Filter

X
Abteilung
Asiatica(128)
X
Motiv/Gattung
Nicht näher zuzuordnen(1)
Gewänder / Wandtextilien (Asiatica)(1)
Keramik (Asiatica)(23)
Kunsthandwerk / Zierobjekte (Asiatica)(17)
Malerei (Asiatica)(24)
Möbel (Asiatica)(7)
Ritualobjekte (Asiatica)(22)
Schmuck (Asiatica)(4)
Skulpturen (Asiatica)(27)
Teppiche(1)
Waffen und Jagdtrophäen(1)
X
Jahrhundert
Keine Angabe(27)
v. Chr.(2)
4. Jahrhundert(1)
5. Jahrhundert(1)
14. Jahrhundert(1)
15. Jahrhundert(3)
16. Jahrhundert(8)
17. Jahrhundert(9)
18. Jahrhundert(24)
19. Jahrhundert(38)
20. Jahrhundert(14)
X
Epoche/Schule/Stil
Nicht näher zuzuordnen(67)
Zhou(2)
Nördl. und südl. Dynastien(2)
Tang(4)
Song(1)
Ming(10)
Qing(37)
Republik China(5)
X
Land/Region
China(75)
Tibet / Nepal / Mongolei(53)
X
Technik/Material
Nicht näher zuzuordnen(2)
Bronze / Metall(20)
Druckgraphik / Multiple(1)
Elfenbein/Bein(5)
Emaille / Cloisonné(2)
Gold(1)
Holz(6)
Keramik(8)
Lackarbeiten(3)
Malerei (Asiatica)(23)
Porzellan(23)
Silber(13)
Stein(18)
Textil(3)

Suche


128 Treffer
TANZENDE APSARA.

TANZENDE APSARA.

Westtibet, 16./17. Jh. H 12,5 cm.

Bronze, die Haare mit Resten blauer Fassung. Bewegte Darstellung auf einem Knie mit tänzerisch erhobenen Händen. Ein breiter Schal fällt u-förmig von den Schultern über die Schenkel.

Verkauft für CHF 7 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BUDDHA SHAKYAMUNI VAJRASANA.

BUDDHA SHAKYAMUNI VAJRASANA.

Tibet, 14. Jh. H 20,5 cm.

Feuervergoldete Kupferlegierung. Die kräftige, gut modellierte Figur sitzt auf einem feinen doppelten Lotosthron, einen Vajra vor sich. Eine Rolle mit acht Sutrenblättern in Goldschrift auf blauem Papier liegt bei und stammt der Überlieferung nach aus dem Inneren des Buddhas. Die Verschlussplatte ist verloren.

Verkauft für CHF 36 900 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

VAJRASATTVA.

VAJRASATTVA.

Nepalesische Arbeit in Tibet, 16. Jh. H 13,2 cm.

Feuervergoldete Kupferlegierung. Die Gottheit sitzt auf einem doppelten Lotosthron und hält ihre Attribute Vajra (Mitgefühl) und Ghanta (Weisheit) in den Händen. Ein halber Vajra bekrönt die Frisur, winzige Glassteine zieren den Schmuck. Sockelplatte verloren.

Verkauft für CHF 6 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GRÜNE TARA.

GRÜNE TARA.

Nepal, ca. 16. Jh. H 10,5 cm.

Feuervergoldete Kupferlegierung mit winzigen Türkiseinlagen. Die Schutzgöttin sitzt in lalitasana auf einem doppelten Lotosthron, neben den Schultern erblühen zwei verschiedene Lotosblüten. Feine Gesichtszüge. Berieben.

Verkauft für CHF 4 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

BUDDHA SHAKYAMUNI.

BUDDHA SHAKYAMUNI.

Tibet, ca. 16. Jh. H 24,5 cm.

Feuervergoldete Kupferlegierung. Der Buddha sitzt, die Erde zur Zeugin anrufend, auf einem doppelten, relativ grossblättrigen Lotosthron. Das Gewand bedeckt zwar beide Schultern, lässt aber die rechte Brust frei, die Säume sind fein gemustert. Verschlussplatte verloren.

Verkauft für CHF 16 160 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

VAJRADAKA.

VAJRADAKA.

Tibet, 15./16. Jh. H 8 cm.

Bronze. Die dickbäuchige Gottheit mit gekreuztem Vajra und Ghanta sitzt auf einem unten offenen Lotossockel und hat den Kopf in den Nacken gelegt. Das ursprünglich darunter sitzende Räucherbecken ist verloren. Vajradaka wird in Reinigungszeremonien eingesetzt, in deren Verlauf der Figur Sesamsamen in den Rachen geworfen und im Becken verbrannt werden. Der Rauch steigt durch den geöffneten Mund wieder auf und verflüchtigt sich, Sünden und Verirrungen mit sich tragend.

Verkauft für CHF 4 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GRÜNE TARA.

GRÜNE TARA.

Tibet, 15./16. Jh. H 20,5 cm.

Feuervergoldete Kupferlegierung mit üppigen Türkis- und Glaseinlagen. Die Schutzgöttin und Retterin sitzt in entspannter lalitasana auf einem umlaufenden doppelten Lotosthron, die Rechte liegt in der Geste der Wunschgewährung offen auf dem Unterschenkel. Neben den Schultern erblühen Utpala und Lotos. Inschrift an rückseitigem Sockelrand. Verschlussplatte verloren.

Verkauft für CHF 73 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ZWEI NAGA TERRACOTTA-PLATTEN.

ZWEI NAGA TERRACOTTA-PLATTEN.

Nepal, 18./19. Jh. H ca. 44 cm.

Ein Paar freundlich lächelnder Naga-Nagini Schutzgottheiten mit Schlangenkörper, überdacht von einem Naga-Baldachin, mit detailreichen Binnenzeichnungen. Gesockelt. (2)

CHF 6 000 / 9 000 | (€ 5 260 / 7 890)

GROSSE FIGUR DES AVALOKITESHVARA SHADAKSHARI.

GROSSE FIGUR DES AVALOKITESHVARA SHADAKSHARI.

Nepal, 18. Jh. H 55 cm.

Messingrepoussé mit rotbrauner Patina. Die vierarmige Gottheit hält die Haupthände in namaskara-mudra vor der Brust, die anderen halten Padma und Mala. Über der fünfblättrigen Krone thront Buddha Amithaba in der Haartracht. Feine Gesichtszüge mit versunkenem Ausdruck.

Verkauft für CHF 10 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

STEHENDER BODHISATTVA.

STEHENDER BODHISATTVA.

Tibetochinesisch, 18. Jh. H 35 cm.

Vergoldetes Kupferrepoussé. Die reich geschmückte Figur mit abnehmbarer Krone zeigt mit der Rechten die Wunschgewährungsgeste und hält gleichzeitig eine üppige Lotosblume. Die Blüte in der linken Hand, die in vitarkamudra erhoben ist, ging verloren. Sockel separat gefertigt.

Verkauft für CHF 10 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

AMITAYUS.

AMITAYUS.

Tibetochinesisch, um 1770, H 18,5 cm.

Feuervergoldete Bronze sowie Reste polychromer Fassung. Der Herr des unermesslichen Lebens sitzt meditierend auf einem durchbrochenen Thronsockel, über dessen Front ein drapiertes Tuch herabfällt. Die Kalasha in den Händen ist verloren.

Verkauft für CHF 7 500 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

KLEINER RITUALSPIEGEL.

KLEINER RITUALSPIEGEL.

Tibet, 19./20. Jh. Ø 13 cm.

In der Mitte des eisernen Spiegels ist die Keimsilbe HRIH sichtbar, welche Avalokiteshvara (Chenrezig) zugeordnet ist. Auf dem vergoldeten Silberrahmen Rankenwerk, Türkis- und Glasauflagen.

Für den Export dieses Objekts ist eine CITES-Bescheinigung notwendig. Die Beschaffung dieses Dokuments obliegt dem Käufer. Der Versand ins Ausland ist durch Koller Auktionen nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie die Abteilung für weitere Informationen.

CHF 2 000 / 3 000 | (€ 1 750 / 2 630)

KAPALA.

KAPALA.

Tibet, alt, L 18,5 cm.

Rituelle Schädelschale, mit Silber ausgeschlagen und einer Koralle geschmückt. Der Rand ist mit einer ziselierten Silberbordüre ummantelt.

Für den Export dieses Objekts ist eine CITES-Bescheinigung notwendig. Die Beschaffung dieses Dokuments obliegt dem Käufer. Der Versand ins Ausland ist durch Koller Auktionen nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie die Abteilung für weitere Informationen.

Verkauft für CHF 1 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

WEISHEITS-SCHWERT (KADHGA).

WEISHEITS-SCHWERT (KADHGA).

Tibet, L 32,8 cm.

Eisen, der durchbrochene und abgeflachte Vajra-Griff sowie die durchbrochene Flammenspitze der Klinge sind goldtauschiert. Das Schwert gehörte wohl als Attribut zu einer grossen Figur.

Verkauft für CHF 1 875 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

SELTENER RITUELLER HAKEN.

SELTENER RITUELLER HAKEN.

Tibet, ca. 15. Jh. L 16 cm.

Gold- und silbertauschiertes Eisen. Ein expressiv gestalteter Makarakopf hält den fein gravierten Haken in seinem Maul. Ein mit Türkisen und Korallen besetzter endloser Knoten mit Loch bildet das andere Ende. Der Haken soll die Negativität der Dämonen einfangen und alle Lebewesen näher an die Lehre heran und schliesslich aus dem Kreislauf der Wiedergeburten ziehen.

Für den Export dieses Objekts ist eine CITES-Bescheinigung notwendig. Die Beschaffung dieses Dokuments obliegt dem Käufer. Der Versand ins Ausland ist durch Koller Auktionen nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie die Abteilung für weitere Informationen.

Verkauft für CHF 5 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ZEHN MEDIZIN-LÖFFEL.

ZEHN MEDIZIN-LÖFFEL.

Tibet, alt, L 18-31,5 cm.

Eisen, Silber, Messing, Bronze und Kupfer, teilweise mit Auflagen wie Türkis und Koralle. Mit verschiedenen Dekoren, z.T. tauschiert, graviert und getrieben. (10)

Für den Export dieses Objekts ist eine CITES-Bescheinigung notwendig. Die Beschaffung dieses Dokuments obliegt dem Käufer. Der Versand ins Ausland ist durch Koller Auktionen nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie die Abteilung für weitere Informationen.

Verkauft für CHF 5 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PAAR TROMPETEN.

PAAR TROMPETEN.

Tibet, 19. Jh. L 40 cm.

Silber, getrieben, ziseliert und durchbrochen gearbeitet. Mit Türkis und Korallen besetzt und mit Lotosranken und Blumen verziert. Seidenbahnen sind an einer Öse auf der Rückseite befestigt. (2)

Für den Export dieses Objekts ist eine CITES-Bescheinigung notwendig. Die Beschaffung dieses Dokuments obliegt dem Käufer. Der Versand ins Ausland ist durch Koller Auktionen nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie die Abteilung für weitere Informationen.

Verkauft für CHF 4 375 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DAMARU.

DAMARU.

Tibet, 19./20. Jh. Ø 9,5 cm.

Die kleine Handtrommel besteht aus zwei sanduhrförmig zusammengesetzten und mit gefärbter Ziegenhaut bespannten Schalen aus Elfenbein. Durch das drehen der Hand schlagen zwei Stoffkugeln auf die Felle. Ein "Schildkrötenpanzer"-Dzi (bhun-dzi) und Stoffbänder verzieren die Handtrommel.

Für den Export dieses Objekts ist eine CITES-Bescheinigung notwendig. Die Beschaffung dieses Dokuments obliegt dem Käufer. Der Versand ins Ausland ist durch Koller Auktionen nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie die Abteilung für weitere Informationen.

Verkauft für CHF 2 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

RITUALKANNE.

RITUALKANNE.

Mongolei, 19./20. Jh. (die Jade älter), H 23 cm.

Silber mit zwei schauseitigen grau-melierten Jademedaillons. Fuss, Hals und Deckel mit eingelegten Korallen, Türkisen sowie Lapislazuli. Der Deckel ist mit einer Kette gesichert. Eine Einlage ersetzt.

Für den Export dieses Objekts ist eine CITES-Bescheinigung notwendig. Die Beschaffung dieses Dokuments obliegt dem Käufer. Der Versand ins Ausland ist durch Koller Auktionen nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie die Abteilung für weitere Informationen.

Verkauft für CHF 4 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

ALTAR-KANNE.

ALTAR-KANNE.

Tibetochinesisch, 19. Jh. H 30,5 cm.

Hellblaugrundiges Email-Cloisonné mit rostroten Drachen zwischen Wolken. Der Hals mit Lotosdekor. Der Henkel ist in Form eines plastischen Drachen gestaltet. Gravierte Qianlong-Marke auf der Basis.

Verkauft für CHF 2 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

FEINER TEESCHALENSTÄNDER MIT DECKEL.

FEINER TEESCHALENSTÄNDER MIT DECKEL.

Tibet, H 12 cm.

Teilvergoldetes Silber, der florale und figürliche Dekor getrieben und graviert. Der Ständer mit leicht ausgestelltem Fuss und blütenblattförmiger Schale, der getreppte Deckel mit Knauf.

CHF 1 000 / 1 500 | (€ 880 / 1 320)

PRÄCHTIGE TEEKANNE.

PRÄCHTIGE TEEKANNE.

Tibet, 19. Jh. H 29 cm.

Kupfer mit getriebenen Silberauflagen, teilweise vergoldet, mit eingelegten Türkisen und Glassteinen. Der Henkel und der Tüllenkopf aus vergoldeter Kupferlegierung sind in Form von Fabeltieren gearbeitet. Am Hals umlaufende Inschrift in Silber.

Verkauft für CHF 10 000 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

PAAR TEESCHALENSTÄNDER MIT DECKEL.

PAAR TEESCHALENSTÄNDER MIT DECKEL.

Tibet, H ca. 11 cm.

Teilvergoldetes Silber, getrieben und graviert. Der detailreiche Dekor besteht aus den acht buddhistischen Emblemen sowie Blumen und Ranken, frei und in Kartuschen angeordnet. (2)

Verkauft für CHF 3 750 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

GROSSER GA’U.

GROSSER GA’U.

Tibet, H 18,5 cm.

Giebelförmig mit gemodeltem Tsatsa des Padmasambhava hinter kleinem, geschmücktem Glasfenster. Die Silberfront weist einen dichten getriebenen Dekor auf und ist mit vergoldeten ashtamangala und einem kirtimukha besetzt. Schutzhülle mit Umhängeband.

Verkauft für CHF 2 125 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr

DREI AMULETTBEHÄLTER.

DREI AMULETTBEHÄLTER.

Tibet, 19./20. Jh. L 7,5 - 11 cm.

Die Schauseiten Silber, der Gefässboden aus Kupfer oder Weissblech. Teilweise getriebener Dekor von Ranken, einer mit Silberfiligran belegt, zwei mit einer zentralen Koralle besetzt. (3)

Für den Export dieses Objekts ist eine CITES-Bescheinigung notwendig. Die Beschaffung dieses Dokuments obliegt dem Käufer. Der Versand ins Ausland ist durch Koller Auktionen nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie die Abteilung für weitere Informationen.

Verkauft für CHF 1 250 (inkl. Aufgeld)
Angaben ohne Gewähr