fuss lose.

7,2x4,7x4,7 cm

Verkauft für CHF 5 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINES KÄSTCHEN,

KLEINES KÄSTCHEN,

Frankreich, 16. Jh.

Holzkern mit dunklem Leder bezogen sowie mit Eisenbändern beschlagen. Front mit Schloss und sich nach vorne verjüngender Haspe. Nicht passender Schlüssel. Leder unvollständig.

11,5x7,5x7 cm

Verkauft für CHF 688 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

TÜRMCHENUHR,

TÜRMCHENUHR,

Renaissance, Augsburg um 1600. Das Werk mit Monogramm SA HA (Samuel Haug 1580-1637) sowie mit Augsburger Marke.

Messing und Kupfer feuervergoldet sowie Eisen. Turmförmiges, architektonisch gestaltetes Gehäuse mit durchbrochenem kuppelförmigem Glockenstuhl, Galerien mit Balustern und zahlreichen Zierpfeilern. Auf Quadersockel mit Scheibenfüssen. Front mit übereinanderliegenden, versilberten Zifferblättern für Stunden und Viertelstunden. Weckerscheibe. Rückseite mit Hilfszifferblättern des Stunden- und Viertelstundenschlagwerk. Gehwerk mit Spindelgang und Radunruh, Aufzug über Schneckenrad und Kette. Zwei dahinterliegende Schlagwerke mit Viertelstundenschlag auf zwei Glocken. Kleines seitliches Weckerwerk. Alter Schlüssel, jedoch nicht original. Restauriert, Spindelrad und Radunruh wohl ersetzt.

14,5x14,5x33 cm.

Verkauft für CHF 12 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GESCHNITZTER UND VERGOLDETER RAHMEN ALS SPIEGEL,

GESCHNITZTER UND VERGOLDETER RAHMEN ALS SPIEGEL,

Renaissance, wohl Florenz, 16. Jh.

Holz geschnitzt mit Früchten, Blättern, Blumen, Voluten und Wappenkartusche umrahmt von Flügeln sowie vergoldet und polychrom bemalt. Dreigeteiltes Wappen mit Mohrenkopf über drei Kleeblättern auf blauem Band sowie weiss/rot gestreiftem unterem Feld. Fehlstellen. Vergoldung teils übergangen.

53x38 cm

Verkauft für CHF 1 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MAJOLIKA TELLER AUS DEM KARDINAL FARNESE SERVICE,

MAJOLIKA TELLER AUS DEM KARDINAL FARNESE SERVICE,

Castelli d'Abruzzo, um 1575.

"Alla turchina" auf blauem Fond bemalt in Gold und Höhung in Weiss mit dem Farnese Wappen unter einem Kardinalshut zwischen Goldblattmotiven und einer stilisierten Blattwerkbordüre auf der Fahne.

D 23 cm.

Verkauft für CHF 1 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINER MAJOLIKA TELLER AUS DEM KARDINAL FARNESE SERVICE,

KLEINER MAJOLIKA TELLER AUS DEM KARDINAL FARNESE SERVICE,

Castelli d'Abruzzo, um 1575.

"Alla turchina" auf blauem Fond bemalt in Gold und Höhung in Weiss mit dem Farnese Wappen unter einem Kardinalshut zwischen Goldblattmotiven und einer stilisierten Blattwerkbordüre auf der Fahne.

D 18 cm.

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

MADONNA MIT KIND,

MADONNA MIT KIND,

nach einem Vorbild von Lorenzo Ghiberti, Italien, spätere Ausformung wohl 16./17. Jh.

Stukko gefasst. Das Christuskind sitzt in der Hand seiner Mutter und schmiegt sich mit dem Kopf an ihre Wange. Auf rechteckiger Plinte.

H 65 cm

Verkauft für CHF 5 625 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

HOCHZEITSTRUHE, sog. "cassone nuziale",

HOCHZEITSTRUHE, sog. "cassone nuziale",

Florenz, 14.Jh.

Holz mit Stukko vergoldet. Reliefiertes Dekor in Form von Blumenranken, Rosetten und passigen Reserven. Die Front mit drei thronenden Frauenfiguren. Klappdeckel, seitliche geschmiedete Eisentraghenkel. Innen mit beigem Leinen ausgeschlagen. Schlossriegel fehlt. Diverse Fehlstellen an der Vergoldung. Wurmgänge, Riss im Deckel, Retouchen und Kittungen.

175x60x62 cm

Verkauft für CHF 13 720 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

EMAILPLAKETTE MIT STATION AUS DEM KREUZWEG,

EMAILPLAKETTE MIT STATION AUS DEM KREUZWEG,

Limoges, wohl 16. Jh. Monogrammiert L.L. (wohl Léonard Limosin, 1500-1580).

Email bemalt mit einer Station aus dem Kreuzweg: Veronika reicht Jesus das Schweisstuch. Die Rückseite mit transluzidem Gegen-Emaille, Bandelwerk in Gold über Glasur, Ausbrüche um den Rand und Ecken repariert, in teils vergoldetem Holzrahmen mit Email-Plaketten besetzt. Monogrammiert L.L. Restaurierungen.

12x16 cm

Verkauft für CHF 2 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr